Montag, 6. November 2017

//Malle´s Monday// Kiss, Marry or Kill! Teil 2

Hallo ihr Bücherwürmer und Serienjunkies da draußen!


Es ist wieder so weit! Heute ist Montag und das heißt natürlich, dass es einen neuen Malle´s Monday Post geben wird. Darauf haben sich vielleicht schon einige von euch gefreut, den bereits vor ein paar Wochen habe ich einen Post zu der Kiss, Marry or Kill Challenge hochgeladen und da habe ich ja schon erwähnt, dass es nicht der letzte Post dazu sein wird und nun ist es endlich so weit. Heute kommt der zweite Teil zu dieser tollen, aber gleichzeitig auch gemeinen Challenge online und ich hoffe ihr freut euch darüber. Nun will ich aber gar nicht weiter labern, sondern wünsche euch nur noch ganz viel Spaß mit diesem Beitrag. 


Damon Salvatore, Draco Melfoy und Jacob Black
Dieser Teil beginnt ja gleich mit einer total leichten Entscheidung, den für mich war sofort klar, dass ich Draco Melfoy töten muss. Eigentlich finde ich ihn gar nicht so schlimm, aber er ist schon ein ganz schönes Weichei und wenn man ihn dann im Vergleich zu den anderen Beiden sieht, dann kann ich leider gar nicht anders. Und für alle die ihn nicht kennen, er ist ein Slytherin Schüler aus Hogwarts, den da keiner so richtig zu mögen scheint. Jacob Black würde ich küssen, da er zwar echt toll ist und bei Twilight eigentlich auch mehr Team Jacob bin, kann ich ihn nicht heiraten. Den Damon ist ein absoluter Traummann, auch wenn er ein Vampir ist, aber so könnte er mich unsterblich machen und wir könnten für immer zusammen sein, was wirklich eine tolle Vorstellung ist. Auch wenn er ein paar merkwürdige Eigenschaften hat, habe ich ihn relativ schnell in mein Herz geschlossen, auch wenn in der Serie Vampire Diaries mein Herz eigentlich jemand anderem gehört.


Derek Hale, John Schnee und Stiles Stilinski
Auch hier ist mir die Entscheidung, wenn ich töten soll, sehr leicht gefallen, den jeder der meinen Post zu den Serien, die ich anschaue gelesen hat, weis, dass ich John Schnee über alles hasse und froh wäre, wenn er sterben würde. Teilweise ist er zwar sehr nett und hilfsbereit, aber trotzdem ist er mir zu eingebildet, was auf die meisten Charaktere von Game of Thrones zutrifft. Derek Hale und Stiles Stilinski spielen beide in der Serie Teen Wolf mit und da ich beide wahnsinnig toll finde, ist mir die folgende Entscheidung nicht leicht gefallen. Stiles ist noch sehr kindisch und auch wenn ich ihn liebe, kann ich ihn nur küssen, den Derek ist viel männlicher und attraktiver als Stiles und es tut mir sehr leid, dass ich das jetzt einfach so sage. Aber es stimmt und außerdem shippe ich Stiles schon mit einer wahnsinnig tollen Person, die ich viel zu lange nicht mehr verfolgt habe, was ich bald wieder in Angriff nehmen werde.


Yannis Tagwind, Edward Cullen und Jamie Lannister
Fangen wir auch hier wieder mit der Person an, die ich töten würde. Und auch hier wäre es wieder eine Person aus Game of Thrones und zwar Jamie Lannister, der Königsmörder. Und alleine diese Tatsache reicht dafür aus, um ihn zu töten. Okay eigentlich finde ich ihn gar nicht so schlimm, den so schlecht sieht er nicht aus und er beschützt seine Liebsten, was ich an ihm sehr bewundere. Trotzdem ist es ein wenig ekelhaft seine Geschichte zu verfolgen, alle die die Serie schauen wissen genau warum.Yannis Tagwind aus der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf ist zwar eigentlich schwul, doch er ist ein herzensguter Mensch und deshalb würde ich ihn gerne heiraten. Edward Cullen aus Twilight finde ich schon auch toll, auch wenn ich eigentlich Team Jacob bin. Aber ihn kann ich leider nur küssen, da ich Yannis ein wenig mehr verfallen bin, ganz egal ob er nun schwul ist oder nicht! Und juhu am 30. November 2017 erscheint endlich Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeit, das Buch in dem man seine Geschichte und die der letzten verbliebenen Jahreszeit erfährt. Schreibt mir doch mal gerne, ob ihr euch auch schon so wahnsinnig doll auf das Buch freut!!!


Jace Wayland, Harry Potter und Tyrion Lannister
Also diese Entscheidung ist mir dann nicht ganz so einfach gefallen, den Harry Potter ist meiner Meinung nach ein Weichei und Tyrion Lannister hat ein paar sehr merkwürdige Eigenschaften. Letztendlich habe ich mich dann aber dafür entschieden, den Game of Thrones Charakter am leben zu lassen, also küsse ich Tyrion und würde Harry töten. Früher haben mir die Filme total gut gefallen, aber mittlerweile finde ich sie echt langweilig, was ich echt schade finde, aber es gibt ja zum Glück noch andere tolle Filme. Jace Wayland aus der Chroniken der Unterwelt Reihe würde ich auf jeden Fall heiraten, den er ist sowohl ein Bad Boy als auch ein sehr gefühlvoller Mensch und diese Mischung kann man auch nur lieben. Der Schauspieler aus der Serie gefällt mir überhaupt nicht (auch die anderen finde ich nicht gut), weshalb ich Jace aus dem Film auf jeden Fall bevorzugen würde.


Thranduil, Ron Wesley und Rush
Auch hier muss ich leider wieder einen Charakter aus Harry Potter töten und zwar Ron Wesley, auch wenn ich ihn eigentlich ganz gerne mag, doch in dieser Kombination kann ich einfach nicht anders. Bleibt nur noch die Frage, wen ich heiraten und küssen würde. Rush ist ein toller Bad Boy, der wie alle auch einen weichen Kern besitz, dem ich aber der ersten Seite der Rosemary Beach Reihe verfallen bin. Den auch wenn er manchmal ein ganz schön großes Arschloch ist, kümmert er sich um seine Freunde und die Familie und das ist doch eigentlich das Wichtigste. Thranduil der Elbenkönig aus den Hobbit Filmen, ist ein wahnsinnig gutaussehender Mann, der sehr beeindruckend ist. Besonders toll finde ich immer wieder die Stelle, an der er im letzten Teil auf seinem Elch angeritten kommt, den da kommt er vollkommen zur Geltung. Doch er denkt sehr viel nur an sich und sein Volk, was ihm sicherlich vom Verhängnis werden wird, weshalb ich ihn auch nur küssen würde. Aber ich würde ihn gerne als Liebhaber haben, das wäre toll. Demzufolge würde ich Rush heiraten, womit man sehr zufrieden sein kann, den er ist ein wahnsinnig toller Mann.


Stefan Salvatore, Roth und Herr Müller
Herr Müller aus Fuck ju Göthe muss ich leider töten, auch wenn ich ihn total toll finde, vor allem als Lehrer, da kann er gerne mal zu uns kommen. Roth ist ja ein Dämonen König und das strahlt sein ganzes Verhalten auch aus, was ihn zu einem totalen Bad Boy macht und das gefällt mir schon sehr gut. Aber natürlich hat er auch seine weichen Seiten, vor allem wenn es um Bambi und Layla geht. Stefan Salvatore aus Vampire Diaries ist zwar besonders in einer Staffel auf einem krassen Trip, der ihn böse werden lässt, doch trotzdem ist er für mich kein Bad Boy, den er will immer alle beschützen, was manchmal sicherlich auch nerven kann. Aber genau das hat mich zu der Entscheidung gebracht, dass ich ihn nur küssen würde und Roth aus der Dark Elements Reihe heiraten würde.


Colton, Mon-El und Beckett Daniels
Und zum Schluss kommt nun die aller schwerste Kombination des Posts, bei der ich immer noch nicht weis, wie ich mich entscheiden soll. Hier kann ich einfach niemanden umbringen, den es sind alle sehr tolle, besondere Charaktere, die ich in mein Herz geschlossen habe. Beckett Daniels aus der Driven Reihe ist ein sehr reifer junger Mann, der total hilfsbereit ist und den man einfach nur lieben kann. Da er der Typ ist, den ich aus der Reihe bisher am meisten mag, würde ich ihn sehr gerne heiraten. Colton, ebenfalls aus der Driven Reihe, ist viel mehr der Bad Boy, was ich an ihm auch so liebe, doch ich hätte immer Angst, dass ihn seine Vergangenheit wieder einholt und er mich von sich stößt, weshalb ich ihn nur küssen würde. Mon-El aus der Fernsehserie Supergirl verheimlicht sehr wichtige Details über seine Herkunft, weshalb man sich nie so richtig sicher sein kann, ob man ihm trauen kann oder nicht. Und deshalb würde ich auch ihn küssen und vielleicht am ehesten von allen töten, aber bei dieser Kombination lassen wir diesen Teil mal aus.


So und das wars auch schon wieder mit dem zweiten Teil des Kiss, Marry or Kill Tags und ich hoffe er hat euch gefallen. Gern würde ich eure Entscheidungen wissen, den ich bin mir zu 100% sicher, dass es auch andere Entscheidungen geben würde, den zum Glück haben wir alle verschiedene Geschmäcker und das ist auch gut so. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn ihr bei meinem nächsten Malle´s Monday Beitrag oder irgend einem anderen wieder vorbeischauen würdet.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

Sonntag, 5. November 2017

//Rezension// Driven 6 - K. Bromberg

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Endlich habe ich es mal geschaft den sechsten und leider auch schon vorletzten Teil der Driven Reihe von K. Bromberg zu lesen und zwar Driven - Bittersüßer Schmerz. Wie schon bei den anderen Teilen möchte ich euch natürlich auch zu diesem tollen Schätzchen meine Meinung berichten. Quinlan ist eigentlich eine echt taffe Frau, doch als sie Hawkin kennenlernt, ist es um sie geschehen. Doch er hat einige Geheimnisse vor ihr, die alles zu zerstören drohen. Doch wird er sie einweihen oder von sich stoßen?


Allgemeines:
Autorin: K. Bromberg
Titel: Driven - Bittersüßer Schmerz
Band: 6
Verlag: Heyne<
Seiten: 666
Preis: 9,99 €
Genre: New Adult
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2017
ISBN: 978-3-453-42027-4
Verlagsseite


Informationen zur Autorin:
K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem eReader. DRIVEN-Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie.

Inhalt:
Rockstar Hawkin hilft seinem Zwillingsbruder Hunter immer wieder aus der Patsche – und landet dafür vor Gericht. Um einer Haftstrafe zu entgehen, muss er als Gastdozent am College unterrichten – und trifft dort auf die attraktive Assistentin Quinlan Westin. Sie zu verführen ist ein leichtes Spiel, denkt er ...


Meinung:
Das Cover ist meiner Meinung nach das schönste der Reihe, den dieses Mal stört mich weder der blaue Farbfleck noch die Blumenranken in der rechten unteren Ecke. Irgendwie sieht es so total cool aus und ohne würde es wahrscheinlich auch langweilig wirken. Ich bin sehr überrascht, dass mich an diesem Cover eigentlich nichts stört, zumal mir die Farben eigentlich immer schon gefallen haben.

Was soll ich sagen? Das Buch ist einfach der Wahnsinn. Erst vor einer Stunde habe ich das Buch beendet und bin immer noch total fertig davon. K. Brombergs Schreibstil ist der Wahnsinn und lässt sich super schnell lesen. Von der ersten bis zur letzten Seite konnte es mich mal wieder fesseln, wie es bei den anderen Bänden eigentlich auch schon war und ich finde es bewundernswert, dass die Autorin das geschafft hat. Quinlan, Coltons Schwester, ist eine sehr mitfühlende, hilfsbereite Person, die selbst für Personen da ist, die versuchen sie wegzustoßen und das ist schon sehr beeindruckend. Hawkin ist der typische Bad Boy, mit dem weichen Kern, der immer wieder durchkommt und das liebe ich an Kerlen wie ihm, den sie alle haben eine Schwachstelle. Und genau das wird ihm hier zum Verhängnis, doch er hat seine Freunde die ihn unterstützen und das ist sehr wichtig. Klar verhält er sich nicht immer besonders toll gegenüber Quinlan, doch sie beide können darüber hinwegsehen und das ist doch eigentlich das Wichtigste. Natürlich begegnet man auch Rylee und Colton wieder, worüber ich mich natürlich sehr gefreut habe. Colton hat als großer Bruder in einer besonders wichtigen Situation, den entscheidenden Tipp gegeben und da sieht man mal wieder wie er sich verändert hat und Quinlan wird klar, dass nicht nur er sich ändern kann. Das Ende war viel zu schnell da, den ich hatte das Gefühl, dass das Buch gerade erst angefangen hatte. Extrem emotionales Buch, was mich immer wieder an meine Grenzen gebracht hat, was mich aber überhaupt nicht stört.

Bewertung:
Bei dieser positiven Bewertung kann ich ja nur noch 5 Sterne vergeben, die das Buch auch mehr als verdient hat.

Ich kann euch diese Reihe wirklich nur ans Herz legen, sie wird euch zu 100% gefallen. K. Brombergs Bücher haben die perfekte Mischung aus Liebe, Freundschaft, Verrat, Herzschmerz und Erotik und das macht sie zu etwas ganz Besonderem. Leider war das auch schon der vorletzte Teil der Reihe, was mich sehr traurig macht, den es gibt noch einige andere Charaktere über die Bücher geschrieben werden könnten, die auch ein Happy End verdienen. Schreibt mir doch mal gerne, was für eine New Adult Reihe ich als nächstes anfangen könnte, den ich mag dieses Genre wirklich gerne und bin offen für Neues. Außerdem würde mich mal interessieren, ob ihr die Reihe schon gelesen habt oder noch vorhabt sie zu lesen.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

//Rezension// Royal 2 - Valentina Fast

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Ich hatte euch diese Rezension eigentlich schon vor ein paar Tagen versprochen, aber leider habe ich es früher nicht geschafft. Deshalb werde ich euch nun endlich berichten, wie mir Royal - Eine Krone aus Alabaster von Valentina Fast gefallen hat. Tatyana ist immer noch bei der Auswahl dabei, doch durch ihre Freundin ist es einigermaßen aushaltbar. Wäre da nicht das Problem mit Phillip und die Frage wer den nun der Prinz ist.


Allgemeines:

Autorin: Valentina Fast
Titel: Royal - Eine Krone aus Alabaster
Band: 2
Verlag: Carlsen
Seiten: 492
Preis: 9,99 € (Taschenbuch)
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 2. November 2017
ISBN: 978-3-551-31682-0
Verlagsseite


Informationen zur Autorin:
Valentina Fast wurde 1989 geboren und lebt heute im schönen Münsterland. Beruflich dreht sich bei ihr alles um Zahlen, weshalb sie sich in ihrer Freizeit zum Ausgleich dem Schreiben widmet. Ihre Leidenschaft dafür begann mit den Gruselgeschichten in einer Teenie-Zeitschrift und verrückten Ideen, die erst Ruhe gaben, wenn sie diese aufschrieb. Ihr Debüt, die »Royal«-Reihe, wurde innerhalb weniger Wochen zum E-Book-Bestseller.


Inhalt:
Noch immer weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist. Tatyana ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an die Nacht des Meteoritenschauers zurückkehrt, beginnen ihre Gefühle wieder zu schwanken. Schließlich öffnet eine Reise durch das Königreich ihr die Augen – nicht nur, was ihr Herz betrifft, sondern auch, was die wahren Pläne des Königshauses angeht…


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, den es ist wieder eine Mischung aus den beiden E-Books geworden und das unterscheidet sie halt. Die helle Farbe des dritten und die Person und die Risse des vierten Buches sehen zusammen sehr schön aus, wobei man vom Carlsen Verlag ja auch eigentlich nichts anderes erwarten kann.

Der Schreibstil war wieder der absolute Knaller, den die Seiten sind nur so dahingeflogen und ich war immer wieder schockiert wie schnell ich voran gekommen bin. Das macht aber überhaupt nichts, den das Buch war auch sehr spannend, da sich alles um die Enthüllung des Prinzen gedreht hat und ich habe auch immer mit Tatyana mit gefiebert. Zu Beginn des Buches hatte ich, um ehrlich zu sein, noch keine richtige Vorstellung, wer der Prinz sein könnte, doch während dem Lesen kam mir dann schon eine Idee und vor allem eine Stelle hat denjenigen verraten. Das Geheimnis wird erst zu Ende des Buches verraten, was mich schon sehr auf die Folter gespannt hat, aber es sind immer wieder überraschende Dinge passiert, mit denen sicherlich keiner gerechnet hätte. Tatyana ist immer noch eine sehr taffe, liebenswürdige Person, die man im ersten Buch bereits kennen und lieben gelernt hat. Phillip hat mich auch in diesem Buch wieder zur Weisglut gebracht, da man bei ihm nie so genau weis, woran man eigentlich ist. Aber das ist auch sehr gut für die Geschichte, den so wird ein bisschen Herzschmerz und natürlich Aktion eingebracht, von dem das Buch lebt. Die anderen Männer, Henry, Fernand und Charles waren mir natürlich auch wieder sehr sympathisch, genauso wie Claire, Laylas Freundin. Die Autorin macht mich fertig mit ihren Ende, den auch dieser Abschluss gefällt mir nicht, den es bleiben immer noch so viele Fragen offen, die mein Herz schreien lassen.


Bewertung:
Das Buch war von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur perfekt, weshalb ich gar nicht anders kann, als 5 Sterne zu vergeben.

Ich kann euch das Buch bzw. die Reihe nur ans Herz legen, aber wartet damit am besten noch, bis auch das dritte Taschenbuch erschienen ist. Den es ist einfach eine Unverschämtheit Leser 8 Monate, ja ihr habt richtig gelesen 8 MONATE, warten zu lassen, bis sie endlich weiter lesen können. Natürlich lohnt es sich zu warten, aber es ist auch unglaublich schwer, was ihr sicherlich alle kennt. Die Reihe ist nicht nur für Prinzessinnen was, den ich lese solche Bücher eigentlich nicht, aber diese Reihe ist sicherlich für jeden etwas. Schreibt mir doch mal gerne, falls ihr die Reihe schon gelesen habt und wie sie euch gefallen hat.
Vielen Dank noch ein mal an den Carlsen Verlag, die das Buch bei der Signierstunde der Autorin auf der Frankfurter Buchmesse schon verkauft haben, zwei Wochen vor dem Erscheinungsdatum.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

Dienstag, 31. Oktober 2017

//WTR// November 2017

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Heute ist der 1. November 2017, der vorletzte Monat des Jahres, und natürlich möchte ich euch wieder berichten, was für Bücher ich mir da vorgenommen habe. Ich habe zwar noch ein paar Tage Ferien, da ich aber einiges lernen muss und ich auch wieder Schule habe, werde ich nicht sehr viel lesen können. Deshalb habe ich mir jetzt erst mal nur 5 Bücher vorgenommen, die ich alle gerne lesen würde. Natürlich ist das nur ein grober Plan und ich finde es auch nicht schlimm, wenn man diesen Plan nicht ganz einhält. Wenn ihr wollt könnt ihr mir ja gerne mal eure Meinung zu so einer Liste schreiben, das würde mich nämlich sehr interessieren. So und nun wünsche ich euch ganz viel Spaß mit diesem Post.


Auf jeden Fall möchte ich unbedingt endlich mal Driven - Bittersüßer Schmerz von K. Bromberg lesen, da ich die Reihe unglaublich dolle vermisse und wissen möchte, wer die beiden Charaktere überhaupt sind. Das ist dann auch schon der sechste und vorletzte Teil der Reihe, was mich ein bisschen traurig macht, da mir die Reihe sehr gut gefallen hat und die Autorin einen sehr tollen Schreibstil hat. Den letzten Teil besitze ich leider noch nicht, aber da ich jetzt schon weis, dass mir dieser und auch der letzte Teil wieder super gefallen wird, werde ich mir Driven - Starkes Verlangen sicher bald bestellen, um diese unglaublich tolle Reihe dieses Jahr noch beenden zu können.
Inhalt:
Rockstar Hawkin hilft seinem Zwillingsbruder Hunter immer wieder aus der Patsche – und landet dafür vor Gericht. Um einer Haftstrafe zu entgehen, muss er als Gastdozent am College unterrichten – und trifft dort auf die attraktive Assistentin Quinlan Westin. Sie zu verführen ist ein leichtes Spiel, denkt er ...


Mit einer meiner lieben Partnerseiten möchte ich außerdem gerne Wolkenschloss von Kerstn Gier lesen, welches ich mir im Oktober von der Autorin auf der Buchmesse signieren lassen habe. Über den Inhalt weis ich leider noch nicht sehr viel, was ich aber gar nicht schlimm finde, den so lasse ich mich einfach mal überraschen. Ich bin mir aber jetzt schon sehr sicher, dass Kerstin Gier mich mit diesem Buch wieder begeistern und verzaubern wird, den das hat sie bis jetzt mit all ihren Jugendbüchern geschafft.
Inhalt:
Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.


Vom dtv Verlag habe ich das Buch Du kommst auch drin vor von Alina Bronsky als Rezensionsexemplar bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Das Buch ist ein absoluter Eyecatcher und ich freue mich schon sehr es zu lesen. Da es relativ dünn ist, müsste ich das auch relativ schnell durchlesen können, auch wenn ich hier nicht wirklich weis worum es geht. Aber auch hier lasse ich mich einfach überraschen, den das sind doch meistens die besten Bücher. Das Buch ist jetzt schon auf meinen WTR gekommen, da es ein Reziexemplar ist und ich diese ab sofort nicht mehr so lange aufschieben möchte, nur wenn es sich wirklich nicht verhindern lässt.
Inhalt:
Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept ...


Das Jahr, in dem ich dich traf von Cecelia Ahern lieg zwar auch erst seit September auf meinem SuB, da ich diesen aber verkleinern möchte und ich unbedingt wieder etwas von der Autorin lesen möchte, habe ich es mir vorgenommen. Der Inhalt klingt wieder sehr emotional und ernst, weshalb ich schon sehr gespannt bin, wie es mir gefallen wird. Die Autorin hat ein Talent dafür, wirklich tolle Bücher zu schreiben, die nie nur irgend ein 0815 Thema behandeln, sondern sich mit ernsten Problemen auseinander setzen.
Inhalt:
Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist.
Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund.
Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre Gedanken über ihn und fängt in ihrem Kopf Gespräche mit ihm an. Nur in echt will sie mit diesem Kerl nichts zu tun haben – dafür hat sie ihre eigenen, guten Gründe.
Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen – ein Jahr, das alles verändert.


Und das letzte Buch welches ich mir für den November vorgenommen habe ist Rogue - Wir gegen die Welt von Katy Evans. Dabei handelt es sic zwar um den 4ten Teil einer Reihe, aber ich denke das man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann, wie es auch bei anderen New Adult Büchern der Fall ist. Das Buch klingt schon sehr krass, weshalb ich schon sehr gespannt bin, ob es mir gefallen wird oder ob ich es ekelig finden werde. Darüber werde ich euch aber auf jeden Fall in einer Rezension berichten, den wie ihr wisst rezensiere ich alle Bücher, die ich lese.
Inhalt:
Als Brooke Dumas' beste Freundin Melanie dem mysteriösen Greyson begegnet, spürt sie eine Nähe zu ihm wie noch zu keinem anderen Mann. Doch Greyson ist nicht, wer er zu sein scheint. Als Melanie seinem Geheimnis auf die Spur kommt, muss sie sich entscheiden: Soll sie auf ihren Verstand hören, der ihr sagt, dass sie sich von Greyson fernhalten soll, oder auf ihr Herz, das keinen anderen will außer ihn ...


So und das waren alle Büche die ich diesen Monat gerne lesen möchte. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, wenn ihr eins oder mehrere der oben genannten Bücher bereits kennt oder auch noch lesen wollt, so wie ich. Natürlich würde ich mich auch sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbeischauen würdet.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

//Neuzugänge// Oktober 2017

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Der Monat Oktober ist nun vorbei und ich möchte euch natürlich auch dieses Mal wieder berichten, welche Bücher da bei mir eingezogen sind. Der Monat Oktober ist der Messemonat und deshalb sind auch ein paar mehr Bücher bei mir eingezogen, als anfangs eigentlich geplant. Trotzdem sind es nicht übermäßig viele, was ihr ja auch schon in meinem Post über die Buchmesse lesen konntet. Nun aber zu all meinen Neuzugängen im letzten Monat: Insgesamt sind im Oktober ... neue Bücher eingezogen, von denen eigentlich alle auf meinen SuB gelandet sind, da bei mir die Schule begonnen  hat und ich irgendwie auch eine kleine Leseflaute hatte, aber das erfahrt ihr alles in meinem Post zu dem Lesemonat. Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen!


Das erste Buch, welches ich auf der Buchmesse bekommen habe war Und du kommst auch drin vor von Alina Bronsky. Das habe ich am dtv Stand netter Weise als Rezensionsexemplar bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Zur Auswahl stand auch noch ein anderes Buch, da mich das aber nicht so angesprochen hat und ich mir auch nicht ganz sicher war, ob es nicht en zweiter Teil ist, habe ich mich eben für dieses Buch entschieden. Die Metalloptik und die bunten Karos drauf, sehen echt toll aus und das Buch zieht auf jeden Fall die Blicke auf sich. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, ob mir das Buch gefallen wird und ich hoffe sehr, dass ich es bereits im November lesen kann, da es auch nicht wirklich dick ist.
Inhalt:
Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept ...


Bei der Signierstunde von der lieben Valentina Fast ist dann auch gleich noch Royal - Eine Krone aus Alabaster mitgekommen. Eigentlich erscheint das Buch erst am 2. November 2017 aber bei ihrer Signierstunde konnte man das Buch schon erwerben, worüber ich mich sehr gefreut habe. Der erste Teil hat ja mit einem sehr schlimmen Chliffhänger geendet, wofür ich die Autorin ein kleines bisschen hasse. Deshalb habe ich das Buch auf der Heimfahrt auch gleich angefangen und war schon von den ersten 50 Seiten wieder total begeistert. Das Buch habe ich auch schon gelesen, da das Buch aber erst noch erscheint, ist die Rezension leider noch nicht online, aber bald ist es endlich so weit.
Inhalt:
Noch immer weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist. Tatyana ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an die Nacht des Meteoritenschauers zurückkehrt, beginnen ihre Gefühle wieder zu schwanken. Schließlich öffnet eine Reise durch das Königreich ihr die Augen – nicht nur, was ihr Herz betrifft, sondern auch, was die wahren Pläne des Königshauses angeht…


Ebenfalls bei der Signierstunde von Valentina Fast habe ich Belle et la magie - Hexenherz gekauft, da ich die Autorin sehr mag und unbedingt noch etwas anderes von ihr lesen wollte. Valentina schreibt eigentlich eher Bücher über Themen, die ich eigentlich nicht so gerne mag, da sie mich mit Royal aber von sich überzeugt hat, versuche ich mich auch an ihren anderen Büchern. Auch auf das Buch bin schon sehr gespannt, den über Hexen habe ich bis jetzt noch nie wirklich etwas gelesen und hoffe, dass Valentina mich wieder von sich überzeugen kann. Im Oktober habe ich es leider noch nicht geschafft, das Buch zu lesen, da ich aber schon total neugierig bin, will ich es unbedingt dieses Jahr noch lesen.
Inhalt:
Die 17-jährige Isabelle Monvision lebt in den Tiefen eines so geheimen Walds, dass niemand ihn betreten kann, ohne vorher in einen festen Schlaf zu verfallen. Wie alle Hexenmädchen ihres Dorfs muss sie von Kindesbeinen an nicht nur Rechtschreibung und Mathematik lernen, sondern sich auch in der Zauberei üben. Dass das nicht immer so klappt, zeigt sich, als Belle auf einer Pariser Studentenparty den gut aussehenden, aber viel zu arroganten Gaston in eine Kröte zu verwandeln versucht – was ihr nicht ganz gelingt. Doch Belle ist nicht nur irgendeine Hexe, sondern die Tochter der Hexenkönigin, und hat für ihre Fehler geradezustehen. Um den Zauber wieder rückgängig zu machen, muss sie Gaston in den Magischen Wald bringen. Worauf er nur gewartet hat…


Das letzte Buch welches ich auf der Messe gekauft habe war Wolkenschloss von Kerstin Gier. Ich war sehr froh, dass ich das Buch noch bekommen habe, da es nur noch wenige Exemplare gab und ich sonst kein anderes Buch mitgenommen hatte. Bei ihr stand ich 3 Stunden an, was wirklich echt lange war, doch es hat sich mehr als nur gelohnt. Über den Inhalt weis ich noch gar nicht so viel, da auf Instagram und Co. noch nicht wirklich viel darüber berichtet wurde. Viele haben es schon gelesen, nur zu diesen Glücklichen zähle ich nicht, aber in den nächsten Wochen möchte ich es gerne mit einer meiner Partnerseiten zusammen lesen. Darauf freue ich mich schon sehr und ich bin auch froh, dass es sich bei dem Buch um einen Einzelband handelt.
Inhalt:
Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.



Vom Bloggerportal zugeschickt bekommen habe ich Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber, worüber ich mich sehr gefreut habe. Das ist das erste Weihnachts- bzw. Winterbuch, welches dieses Jahr bei mir eingezogen ist, auch wenn ich schon ein paar andere im Auge habe. Das Buch werde ich wahrscheinlich im Dezember lesen, um mich auf die Weihnachtszeit vorzubereiten und außerdem lese ich zu dieser Jahreszeit gerne solche Bücher. Bei dem Buch weis ich leider nicht so genau worum es eigentlich geht, deshalb lasse ich mich aber überraschen und bin auch schon wahnsinnig gespannt, wie es mir gefallen wird.
Inhalt:
Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ...


Als Mängelexemplar mitgenommen habe ich Das Jahr, in dem ich dich traf von Cecelia Ahern. Von ihr habe ich schon zwei Bücher gelesen, von denen mir eins sehr gut und das andere leider nicht so gut gefallen hat. Trotzdem will ich weitere Bücher von ihr lesen, weshalb ich das Buch für 4,00€ mitgenommen habe, um es dieses Jahr noch zu lesen. Der Inhalt klingt wieder sehr emotional und ich bin schon sehr gespannt, ob die Autorin mich mit diesem Buch wieder überzeugen kann. Das Cover sieht auch wieder sehr schön und es passt gut zu den anderen, auch wenn der Buchrücken ganz anders ist.
Inhalt:
Jasmine liebt ihre Schwester und ihre Arbeit. Als sie für ein ganzes Jahr freigestellt wird, weiß sie überhaupt nicht mehr, was sie tun soll – und wer sie eigentlich ist.
Matt braucht seine Familie und den Alkohol. Ohne sie steht er vor dem Abgrund.
Jasmine und Matt sind Nachbarn, doch sie haben noch nie miteinander gesprochen. Da Jasmine so viel freie Zeit zu Hause hat, beginnt sie, Matt zu beobachten. Sie macht sich ihre Gedanken über ihn und fängt in ihrem Kopf Gespräche mit ihm an. Nur in echt will sie mit diesem Kerl nichts zu tun haben – dafür hat sie ihre eigenen, guten Gründe.
Doch dann beginnt ein Jahr voll heller Mondnächte, langer Gartentage und berührender Überraschungen – ein Jahr, das alles verändert.



Und das letzte Buch welches bei mir eingezogen ist, war das Rezensionsexemplar Via dell´Amore - Jede Liebe führt nach Rom von Mark Lamprell. Das Cover hat mir auf den ersten Blick schon total gut gefallen und da der Klappentext auch sehr cool klang, habe ich es sofort angefrangt und glücklicher Weise auch zugeschickt bekommen. Darauf freue ich mich auch schon sehr und es wäre auch echt super, wenn ich das Buch schon im November lesen könnte, den eigentlich mag ich es gar nicht so gerne, wenn Reziexemplare so lange bei mir rumliegen.
Inhalt:
Rom ist die Stadt der Liebe. Das hofft auch Alice, als sie nach Italien reist, um endlich etwas Verrücktes zu erleben. Meg und Alec sind seit Jahren verheiratet, doch im Alltag ist ihnen die Liebe abhandengekommen. In Rom verliebten sie sich einst unsterblich, kann diese Stadt sie auch wieder zueinander führen? Die beiden älteren Damen Constance und Lizzie möchten Constances verstorbenem Ehemann Henry seinen Herzenswunsch erfüllen. Lizzie ahnt jedoch nichts von Constances und Henrys wahrer Geschichte, die vor Jahrzehnten genau hier begann. Am Ende ist für jeden von ihnen nichts mehr, wie es war. Denn alle Wege führen nach Rom – und der ein oder andere vielleicht direkt ins Glück …


So und das sind sie, all meine Neuzugänge aus dem Oktober. Ich bin mit meiner Ausbeute mehr als zufrieden, auch wenn ein bisschen zu viele davon noch ungelesen sind. Deshalb möchte ich sie gerne alle noch dieses Jahr lesen, damit ich nicht mit einem all zu großen SuB in das Jahr 2018 starte. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr eins der oben genannten Bücher bereits gelesen habt oder ob ihr sie auch noch lesen wollte. Natürlich würde ich mich auch sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbeischauen würdet.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich bei den Verlagen und dem Bloggerportal bedanken, die mir netter Weise die Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt haben.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

//Lesemonat// Oktober 2017

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Der Oktober ist nun auch schon wieder vorbei und das heißt, heute stelle ich euch noch mal all die Bücher vor, die ich im  vorvorletzten Monat des Jahres 2017 gelesen habe. Es sind leider nicht so viele, da ich eine kleine Leseflaute hatte und ich durch die Schule auch nicht so viel zum Lesen gekommen bin. Trotzdem bin ich eigentlich ganz zufrieden, da es immerhin 5 Bücher geworden sind, was 2.274 Seiten entspricht (ca. 73,4 pro Tag). Einige von den gelesenen Büchern waren Rezensionsexemplare, die ich genau so wie meine eigenen alle schon rezensiert habe. Die Rezensionen sind auch immer noch mal verlinkt, falls ihr sie noch nicht gelesen habt und meine Meinung genauer wissen wollt. Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen!


Das erste Buch, welches ich im Oktober gelesen habe, war
Rock my Dreams von Jamie Shaw, den vierten und leider auch letzten Teil der The Last Ones to Know Reihe. Das Buch habe ich vor mehr als zwei Monaten von Bloggerportal zugeschickt bekommen, weshalb es nun endlich mal an der Zeit war es zu lesen. Und das Buch hat mich zerstört, den es war nicht nur wahnsinnig toll, sondern auch emotional und es hat mich aber auch ein bisschen genervt. Mikes und Haileys Geschichte hat mir von allen am besten gefallen, den sie passen perfekt zusammen und ich liebe sie einfach. Auch wenn mir Danica sehr auf die Nerven ging und nicht nur ein mal versucht hat einen Keil zwischen die Beiden zu treiben, passt sie gut in die Geschichte. Ich bin sehr traurig, dass die Reihe nun zu Ende ist und hoffe sehr, dass die Autorin noch mehr schreiben wird, gerne auch aus dieser Welt. Hier kommt ihr zu meiner Rezension, falls ihr meine Meinung genauer wissen wollt.
Inhalt:
Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen.


Himmelhoch - Alles neu für Amelie von Franziska Fischer ist auch ein Rezensionsexemplar, welches aber nicht nicht all zu lange bei mir lag. Das Buch hat mir leider nicht so gut gefallen, da die Charaktere alle ein bisschen komisch waren und das Buch sich auch viel mehr mit der Geschichte von Isabella beschäftigt hat, als mit der von Amelie. Die Geschichte hätte genauso gut auch überall sonst wo in Deutschland spielen, da die Ostsee nicht besonders wichtig für die Geschichte war, was ich ein bisschen schade finde. In meiner Rezension erfahrt ihr auch noch mal genauer, weshalb das Buch nur 2,5 Sterne von


mir bekommen hat.
Inhalt:
Amelie braucht das Rauschen der Ostsee-Brandung und den Wind in ihren Haaren. Der Umzug in den kleinen Küstenort hat ihr gut getan – langsam vergisst sie, was in Berlin war. Sie genießt den Sommer auf dem Pferdehof mit Isabella, die Gespräche mit Isas Bruder Linus, dem sie Tipps für sein erstes Date gibt, und die Vespa-Ausflüge mit ihrem besten Kumpel Salim. Es geht doch nichts über beste Freunde. Und dann ist da auch noch diese Party, auf der sie den süßen Musiker Brar kennenlernt ...



Um endlich mal wieder ein Buch von Colleen Hoover zu lesen habe ich endlich Love and Confess zur Hand genommen, worüber ich sehr froh bin. Das Buch war wieder mal unglaublich emotional, den Auburn und Owen haben es nicht gerade einfach und auch ihre Gefühle füreinander machen das ganze nicht besser. Das Buch war sehr geheimnisvoll, was mir sehr gut gefallen hat, den so war es sehr spannend und man musste immer weiter lesen. Ich bin unglaublich froh, dass ich das Buch nun endlich gelesen habe, den es hat mal wieder gezeigt, dass Colleen Hoover eine wahnsinnig tolle Autorin ist. In meiner Rezension könnt ihr gerne auch noch mal nachlesen, warum ich gar nicht anders konnte, als 5 Sterne zu vergeben.
Inhalt:


Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen – vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichtenanderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist . . .


Zusammen mit einer ganz lieben Maus von Instagram habe ich Scherben der Dunkelheit von Gesa Schwartz gelesen, was ebenfalls ein Rezensionsexemplar war. Für das Buch habe ich unglaublich lange gebraucht, nicht nur weil es sehr dick ist, sondern auch weil es mir leider nicht so gut gefallen hat. Die Charaktere waren mir alle ein wenig suspekt und auch die Geschehnisse haben mir nicht so gut gefallen. Letzten Endes habe ich auch nur 1,5 Sterne vergeben und falls ihr wissen wollt warum, dann schaut doch gerne bei meiner Rezension vorbei.
Inhalt:
Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...


Da ich es nicht abwarten konnte, das Buch endlich zu lesen, habe ich auf der Heimfahrt von der Frankfurter Buchmesse Royal - Eine Krone aus Alabaster von Valentina Fast angefangen. Das Buch war der absolute Hammer und auch wenn ich lange daran gelesen habe, hat es sich super leicht und schnell lese lassen. Auch dieses Ende ist wieder sehr gemein und ich weis ehrlich gesagt nicht, ob ich bis Juni 2018 warten kann, bis der dritte und leider auch schon letzte Teil raus kommt. Da das Buch erst am 2. November 2017 erscheint, ist die Rezension dazu auch noch nicht online gegangen. Aber gleich am Donnerstag wird sie online gehen, also schaut da unbedingt vorbei, falls ihr wissen wollt, wie mir das Buch gefallen hat.

Inhalt:
Noch immer weiß niemand, wer von den vier jungen Männern der wahre Anwärter auf den Thron ist. Tatyana ist das aber mittlerweile egal. Ihr Herz schlägt bereits für einen von ihnen und was sie auch versucht, sie kann nichts dagegen tun. Erst als ihre Erinnerung an die Nacht des Meteoritenschauers zurückkehrt, beginnen ihre Gefühle wieder zu schwanken. Schließlich öffnet eine Reise durch das Königreich ihr die Augen – nicht nur, was ihr Herz betrifft, sondern auch, was die wahren Pläne des Königshauses angeht…


So und das waren alle Bücher die ich im Oktober gelesen habe. Zu meinen absoluten Highlights zählen auf jeden Fall Love and Confess von Colleen Hoover, Rock my Dreams von Jamie Shaw und Royal - Eine Krone aus Alabaster von Valentina Fast. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, wenn ihr eins oder mehrere der oben genannten Bücher bereits gelesen habt.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich bei Bloggerportal und de Verlagen bedanken, die mir die Bücher zugeschickt haben.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

//Rezension// Scherben der Dunkelheit - Gesa Schwartz

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Vor ein paar Tagen habe ich endlich das Rezensionsexemplar Scherben der Dunkelheit von Gesa Schwartz beendet und nun möchte ich euch natürlich berichten, wie es mir gefallen hat. Es geht um Anouk, die unfreiwillig Mitglied eines Zirkus wird, der alles andere als normal ist. Es gibt viele Geheimnisse, die gelüftet werden müssen und immer wieder stellt sich die Frage: Kann Anouk den Bann brechen?


Allgemeines:
Autorin: Gesa Schwartz
Titel: Scherben der Dunkelheit
Verlag: cbt
Seiten: 588
Preis: 17,99 €
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 25. September 2017
ISBN: 978-3-570-16485-3
Verlagsseite


Informationen zum Autor:
Gesa Schwartz wurde 1980 in Stade geboren. Sie hat Deutsche Philologie, Philosophie und Deutsch als Fremdsprache studiert. Nach ihrem Abschluss begab sie sich auf eine einjährige Reise durch Europa auf den Spuren der alten Geschichtenerzähler. Für ihr Debüt „Grim. Das Siegel des Feuers“ erhielt sie 2011 den Deutschen Phantastik Preis in der Sparte Bestes deutschsprachiges Romandebüt. Zurzeit lebt sie in der Nähe von Hamburg in einem Zirkuswagen.


Inhalt:
Die sechzehnjährige Anouk verbringt die Ferien in einem kleinen Dorf in der Bretagne. Kurz nach ihrer Ankunft gastiert der Dark Circus in der Nähe: ein geheimnisvoller Zirkus, der im Dorf für seine düsteren und besonderen Vorstellungen bekannt ist. Auch Anouk gerät schnell in seinen Bann und damit in einen Kosmos, den sie kaum für möglich hielt: Eine magische Welt öffnet sich vor ihr, in der sie den mysteriösen Zauberer Rhasgar kennenlernt. Doch der Dark Circus birgt mehr, als Anouk ahnt. Bald schon schwebt sie in tödlicher Gefahr und weiß nicht mehr, wem sie trauen kann. Denn es gibt keine Regeln im Dark Circus bis auf eine: Nichts ist, wie es scheint ...


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, den es spiegelt die düstere Stimmung des Buches wieder und passt auch von der Darstellung des Mädchens sehr gut zum Inhalt des Buches.

Der Schreibstil hat mir eigentlich ganz gut gefallen, den irgendwie hat sich das Buch schon ganz gut lesen lassen, aber auf der anderen Seite irgendwie auch nicht. Ich bin leider nicht sehr gut in die Geschichte gekommen, da ich es langweilig und verwirrend finde, was nicht so gut ist. Anouk ist meiner Meinung nach auch eine eigenartige Protagonistin, da sie teilweise sehr leichtgläubig ist, aber auf der anderen Seite auch wieder total skeptisch und das passt irgendwie überhaupt nicht. Rhasgar ist die meiste Zeit sehr distanziert und kalt, was sich dann auf ein Mal schlagartig ändert und auch wenn es eigentlich gut ist, hat mich das doch sehr gestört. Der böse Clown ging mir die ganze Zeit auf die Nerven, aber nicht nur ein bisschen sondern schon ganz schön dolle, was echt doof war, den so habe ich mich irgendwie nie aufraffen können weiterzulesen. Die Idee der Geschichte ist eigentlich voll cool, nur leider ist die Umsetzung nicht so gut gelungen, da sehr viele unnötige Handlungen vorkamen und manche einfach viel zu langweilig waren. Von dem Ende hatte ich mir dann  noch mal ein bisschen etwas erwartet, aber auch das ist nicht passiert, den alles ging auf ein Mal so schnell und durcheinander und ich war sehr enttäuscht. Ich weis auch gar nicht was ich noch dazu sagen soll, da ich das Buch jetzt auch nicht so sehr schlecht machen möchte, den ich habe schon von einigen Leute gehört, dass es ihnen eigentlich sehr gut gefallen hat.


Bewertung:
Da mir das Buch nicht wirklich gefallen hat, kann ich leider auch nur 1,5 Sterne vergeben.

Das Buch kann ich euch leider nicht empfehlen, da es mich total enttäuscht hat und die Thematik auch nicht so meins war. Ich war oft sehr verwirrt, da die Charaktere alle ein bisschen verrückt waren und die Handlungen teilweise sehr unrealistisch waren. Also mir hat es leider nicht gefallen, was ich wirklich schade finde, den der Klappentext klang mega gut und auch das Cover ist toll, aber irgendwie ist das auch das Einzigste an dem Buch was gut ist. Ich habe auch das Gefühl, dass mich dieses Buch so ein bisschen in eine Leseflaute gebracht hat, den ich hatte irgendwie nie richtig Lust das Buch zu lesen und nach beenden des Buches konnte ich auch nicht wirklich ein anderes Buch in Angriff nehmen.Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, wie es euch gefallen hat, falls ihr es schon gelesen habt. Und schreibt mir auch gerne was euch besonders gut gefallen hat, damit ich mal sehe das es auch Leute gibt, denen das Buch gefällt. Schaut doch gerne auch bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei, das würde mich sehr freuen.
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich beim Bloggerportal und dem cbt-Verlag bedanken, die mir das Buch netter Weise zur Verfügung gestellt haben.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤