Freitag, 30. Dezember 2016

Rezension zu Solo für Girl Online

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Heute kommt eine weitere Rezension online und zwar zum dritten Teil der Girl Online-´Reihe von Zoe Sugg. In Solo für Girl Online ist Penny wieder single, doch so richtig hat sie mit Noah noch nicht abgeschlossen. Auch in diesem Buch geht es wieder um Liebe, Freundschaft, Intrigen und Ängste, also wenn ich euch die anderen beiden Teile gefallen haben, müsst ihr den dritten Teil auch unbedingt lesen.




Allgemeines:
Autorin: Zoe Sugg
Titel: Solo für Girl Online
Band: 3
Verlag: cbj
Seiten: 410
Preis: 14,99 €
Genre: Liebesroman
Fach: Muggelkunde
ISBN: 978-3-570-17446-3




Inhalt:
Nachdem Penny von Paris aus alleine nach Hause gefahren ist, hat auch Noah die Europatour seiner Band vorzeitig verlassen und ist abgetaucht. Niemand weiß, wo er ist. Auch Penny nicht. Doch schon beginnt die Schule wieder und damit das normale Leben. Auf Elliotts Grängen versucht Penny alles Mögliche, um sich abzulenken. Sie besucht Megan in London an der Schauspielschule und lernt neue Leute kennen: Aber ist der charmante Callum wirklich die richtige Art von Ablenkung? Und ist Penny wirklich über Noah weg?




Meinung:
Wie auch schon das Cover der anderen Teile, gefällt mir das des dritten sehr gut. Doch um ehrlich zu sein, gefällt mir das jetzige  blaue mit den weißen Herzen doch am besten!) Das blau passt perfekt zu dem rosa und dem gelb und nebeneinander sind sie bildhübsch. Auch auf diesem Cover sind wieder Bilder drauf, die zum Buch passen und das finde ich soooo toll, den das ist mal was anderes und es sieht so hübsch aus. Die Herzchen auf dem blau sind perfekt und ich finde es auch gar nicht schlimm, dass die Cover andere Farben haben, als die der englischen Bücher. Ich könne noch Stunden von diesem tollen Cover schwärmen, aber das mache ich nicht, den ihr wollte ja auch wissen wie mir der Inhalt gefallen hat!

Wie im ersten Teil, darf in diesem Teil keine Hochzeit fehlen! Ich finde es total toll, wie Penny ihrer Mutter bei den Vorbereitungen hilft und es ist cool, dass auch Noahs Oma wieder dabei ist um sich um das Essen zu kümmern! Auch Elliot darf nicht fehlen, vor allem nicht, da die Hochzeit in Schottland stadtfindet und er doch so gerne irgendwelche Denkmäler und Co besucht, unser Wiki! Das Penny ... dabei hilft ihr Lampenfieber in den Griff zu bekommen, ist total nett von ihr, nur leider zigt Megan wieder rum, weshalb man sie am liebsten manchmal erschlagen würde. Vor allem macht sie wieder etwas total dummes und schiebt es jemand anderen in die Schuhe, was ich total scheiße von ihr finde! Die Liebesgeschichte kommt natürlich nicht zu kurz, doch leider finde ich es schade, dass nachdem sie sich im zweiten Teil erst wieder vertragen haben und im dritten Teil ja irgendwie nicht mehr, weil Noah ja verschwunden ist! Deshalb ist es gut, dass sie sich ablenkt, doch Noah passt einfach am besten zu ihr und obwohl sie das weiß, versucht sie es z verdrängen, was sie zum Glück nicht wirklich schafft! Natürlich ist es auch von Noah total doof, dass er Penny einfach im Dunkeln tappen lässt, weshalb es wieder gut ist, dass sie mir jemand anderem flirtet um ihm zu zeigen, dass sie das nicht einfach über sich ergehen lassen will! Außerdem verheimlicht er ihr wieder etwas, was aber nicht ganz so schlimm ist, wie das, was er Penny im ersten Teil verschwiegen hat! Elliot und Alex sind zusammen auch so süß, ich wäre echt froh, mit ihnen befreundet sein zu können!


Bewertung:
Auch der dritte Teil der Reihe hat mir wieder total gut gefallen, weshalb er auch 5 Sterne von mir bekommt! Ich hoffe so sehr, dass es einen vierten Teil gibt und sobald ihr etwas wisst, könnt ihr mir gerne schreiben!


Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht hat sie ja auch den einen oder anderen neugierig auf das Buch gemacht! Schaut gerne bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D

Rezension zu Girl Online on Tour

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute kommt eine neue Rezension online und zwar zu dem Buch Girl Online on Tour von Zoe Sugg ("Zoella"), welcher der zweite Teil der Reihe ist. Wie der Titel schon verrät, ist Penny in diesem Buch mit auf Noahs Europatour!


Allgemeines:
Autorin: Zoe Sugg
Titel: Girl Online on Tour
Band: 2
Verlag: cbj
Seiten: 413
Preis: 14,99 €
Genre: Roman
Fach: Muggelkunde
ISBN: 978-3-570-17151-6



Inhalt:
Penny ist sicher: Das werden die besten Sommerferien aller Zeiten. Sie hat sich mit Noah versöhnt und er nimmt sie mit auf die Europatour seiner Band. Berlin - München - Rom - Paris! Wie genial ist das denn? Penny kann noch immer kaum glauben, dass ausgerechnet sie mit einem super-heißen Rockstar zusammen ist.
Doch als sie wirklich mit den Jungs von Ort zu Ort zieht, stellt sich heraus, dass so ein Tourneeleben komplizierter ist, als sie jemals gedacht hätte...


Meinung:
Das Cover gefällt mir wieder genauso gut, wie das des ersten Buches! Die kleine Bilder drauf und auch der Hintergrund auf dem sie abgebildet sind ist wunderschön! Ich finde es überhaupt nicht schlimm, das die Cover eigentlich komplett anders sind als die Englischen! Klar die Englischen sehen auch cool aus, aber die Deutschen sind eigentlich unschlagbar! Es sind auch nicht wahllos irgendwelche Bilder drauf, nein die Bilder haben schon immer etwas mit der Geschichte zu tun und manchmal könnte man auch meinen, dass es genau die Bilder sind, die Penny in dem buch macht!

So und nun kommen wir mal zum Inhalt: Es ist total toll mitzuerleben, wie Penny und Noah zusammen durch Europa reisen und dort auch einiges erleben! Penny finden eine neue Freundin, für die ich sie sehr beneide, sie hilft ihrem besten Freund Elliot zu seinem Glück und dabei versucht sie ihr eigenes Leben in den Griff zu bekommen! Sie hat immer noch mit einigen Ängsten zu tun, die sie aber zum Glück meistens nicht alleine durchstehen muss! Außerdem kommt noch die Sache mit dem eifersüchtigen Fan dazu, der ihr ständig komische Briefe, Mails und Nachrichten schickt, die es teilweise ganz schön in sich haben! Penny leidet darunter sehr (auch Elliot), was Noah teilweise nicht mal wirklich mitbekommt, was ich echt blöd finde! Und dann glaubt er bei einer sehr ernsten Sache eher seinem Kumpel als seiner Freundin?! Das war echt zu viel, nicht nur für Penny, sondern für mich auch! Elliot ist sofort zur Stelle, als s ihr schlecht geht, obwohl er eigentlich seine eigenen Probleme hat! Habe ich schon erwähnt, dass ich Elliot einfach liebe, er ist der aller beste bester Freund den man sich nur vorstellen kann und Penny kann sich glücklich schätzen ihn zu haben, aber Elliot kann auch froh sein Penny zu haben!


Bewertung:
Das Buch hat mir wie das erste auch beim zweiten mal lesen wieder so gut gefallen, dass ich nicht anders kann, als 5 Sterne zu vergeben!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht hat sie ja auch den einen oder anderen neugierig auf das Buch gemacht! Schaut gerne bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei!


Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D

Rezension zu Girl Online

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute kommt eine weitere Rezension online und zwar zum Buch Girl Online von Zoe Sugg. Es ist der erste Teil der Reihe und es geht um Penny, die in New York den geheimnisvollen Noah kennenlernt und sich in ihn verliebt, doch kann ihre Liebe trotz Noahs Geheimnis bestehen bleiben? Lest selbst!


Allgemeines:
Autorin: Zoe Sugg
Titel: Girl Online
Band: 1
Verlag: cbj
Seiten: 412
Preis: 14,99 €
Genre: Liebesroman
Fach: Muggelkunde
ISBN: 978-3-570-17131-8


Inhalt:
Ihre wahren Gefühle vertraut Penny nur ihrem besten Freund Elliot an - und ihrem Blog. Zwar lesen den immer mehr Leute, aber keiner außer Elliot weiß, wer hinter Girl online steckt. Und das soll auch so bleiben. Erst recht, als Penny mit ihren Eltern nach New York fliegt und dort Noah kennenlernt, einen total süßen Musiker, in den sie sich unsterblich verliebt. Zu lesen in ihrem Blog, ganz anonym - bis ihr Cover auffliegt.
Doch auch Noah hat ihr nicht alles erzählt. Und so steht für Penny schließlich nicht nur die wichtigste Freundschaft auf dem Spiel, sondern auch ihre große Liebe...


Meinung:
Das Cover gefällt mir total gut, es ist eins meiner liebsten. Eigentlich bin ich ja nicht so der Fan von rosa, aber das finde ich total toll und auch wenn man alle drei Bücher zusammen im Regal stehen hat, sieht das einfach super aus! Die Bilder die auf dem Cover zu sehen sind gefallen mir auch total gut und es passt irgendwie alles total gut zusammen! Die Bilder passen teilweise auch zum Buch, was ich echt toll finde, denn wenn einfach irgendwelche drauf gewesen wären, wäre es vielleiht auch gar nicht mehr schön gewesen! Auch das Herz in dem die Autorin zu sehen ist und in dem steht, dass es ihr erstes Buch ist, gefällt mir total gut! Das Cover konnte mich total überzeugen und ich könnte es mir Stunden anschauen, ich würde nie genug von dem Cover bekommen!


So und nun kommen wir mal zum Inhalt! Ich finde es total cool, dass das Buch schon mit dem ersten Blogpost von Penny anfängt, den so erfährt man gleich etwas über sie (sie schreibt in ihren Post ja immer die Wahrheit, nur die Namen sind halt verändert) und so habe ich mich eigentlich sofort in Penny verliebt. Ich kann sie total verstehen und deshalb habe ich sie sofort ins Herz geschlossen, genauso wie Elliot! Er ist Penny einfach ein total guter Freund, ist immer für sie da und unterstützt sie eigentlich immer (außer wenn es um die Oberzicke geht!)! Ich finde es toll, wie Penny ihre Angst langsam in den Griff bekommt und ich denke das hätte sie nie ohne die Hilfe von Elliot, Noah und Co geschafft! Noah und Penny sind ein so tolles Paar und es ist einfach schlimm die beiden leiden zu sehen! Da muss ich ganz ehrlich sein, da leide ich auch mit! Wie sie ihrer Mum unter die Arme greift, ihr Bruder ist so lieb zu ihr, beschützt sie und ihr Dad ist einfach nur schräg, das zeigt einfach, dass sie eine Familien sind und die hält auch zusammen! Noahs Familie ist auch total süß (Noahs kleine Schwester ist doch wirklich zuckersüß, oder?) und ich finde es toll wie die beiden sich gegenseitig von ihren Problemen bzw. ihren Sorgen und wünschen erzählen!


Bewertung:
Auch beim zweiten Mal fand ich das Buch total toll, weshalb es auch
5 Sterne von mir bekommt!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht hat sie ja auch den einen oder anderen neugierig auf das Buch gemacht! Schaut gerne bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei!


Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D









Montag, 26. Dezember 2016

Rezension zu Zwischen uns nur der Himmel

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute gibt es eine neue Rezension von mir und zwar zu dem Buch Zwischen uns nur der Himmel von Laura Johnston. Es geht um Sienna die sich in den Sommerferien in Austin verliebt, doch hat ihr Liebe eine Chance, bei den Geheimnissen, die sie voreinander haben?


Allgemeines:
Autorin: Laura Johnston
Titel: Zwischen uns nur der Himmel
Verlag: dtv
Seiten: 401
Preis: 9,95 €
Genre: Liebesroman
Fach: Muggelkunde, Astronomie
ISBN: 978-3-423-71647-5


Inhalt:
Als Sienna von Austin an ihrem ersten Urlaubsabend vor zwei betrunkenen Typen gerettet wird, verliebt sie sich Knall auf Fall in ihn. Und Austin geht es nicht anders. Doch zwischen ihnen stehen nicht nur die unterschiedlichen Welten, aus denen sie kommen, sondern auch Austins Vergangenheit, die eine Beziehung unmöglich macht...


Meinung:
Das Cover sieht total toll aus! Die Kombination von dem gelb und dem orange zusammen mit dem Mädchen, das auch so in den Farben gehalten wurde, sieht soooooo schön aus! Es ist zwar relativ schlicht, aber trotzdem wunderschön! Das was ich dabei fühle, wenn ich das Cover anschaue, kann ich gar nicht in Worte fassen, so schön ist es!

Bei dem Buch sind Sachen ans Tageslicht gekommen, bei denen ich Kurzzeitig echt fertig war, so sehr hat mich das mitgenommen! Doch ich finde Sienna und Austin gehen gut mit ihren Situationen um, auch wenn es bestimmt nicht leicht ist! Ich denke sie können froh sein, dass sie sich kennengelernt haben, den sie sind für einander da und passen einfach perfekt zusammen! Siennas Mutter ging mir deshalb ziemlich oft auf die Nerven, mit ihrer scheiß Art gegenüber Austin und auch ihre Einstellung gegenüber Menschen, die nicht so viel Geld haben oder eben härter dafür arbeiten müssen! Siennas Bruder fand ich am Anfang etwas komisch, aber dann wurde die Situation zum Glück augeklärt und ich wusste Bescheid! Zum Ende hin passiert bei Austin erst etwas sehr schönes, doch leider hält das nicht lange an, aber er fängt sie zum Glück und macht keinen Mist!


Bewertung:
Das Buch hat mir total gut gefallen, ich habe es verschlungen, dass könnt ihr euch gar nicht vorstellen! Deshalb bekommt das Buch auch 5 Sterne von mir!

Ich bin wirklich froh, dass Laura mir das Buch geschenkt hat und ich es auch gleich gelesen habe, den so ein tolles Buch sollte man nicht ungelesen im Regal stehen haben!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht hat sie ja auch den einen oder anderen neugierig auf das Buch gemacht! Schaut gerne bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D



Rezension zu Leberkäsjunkie

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute kommt eine neue Rezension online und zwar zu dem Buch Leberkäsjunkie von Rita Falk. Es ist der siebte Fall von Franz Eberhofer und in diesem Buch muss er einen Mord, an einer Maklerin aufklären, die bei einem Brand umgebracht wurde!


Allgemeines:
Autorin: Rita Falk
Titel: Leberkäsjunkie
Band: 7
Verlag: dtv
Seiten: 303
Preis: 15,90 €
Genre: bayr. Krimi
Fach: Kampf gegen die dunklen Künste, Muggelkunde
ISBN: 978-3-423-26085-5


Inhalt:
>>Bei der Mooshammerin brennt´s, Franz<<, schreit die Oma, dass ich bald vom Kanapee flieg. >>Und? Soll ich drüber pieseln? Herrschaftzeiten, ich bin bei der Polizei nicht bei der Feuerwehr!<<
Schlechte Zeiten für den Eberhofer Franz: Die Cholesterinwerte so hoch wie die Laune im Keller, Schluss mit Warmen vom Simmerl! Und jetzt noch diese Brandleiche im Fremdenzimmer bei der Mooshammerin. Doch als ausgerechnet Buengo, der angolanische Fuß Gottes vom FC Rot-Weiß Niederkaltenkirchen, unter Mordverdacht gerät, nimmt der geschwächte Franz die Ermittlungen auf.

Meinung:
Wie auch schon die anderen Cover der Reihe, finde ich auch das wieder total cool. Es sind zwar nur ein Feuerlöscher, eine Leberkassemmel und ein Babystrampler zu sehen, aber das reicht schon total aus! Denn all diese Objekte sind sehr wichtig in dem Buch, bzw sie tragen sehr zzur Handlung bei! Außerdem unterstützen sie den Klappentext, was ich richtig toll finde. Schade finde ich aber leider, dass die Farben der Cover ab dem dritten Buch so kräftig sind! An und für sich spricht da ja nichts dagegen, aber die ersten drei Bücher sind relativ helle, unscheinbare Farben und dann kommen auf einmal nur noch so grelle Farben!

Es war cool, wieder in die Welt von Franz und Rudi einzutauchen, sie bei ihren Ermittlung zu begleiten und auch mitzubekommen, wie sie sich oft in die Haare bekommen haben. Ich bin froh, dass es weiter geht, denn nach dem Ende von Zwetschgendatschikoplott war ich sehr schockiert und musst unbedingt wissen, wie es weiter geht! Der Franz hat eine total kaotische Familie, seine Freunde sind auch nicht gerade die hellst, da ist die Susi doch ein richtiger Lichtblick! Es ist wirklich schade, dass der Franz es sich mit ihr verschissen hat, doch ich denke sie sind auf einem guten Weg, um wieder miteinander klar zu kommen! Was sie ja auch müssen, nicht nur weil die Oma das sagt! Mit dem Ende hätte ich persönlich gar nicht gerechnet, aber eigentlich hatte ich das ganze Buch über nie einen Verdacht, wer die Frau umgebracht haben könnte! Aber das macht ja nichts, jetzt weiß ich es und bin sehr erstaunt darüber! Auch das Ende von diesem Buch lässt viele Fragen offen, weshalb ich so schnell wie nur möglich den achten Teil (und wahrscheinlich letzten) lesen muss!


Bewertung:
Das Buch hat mir wie die anderen Bücher auch schon gut gefallen, doch es gab Teile die waren besser als dieser! Deshalb bekommt das Buch von mir 4 Sterne!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht hat sie ja auch den einen oder anderen neugierig auf das Buch gemacht! Schaut gerne bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei!


Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D

Sonntag, 25. Dezember 2016

Rezension zu Erwählt in tiefster Nacht

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Heute kommt eine neue Rezension online und zwar zu dem Buch Erwählt in tiefster Nacht von C. C. Hunter, welches der fünfte Teil der Shadow Falls Camp-Reihe ist! Kylie hat es mit einem neuen Geist zu tun, bei der Liebe läuft es alles andere als gut und sie ist nicht mehr im Camp, sondern bei anderen ihrer Art! Fesselnd, romantisch und actionreiches Buch!


Allgemeines:
Autorin: C. C. Hunter
Titel: Shadow Falls Camp - Erwählt in tiefster Nacht
Band: 5
Verlag: FJB
Seiten: 583
Preis:
Genre: Fantasyroman
Fächer: Verwandlung, Zauberkunst
ISBN: 978-3-8414-2163-0


Inhalt:
Kylie hat dem Shadow Falls Camp den Rücken gekehrt, um in der Chamäleon-Gemeinschaft mehr über ihre Art zu erfahren. Doch als ihr gefährlichster Gegner wieder auftaucht, will Burnett Kylie zurück ins Camp holen, um sie zu beschützen. Kylie muss entscheiden: Wo ist ihr zu Hause?
Und als ob das alles nicht schwer genug wäre, wird Kylie von schrecklichen Visionen heimgesucht, und eine Geisterfrau mit blutigem Schwert lässt ihr keine Ruhe: Du tötest oder du wirst getötet lautet ihre unheilvolle Warnung. Was soll Kylie tun? Muss sie diese Drohung ernst nehmen? Bis jetzt haben sich die Geister noch nie geirrt...


Meinung:
Das Cover ist wie die vorherigen relativ schlicht, doch finde sie alle schön! Sie zeigen Kylie, immer vor einem anderen Hintergrunde, der meist au zur Situation des Buches passt! Lila gefällt mir eigentlich nicht so wirklich, aber bei dem Buch gefällt es mir doch! Auch die Zweige die am Rand zu sehen sind, sehen mega cool aus und es ist eins der schönsten Cover der Reihe!

Kylie ginge mir manchmal (wie auch in den anderen Büchern schon) ganz schön auf die Nerven! Klar ist es scheiße, wenn man sich nicht zwischen zwei Jungs entscheiden kann, man nichts wirklich über sich weiß und keiner einem helfen kann, aber trotzdem habe ich mir während dem lesen oft gedacht: Oh man, andere Leute haben auch Probleme, du bist nicht die einzigste! Also sie ging mir oft auf die Nerven! Ihr Freundschaft mit Della und Miranda, war oft sehr lustig und auch wie sie Holiday unterstützt, finde ich echt toll! Also es gab auch Zeiten, wo Kylie mich nicht genervt hat! Am liebsten mag ich aber schon seit dem ersten teil Della, den sie ist cool, schlagfertig, aber teilweise auch ganz schön empfindlich! Es sind ein Paar Dinge passiert, die ich nicht erwartet habe, aber im Großen und Ganzen war es ein guter Abschluss der Reihe! Es war auch echt cool, von anderen Beziehungen zu lesen, nicht nur von Kylie, Lucas und Derek, den die Dreiecks Beziehung war echt schlimm! Ich bin froh, dass am Ende eigentlich alle glücklich sind bzw. auf einem Guten Weg dahin sind!


Bewertung:
Wie oben schon erwähnt, war es ein guter Abschluss der Reihe und ich bin wirklich froh die Reihe gelesen zu haben, weshalb das Buch 4,5 Sterne bekommt!

Da mir die Reihe ganz gut gefallen hat, möchte ich im Jahr 2017 unbedingt die Spin-Off-Reihe dazu lesen, vorallem, weil die Geschichte von Della erzählt wird und ich sie sehr sehr mag!


Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht hat sie ja auch den einen oder anderen neugierig auf das Buch gemacht! Schaut gerne bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D

Rezension zu Finding Cinderella

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute gibt es eine nee Rezension von mir und zwar zu dem Buch Finding Cinderella von Coolleen Hoover. Es ist eine Spin-Off-Geschichte zur Hope-Reihe und es geht um den besten Freund von Dean, der sich in ein unbekanntes Mädchen, welches er sofort vergisst, als er auf Six trifft! Was die beiden nicht wissen: Sie kennen sich bereits, ohne es zu wissen!

Allgemeines:
Autorin: Colleen Hoover
Titel: Finding Cinderella
Verlag: dtv
Seiten: 173
Preis: 7,95 €
Genre: Liebesroman
Fach: Muggelkunde
ISBN: 978-3-423-71714-4

Inhalt:
Nur ein einziges Mal sind sie sich begegnet, doch Daniel kann sie nicht vergessen: die unbekannte Mitschülerin, die sich wie er mitten am Schultag in einer dunklen Kammer versteckte - und die nach einer mehr als romantischen Stunde vor ihm davonlief wie Cinderella vor dem Prinz. Seitdem redet Daniel sich erfolgreich ein, dass es die große Liebe ohnehin nur im Märchen gibt. Bis er bei seinem besten Freund Dean Holder auf Six trifft...

Meinung:
Das Cover ist wie die beiden anderen sehr schlicht gehalten, aber trotzdem machen sie einen auf das Buch aufmerksam! Das Cover zeigt zwei Personen, die etwas miteinander verbindet, man sieht das sie sich nahe stehen. Es zeigt aber auch, dass bei den beiden irgendetwas nicht ganz perfekt ist und dadurch wird der Leser angesprochen (Also so geht es mir zumindestens!)


Was zwischen Daniel und Six abläuft passiert sehr rasch, am Anfang geht alles gleich so schnell, doch dann passiert etwas, mit dem keiner gerechnet hat! Auch das wird relativ schnell aufgeklärt, was ich am Anfang doch etwas komisch fand, aber wenn ich ehrlich bin, hat das schon alles gepasst! Denn sonst wäre wieder zu viel passiert, die Geschichte wäre langweilig geworden und das wäre echt blöd! Wie auch bei ´Hope Forever´ und ´Looking for Hope´ wird in diesem Buch auch ein ernstes Thema angesprochen, was aber nicht so schlimm ist, wie das in den anderen beiden Büchern! Damit kann man eher umgehen und es ist nicht wirklich schlimm! Es ist cool, dass Colleen Hoover diese Kurzgeschichte geschrieben hat, den so konnte man nochmal in die Welt von Hope und Dean eintauchen, aber auch in die Welt von Daniel und Six (die ich schon in ´Hope Forever´ ins Herz geschlossen habe!)! Das Ende ist meiner Meinung nach überhaupt nicht unvorhersehbar, aber das macht überhaupt nichts, denn ich liebe solche Enden!


Bewertung:
Wie jedes andere Buch von Colleen Hoover hat mich auch das wieder überzeugt, den es war wie immer toll geschrieben, leicht zu verstehen und alles war einfach nur perfekt! Deshalb bekommt das Buch von mir auch 5 Sterne!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht hat sie ja auch den einen oder anderen neugierig auf das Buch gemacht! Schaut gerne bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D


Dienstag, 13. Dezember 2016

Rezension zu Dark Love

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute kommt eine weitere Rezension online und zwar zu dem Buch Dark Love - Dich darf ich nicht lieben von Estelle Makame. Es geht um Eden die in den Ferien ihren Vater esucht und sich dort in einen Jungen verliebt, mit dem sie unmöglich zusammen sein kann. Er hat einige Geheimnisse vor ihr, doch hat ihre Liebe vielleicht doch eine Chance?


Allgemeines:
Autorin: Estelle Maskame
Titel: Dark Love - Dich darf ich nicht lieben
Band: 1
Verlag: Heyne<
Seiten: 445
Preis: 9,99 €
Genre: Liebesroman, New Adult
Fach: Muggelkunde, Verwandlung, Monatsthema Sport
ISBN: 978-3-453-27063-3


Inhalt:
Einen ganzen Sommer soll die 16-jährige Eden bei ihrem nervigen Vater in Santa Monica verbringen. Trotz der Aussicht auf Strandpartys und eine coole Stadt rechnet sie mit dem Schlimmsten. Und es kommt noch ärger, denn ihr 17-jähriger Stiefbruder Tyler ist ein Bad Boy, wie er im Buche steht: aggressiv, abweisend, unverschämt. Doch seine smaragdgrünen Augen verraten, dass er auch weich und verletzlich ist. Eden ist verwirrt - und fühlt sich bald unwiderstehlich zu ihm hingezogen. Auch Tyler scheint trotz seiner ruppigen Art von ihr fasziniert zu sein. Wenn sie in einem Raum sind, beginnt die Luft zwischen ihnen zu knistern. Aber können sie jemals zusammenkommen?


Meinung:
Das Cover gefällt mir total gut und ich finde es auch toll, dass die Cover der anderen Bücher ähnlich sind. So erkennt man sofort, dass die Bücher zusammen gehören und wenn man am Cover nicht erkennen kann in welcher Reihenfolge sie sind, dann schaut man einfach auf den Titel. Auch die Bilder, auf denen nicht die Personen abgebildet sind, passen total gut zusammen und sie sehen auch wirklich sehr schön aus. Ich muss sagen, dass mir das Bild von Eden auf dem ersten Band am besten gefällt, den da sieht sie total normal aus, sie post nicht für die Kamera. Auf den anderen Bildern sieht sie auch nicht so natürlich aus, eher eingebildet!

Am Anfang war ich schon noch etwas skeptisch, ob ich das Buch wirklich lesen soll, den ich habe gute, aber auch schlechte Meinungen über das Buch gehört. Aber im Nachhinein bin ich wirklich froh, dass ich das Buch gelesen habe, den ich fand ich es richtig toll. Eden hat über Haupt keine Lust zu ihrem Dad zu fliegen, ich kann sie da auch verstehen, aber irgendwie auch nicht, da sie ja in Santa Monica ist und ich denke dort kann man einiges erleben. Klar die Sache mit ihrem Vater ist nicht so toll, aber sie kann dort trotzdem eine tolle Zeit haben, die sie ja auch hat, aber leider gesteht sie sich das nicht von Anfang an ein. Tyler ist relativ oft nicht nett zu Eden, seiner Freundin und seinen Freunden, doch trotzdem kam ab und zu auch eine andere Seite von ihm ans Tageslicht. Relativ spät erfährt der Leser warum er sich so verhält und man kann ihn so besser verstehen, aber trotzdem gibt es andere Wege wie ich finde. Doch zum Glück hat sich alles aufgelöst und ich war echt froh, endlich zu wissen was mit ihm los ist. Es ist auch richtig, dass Eden es von Tyler erfahren hat und nicht von jemanden. Ich war natürlich auch geschockt, den das ist echt ein ernstes Thema und ich wünsche wirklich niemanden in so einer Situation zu stecken, weshalb Tyler meiner Meinung nach genau das richtige macht! Das Ende hat mich doch schon ein bisschen überrascht, aber positiv, zum Glück. Im Laufe hat sich dieses Ereignis zwar nicht angekündigt, aber wenn man einige Liebesromane gelesen hat, bekommt man ein Gespür für solche Sachen und ich habe teilweise schon mit dem Gedanken gespielt. Alzu schlimm finde ich diese Entwicklung zwar nicht, aber es ist schon ein bisschen unfair gegenüber einer Person, zum Glück ist die Geschichte aber ja auch noch nicht zu Ende.


Bewertung:
Das Buch hat mir richtig gut gefallen, ich habe nichts weiter zu meckern, weshalb
das Buch 5 Sterne von mir bekommt!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht hat sie ja auch den einen oder anderen neugierig auf das Buch gemacht! Schaut gerne bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D

Montag, 14. November 2016

Rezension zu Dash & Lilys Winterwunder

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute kommt eine weitere Rezension online und zwar zu dem Buch Dash & Lilys Winterwunder von Rachel Cohn und David Levithan. Es ist eine Weihnachtsgeschichte in der es um zwei Jugendlich geht, die sich durch ein Notizbuch kennenlernen und vielleicht auch näher kommen!


Allgemeines:

Autoren: Rachel Cohn, David Levithan
Titel: Dash & Lilys Winterwunder
Verlag: cbt
Seiten: 319
Preis: 7,99 €
Genre: Roman
Fach: Muggelkunde
ISBN: 978-3-570-30886-6


Inhalt:
Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Gegenseitig stellen sie sich Aufgaben, die es im weihnachtlichen New York zu lösen gilt - und dabei lernen sie sich immer besser kennen. Ohne sich je gesehen zu haben. Ein erstes Date wäre logisch, doch ein Treffen könnte auch enttäuschen...
Trauen sich Dash & Lily oder nicht?


Meinung:
Das Cover des Buches gefällt mir total gut, es ist schlicht mit den beiden Personen, dem Schnee und der Skyline von New York drauf. Außerdem finde ich es cool, dass der Titel nicht grade, sondern so schief und irgendwo in der Mitte platziert ist. Meiner Meinung nach gibt es an dem Cover überhaupt nichts auszusetzen.
So und nun zum Inhalt:
Ich habe mir manche Sachen teilweise ein bisschen anders vorgestellt, aber im Großen und Ganzen hat mir das Buch echt gut gefallen. Maggie und Dash sind mir total ans Herz gewachsen, manchmal habe ich mich aber schon gefragt, warum die das jetzt gemacht haben, aber was will man machen. Der Anfang war schon ein wenig langweilig, aber das hat sich zum Glück schnell geändert und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es war toll zu sehen, wie Freunde und Familie den beiden geholfen haben, das Notizbuch zu tauschen und sie können echt froh sein, so tolle Menschen zu haben. Bei einer Stelle war ich echt erschüttert und traurig, doch zum Glück hat sich dann alles zum Guten gewändet, auch wenn zwischendurch nochmal etwas nicht so tolles passiert ist. Wie das Buch ausgeht finde ich richtig toll und bin froh, dass es so endet, aber wie die Autoren das Buch beenden, also in welcher Situation sie sich befinde, finde ich ehrlich gesagt nicht ganz so toll. Aber es gibt wirklich schlimmeres und ich muss sagen es war eine schöne Weihnachtsgeschichte, wobei es eigentlich gar nicht sooo sehr um Weihnachten ging. Es ist toll, dass die Geschichte kurz vor Weihnachten beginnt und im neuen Jahr endet, denn irgendwie finde ich das total cool, um ehrlich zu sein kann ich das nicht erklären, es ist einfach so!


Bewertung:
Das Buch war schön, doch da mir Kleinigkeiten nicht so gut gefallen haben bekommt das Buch viereinhalb Sterne von mir!


Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht auch neugierig auf das Buch gemacht! Schaut auch gerne bei meinem nächsten Beitrag vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D

Rezension zu Leaving Paradise

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute gibt es wieder eine Rezension und zwar zu dem Buch Leaving Paradise von Simone Elkeles! Es ist das sechste Buch das ich von der Autorin lese und wie ihr gleich merken werdet, hat es mich total umgehauen, aber ich will noch gar nicht zu viel verraten!

Allgemeines:
Autorin: Simone Elkeles
Titel: Leaving Paradise
Band: 1
Verlag: cbt
Seiten: 332
Preis: 8,99 €
Genre: Roman
Fach: Muggelkunde, Verwandlung
ISBN: 978-3-570-30793-9


Inhalt:
Das Letzte, was Caleb Becker vorhat, als er in seinen Heimatort Paradise zurückkehrt, ist, sich in Maggie Armstrong zu verlieben. Denn wegen Maggie, die er in jener fatalen NAcht mit dem Auto angefahren haben soll, war er verurteilt worden. Maggie wiederum will alles, nur nicht Caleb wiederbegegnen - dem Jungen, den sie für ihr Unglück verantwortlich macht.
Und doch verbindet diese eine Nacht sie für immer, und so fühlen sich Caleb und Maggie, als sie sich wiederbegegnen, gegen ihren Willen zueinander hingezogen. Aber gerade, als die beiden sich näherkommen, kommen Dinge ans Tageslicht, die alles zu zerstören drohen...


Meinung:
Die Cover von Simone Elkeles ihren Büchern sind ja nie besonders auffällig, aber dieses ist, finde ich, besonders schlicht: Sonst waren meistens zwei Personen, ein Junge und ein Mädchen, das hat mir immer total gut gefallen und dieses Cover zeigt nur zwei Arme, einen von einem Mädchen
und einen von einem Jungen. Das stört mich aber überhaupt nicht, ich finde es toll, auch Bücher mit nicht so auffälligen Covern im Regal stehen zu haben. Außerdem finde ich es cool, dass alle Bücher einen schwarzen Hintergrund haben, so sieht man gleich, dass sie von einer Autorin sind und wie schon gesagt, schlichte Cover können genauso schön sein, wie andere!
So und nun kommen wir zum Inhalt:
Das Buch hat mir wieder total gut gefallen, es hat mich gefesselt und auch wenn ich dachte, ich weiß wie es ausgeht, wurde es nie langweilig (vor allem, weil es anders ausgegangen ist als ich gedacht hätte!). Maggie und Caleb ändern sich im Laufe des Buches irgendwie total und man erkennt, dass sie doch nicht so stark bzw. stark sind, wie sie versuchen einem weiszumachen. Meiner Meinung ist es gut, dass die Autorin die Geschichte nach dem Unfall beginnen lässt, den es wird im Buch ja einige Male darüber geredet und ich finde das reicht aus. Maggie tut mir schon echt leid und ich finde es schlimm, dass sich ihre ehemaligen Freunde nach dem Unfall von ihr abwenden, sie nicht mehr so richtig akzeptieren und auch über sie lästern. Zum Glück erkennt sie, dass sie sich gegen sie währen muss und das auch kann, aber wie sagt man so schön: Lieber spät, als gar nicht! Und ich denke das passt zu ihrer Situation richtig gut und auch Caleb macht es ihr nicht immer leicht! Doch er hat auch Momente in denen er ganz anders ist, weshalb mich das Ende so geschockt hat und ich bin froh, dass es einen zweiten Teil gibt, denn so kann man das einfach nicht stehen lassen!


Bewertung:
Auch dieses Buch von Simone Elkeles hat mich umgehauen, gefesselt und überzeugt,
weshalb es fünf Sterne von mir bekommt!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht auch neugierig auf das Buch gemacht! Schaut auch gerne bei meinem nächsten Beitrag vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D

Mittwoch, 9. November 2016

Serienjunkie Teil I

Hallo ihr Bücherwürmer und Serienjunkies da draußen!

Heute geht es mal ausnahmsweise nicht um Bücher, sondern um Serien die ich anschaue bzw. welche ich mal geschaut habe, aber dann aus irgendwelchen Gründen nicht weitergeschaut habe! Heute kommt der erste Teil, denn sonst wäre das ein bisschen viel auf einmal, also schaut beim nächsten Mal unbedingt vorbei, was ich so geschaut habe!

Ich denke als erstes interessiert euch, welche Serien ich aktuell schaue oder bei denen ich auf die neue Staffel warte und diese werde ich euch jetzt vorstellen:

Dienstags kommt auf ProSieben die Serie Legends of Tomorrow und die schaue ich an, vor allem weil Figuren von Arrow und Flash mitspielen, aber auch, weil ich solche Fantasyserien total liebe und eigentlich auch nur solche Serien anschaue, wie ihr im Laufe dieses Postes merken werdet! Ich finde es cool, wie sie durch die Zeit reisen, versuchen Wendel Sewetch aufzuhalten, nebenbei passieren aber auch relativ normale Sachen, wie z.B. zwei der „Helden“ haben sich ineinander verliebt und er wollte ihr jetzt einen Heiratsantrag machen, da sie mehrere Jahre in den 60ern festsaßen, als sie dann aber wieder aufs Schiff kommen, traut er sich nicht sie zu fragen, was ich wirklich schade finde, denn sie passen meiner Meinung nach wirklich gut zusammen! Meine absolute Lieblingsperson der Serie ist Leonard Snart, denn er ist einfach so cool und jetzt da er auf dem Schiff ist, ist er auch nicht mehr so ein Serienkiller wie bei Flash. Seine "Eispistole" ist echt der Hammer, wobei das Gegenstück dazu auch cool ist, aber Snart ist echt toll und auch wenn er manchmal ein bisschen komisch ist, mag ich ihn total gerne, was aber auch daran liegen könnte, dass ich seine Geschichte schon von Flash kenne und so ein bisschen mehr Informationen habe! Außerdem mag ich Sarah von Arrow, aber nicht so gerne wie Snart, denn ich finde es blöd, dass sie manchmal so ein Monster wegen der Lazarusgrube ist, aber auch ich kenne ihre ganze Geschichte und verstehe deshalb einige Dinge besser, als Leute die nur diese Serie schauen und nicht Flash und Arrow auch noch! Professor Martin Stein ist auch echt cool, genauso wie Jefferson mit dem er zu Firestone wird (auch das kommt wieder von Flash). Manchmal finde ich Dr. Steins väterliche Art gegenüber Jefferson, richtig nervig, aber ich weiß, dass er sich nur Sorgen macht, aber die kann er meiner Meinung nach etwas reduzieren. Teilweise finde ich die Handlung schon etwas sehr unrealistisch, aber da ist dieses Serie nicht die Einzigste und es hält sich auch noch in Grenzen!

Letztens hat die zweite Staffel von Club der Roten Bänder begonnen und ich muss sagen, ich bin echt überrascht wie sehr ich mich auf die Vortsetzung der Serie freue. Um ehrlich zu sein habe ich die Folgen von Montag noch nicht geschaut, aber das will ich so schnell wie möglich nachholen. Am Anfang habe ich mich schon gewundert warum es eine zweite Staffel gibt, aber ich schaue sie mir liebend gerne an, denn ich finde die Geschichte die da erzählt wird echt toll und finde es gut, dass Albert Espinosa sich getraut hat, aus seiner Geschichte eine Serie zu machen! Ich bin gespannt wie es mit den alten Charakteren weitergeht, wie die neuen sind und was es damit auf sich hat, dass Alex in der „Beschreibung“ dabei steht. Am meisten freue ich mich aber auf Hugo der am Ende der ersten Staffel ja aufgewacht ist und hoffe mit ihm ist soweit alles in Ordnung(was eben normal sein kann, wenn man 2 Jahre im Koma lag). Emma und Jonas haben ja das Krankenhaus verlassen, was ich echt blöd finde, denn ich denke sie hätten noch einiges zusammen erleben können! Manchmal ging mir Emma aber schon auf die Nerven, vor allem weiß man bei ihr nicht wenn sie jetzt mag, sie war zwar mit Jonas zusammen, aber Leon mochte sie ja auch, ich hoffe sie entscheidet sich bald mal, meinetwegen muss sie sich ja nicht mal für einen von denen entscheiden!
Die fünfte Staffel von Arrow kommt seit kurzem in Amerika und es regt mich so auf, dass ich noch so lange warten muss, bis sie bei uns kommt! Auf YouTube habe ich schon Ausschnitte der Staffel gesehen und das klingt wieder soooo spannend, vor allem kommen neue Figuren dazu, gute sowie böse und ich bin echt gespannt, was Oliver noch so auf der Insel bzw. in der Zeit in der er weg war erlebt hat, den wie wir alle wissen, ist er ja nicht immer auf der Insel gewesen! Olicity fehlt mir, sie passen so gut zusammen und ich hoffe sie finden wieder zueinander genauso wie Thea und Roy meiner Meinung nach zusammen gehören! Apropot Roy, er soll auch endlich wieder auftauen, aber nicht nur für eine Folge, sondern für immer, ich weiß das das nicht ganz so einfach ist, aber wenn er nicht kommen kann, dann soll Thea eben zu ihm gehen, die gehören verdammt noch mal einfach zusammen! Einen habe ich in der vierten Staffel total ins Herz geschlossen und ich bin schon gespannt, wie er sich in der neuen Staffel macht, ob er zu einem Kämpfer wird oder ob er eher im Versteck mit Felicity sitzt und zusammen mit ihr alles managed! Aber leider weiß ich nicht mehr wie er heißt und irgendwie habe ich ihn auch nirgends wo gefunden, aber vielleicht können die die die Serie schauen vielleicht helfen: Ich meinen den Mann, der bei Felicity in der Firma gearbeitet hat, schwul ist und etwas für sie entwicklt hat, dass sie wieder sie selbst sein kann (ich will nicht zu viel verraten, das wäre ja für die blöd, die noch nicht so weit sind oder gar nicht wissen um was es geht). Außerdem bin ich gespannt, was die Personen drauf haben, die Arrow helfen wollen und ob da nicht vielleicht ein böser dabei ist! Ich hoffe, dass die Serie dann nicht zu Ende ist, den jetzt sind ja fünf Jahre vorbei, seit dem er wider nach Hause gekommen ist und in der Zeit hat man dann sicherlich alles erfahren, was auf der Insel passiert ist! Natürlich hoffe ich, dass es noch weiter geht, aber da ich das eh nicht beeinflussen kann, warte ich einfach ab!

Game of Thrones habe ich dieses Jahr begonnen und habe vor kurzem die vierte Staffel beendet und bin echt gespannt wie es in der fünften Staffel weitergeht! Manche Stellen sind meiner Meinung nach schon ganz schön krass und da verstehe ich warum die Serie ab 16 ist, aber meistens passiert ja gar nichts schlimmes! Meine Lieblingscharaktere sind Arya Stark, Daenerys Targaryen, Tyrion Lannister und sonst eigentlich niemanden so richtig, also ich komme eigentlich mit fast jedem klar, nur Joffrey Baratheon und John Schnee(teilweise finde ich ihn dann doch wieder cool, z.B. als er auf der Mauer die Befehle gibt) kann ich überhaupt nicht leiden! Am besten gefallen mir aber die Drachen, den irgendwie sehen sie total realistisch aus und ich finde es schlimm, was Daenerys mit ihnen machen muss, aber irgendwie ist es auch gut, den was sie getan haben war nicht in Ordnung. Man muss aber auch sagen, das es wilde Tiere sind und sie den Umgang mit Menschen ja nicht kennen und das auch gar nicht zu ihrer Natur gehört. Mir gefällt die Story richtig gut, dass sich die Häuser um einen Thron streiten, die Intriegen, die Geschichte der Mauer und alles andere finde ich echt cool und umgesetzt ist auch alles richtig gut! Zur Zeit komme ich nicht so dazu die Serie zu schauen, doch dass muss sich schleunigst ändern, denn ich will wissen wie es mit dem Berg, Arya und den ganzen anderen nun weiter geht!

Bei Flash warte ich auf die dritte Staffel, den so wie die zweite Staffel zu Ende gegangen ist kann ich nicht weiterleben! Wie kann er seine Familie und Seine Freunde nach allem was sie zusammen durchgemacht haben, alleine lassen? Ich habe vorhin die „Beschreibung“ der nächsten Staffel durchgelesen und ich muss sagen, das ist schon echt krass was die da geplant haben, es klingt auf jeden Fall nach mehr Aktion und Sprünge in andere Dimensionen sowieso! Um ehrlich zu sein habe ich auch ein bisschen Angst weiter zu schauen, denn was ich da gelesen habe macht ihr Angst, ich möchte nicht, dass das mit den Personen passiert und langsam wird es dann auch einfach zu viel, mit den ganzen Charakteren aus anderen Serien und die die dazu kommen! Genauso wie es von der Handlung zu viel wird, am Anfang hat es doch auch gereicht, das es Metawesen gibt und jetzt auf einmal gibt es auch noch andere Welten und irgendwelche geheimen Kräfte, irgendwann reicht es auch mal! Aber irgendwie glaube ich, dass das die Produzenten nicht merken und auch nicht merken wollen! Bei der Serie hoffe ich, dass sie nach dieser Staffel zu Ende ist, denn wie schon gesagt, für mich ist es dann genug!

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr mir gerne schreiben, wie eure Meinung ist und vielleicht könnt ihr mir auch Serien empfehlen!

So und das war der erste Teil, beim nächsten Mal werde ich euch Serien vorstellen, die ich nicht mehr schaue! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr wieder dabei seit!

Also bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer und Serienjunkies!
;D