Montag, 14. November 2016

Rezension zu Dash & Lilys Winterwunder

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute kommt eine weitere Rezension online und zwar zu dem Buch Dash & Lilys Winterwunder von Rachel Cohn und David Levithan. Es ist eine Weihnachtsgeschichte in der es um zwei Jugendlich geht, die sich durch ein Notizbuch kennenlernen und vielleicht auch näher kommen!


Allgemeines:

Autoren: Rachel Cohn, David Levithan
Titel: Dash & Lilys Winterwunder
Verlag: cbt
Seiten: 319
Preis: 7,99 €
Genre: Roman
Fach: Muggelkunde
ISBN: 978-3-570-30886-6


Inhalt:
Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Gegenseitig stellen sie sich Aufgaben, die es im weihnachtlichen New York zu lösen gilt - und dabei lernen sie sich immer besser kennen. Ohne sich je gesehen zu haben. Ein erstes Date wäre logisch, doch ein Treffen könnte auch enttäuschen...
Trauen sich Dash & Lily oder nicht?


Meinung:
Das Cover des Buches gefällt mir total gut, es ist schlicht mit den beiden Personen, dem Schnee und der Skyline von New York drauf. Außerdem finde ich es cool, dass der Titel nicht grade, sondern so schief und irgendwo in der Mitte platziert ist. Meiner Meinung nach gibt es an dem Cover überhaupt nichts auszusetzen.
So und nun zum Inhalt:
Ich habe mir manche Sachen teilweise ein bisschen anders vorgestellt, aber im Großen und Ganzen hat mir das Buch echt gut gefallen. Maggie und Dash sind mir total ans Herz gewachsen, manchmal habe ich mich aber schon gefragt, warum die das jetzt gemacht haben, aber was will man machen. Der Anfang war schon ein wenig langweilig, aber das hat sich zum Glück schnell geändert und ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Es war toll zu sehen, wie Freunde und Familie den beiden geholfen haben, das Notizbuch zu tauschen und sie können echt froh sein, so tolle Menschen zu haben. Bei einer Stelle war ich echt erschüttert und traurig, doch zum Glück hat sich dann alles zum Guten gewändet, auch wenn zwischendurch nochmal etwas nicht so tolles passiert ist. Wie das Buch ausgeht finde ich richtig toll und bin froh, dass es so endet, aber wie die Autoren das Buch beenden, also in welcher Situation sie sich befinde, finde ich ehrlich gesagt nicht ganz so toll. Aber es gibt wirklich schlimmeres und ich muss sagen es war eine schöne Weihnachtsgeschichte, wobei es eigentlich gar nicht sooo sehr um Weihnachten ging. Es ist toll, dass die Geschichte kurz vor Weihnachten beginnt und im neuen Jahr endet, denn irgendwie finde ich das total cool, um ehrlich zu sein kann ich das nicht erklären, es ist einfach so!


Bewertung:
Das Buch war schön, doch da mir Kleinigkeiten nicht so gut gefallen haben bekommt das Buch viereinhalb Sterne von mir!


Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht auch neugierig auf das Buch gemacht! Schaut auch gerne bei meinem nächsten Beitrag vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D

Rezension zu Leaving Paradise

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute gibt es wieder eine Rezension und zwar zu dem Buch Leaving Paradise von Simone Elkeles! Es ist das sechste Buch das ich von der Autorin lese und wie ihr gleich merken werdet, hat es mich total umgehauen, aber ich will noch gar nicht zu viel verraten!

Allgemeines:
Autorin: Simone Elkeles
Titel: Leaving Paradise
Band: 1
Verlag: cbt
Seiten: 332
Preis: 8,99 €
Genre: Roman
Fach: Muggelkunde, Verwandlung
ISBN: 978-3-570-30793-9


Inhalt:
Das Letzte, was Caleb Becker vorhat, als er in seinen Heimatort Paradise zurückkehrt, ist, sich in Maggie Armstrong zu verlieben. Denn wegen Maggie, die er in jener fatalen NAcht mit dem Auto angefahren haben soll, war er verurteilt worden. Maggie wiederum will alles, nur nicht Caleb wiederbegegnen - dem Jungen, den sie für ihr Unglück verantwortlich macht.
Und doch verbindet diese eine Nacht sie für immer, und so fühlen sich Caleb und Maggie, als sie sich wiederbegegnen, gegen ihren Willen zueinander hingezogen. Aber gerade, als die beiden sich näherkommen, kommen Dinge ans Tageslicht, die alles zu zerstören drohen...


Meinung:
Die Cover von Simone Elkeles ihren Büchern sind ja nie besonders auffällig, aber dieses ist, finde ich, besonders schlicht: Sonst waren meistens zwei Personen, ein Junge und ein Mädchen, das hat mir immer total gut gefallen und dieses Cover zeigt nur zwei Arme, einen von einem Mädchen
und einen von einem Jungen. Das stört mich aber überhaupt nicht, ich finde es toll, auch Bücher mit nicht so auffälligen Covern im Regal stehen zu haben. Außerdem finde ich es cool, dass alle Bücher einen schwarzen Hintergrund haben, so sieht man gleich, dass sie von einer Autorin sind und wie schon gesagt, schlichte Cover können genauso schön sein, wie andere!
So und nun kommen wir zum Inhalt:
Das Buch hat mir wieder total gut gefallen, es hat mich gefesselt und auch wenn ich dachte, ich weiß wie es ausgeht, wurde es nie langweilig (vor allem, weil es anders ausgegangen ist als ich gedacht hätte!). Maggie und Caleb ändern sich im Laufe des Buches irgendwie total und man erkennt, dass sie doch nicht so stark bzw. stark sind, wie sie versuchen einem weiszumachen. Meiner Meinung ist es gut, dass die Autorin die Geschichte nach dem Unfall beginnen lässt, den es wird im Buch ja einige Male darüber geredet und ich finde das reicht aus. Maggie tut mir schon echt leid und ich finde es schlimm, dass sich ihre ehemaligen Freunde nach dem Unfall von ihr abwenden, sie nicht mehr so richtig akzeptieren und auch über sie lästern. Zum Glück erkennt sie, dass sie sich gegen sie währen muss und das auch kann, aber wie sagt man so schön: Lieber spät, als gar nicht! Und ich denke das passt zu ihrer Situation richtig gut und auch Caleb macht es ihr nicht immer leicht! Doch er hat auch Momente in denen er ganz anders ist, weshalb mich das Ende so geschockt hat und ich bin froh, dass es einen zweiten Teil gibt, denn so kann man das einfach nicht stehen lassen!


Bewertung:
Auch dieses Buch von Simone Elkeles hat mich umgehauen, gefesselt und überzeugt,
weshalb es fünf Sterne von mir bekommt!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und vielleicht auch neugierig auf das Buch gemacht! Schaut auch gerne bei meinem nächsten Beitrag vorbei!

Bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer!
;D

Mittwoch, 9. November 2016

Serienjunkie Teil I

Hallo ihr Bücherwürmer und Serienjunkies da draußen!

Heute geht es mal ausnahmsweise nicht um Bücher, sondern um Serien die ich anschaue bzw. welche ich mal geschaut habe, aber dann aus irgendwelchen Gründen nicht weitergeschaut habe! Heute kommt der erste Teil, denn sonst wäre das ein bisschen viel auf einmal, also schaut beim nächsten Mal unbedingt vorbei, was ich so geschaut habe!

Ich denke als erstes interessiert euch, welche Serien ich aktuell schaue oder bei denen ich auf die neue Staffel warte und diese werde ich euch jetzt vorstellen:

Dienstags kommt auf ProSieben die Serie Legends of Tomorrow und die schaue ich an, vor allem weil Figuren von Arrow und Flash mitspielen, aber auch, weil ich solche Fantasyserien total liebe und eigentlich auch nur solche Serien anschaue, wie ihr im Laufe dieses Postes merken werdet! Ich finde es cool, wie sie durch die Zeit reisen, versuchen Wendel Sewetch aufzuhalten, nebenbei passieren aber auch relativ normale Sachen, wie z.B. zwei der „Helden“ haben sich ineinander verliebt und er wollte ihr jetzt einen Heiratsantrag machen, da sie mehrere Jahre in den 60ern festsaßen, als sie dann aber wieder aufs Schiff kommen, traut er sich nicht sie zu fragen, was ich wirklich schade finde, denn sie passen meiner Meinung nach wirklich gut zusammen! Meine absolute Lieblingsperson der Serie ist Leonard Snart, denn er ist einfach so cool und jetzt da er auf dem Schiff ist, ist er auch nicht mehr so ein Serienkiller wie bei Flash. Seine "Eispistole" ist echt der Hammer, wobei das Gegenstück dazu auch cool ist, aber Snart ist echt toll und auch wenn er manchmal ein bisschen komisch ist, mag ich ihn total gerne, was aber auch daran liegen könnte, dass ich seine Geschichte schon von Flash kenne und so ein bisschen mehr Informationen habe! Außerdem mag ich Sarah von Arrow, aber nicht so gerne wie Snart, denn ich finde es blöd, dass sie manchmal so ein Monster wegen der Lazarusgrube ist, aber auch ich kenne ihre ganze Geschichte und verstehe deshalb einige Dinge besser, als Leute die nur diese Serie schauen und nicht Flash und Arrow auch noch! Professor Martin Stein ist auch echt cool, genauso wie Jefferson mit dem er zu Firestone wird (auch das kommt wieder von Flash). Manchmal finde ich Dr. Steins väterliche Art gegenüber Jefferson, richtig nervig, aber ich weiß, dass er sich nur Sorgen macht, aber die kann er meiner Meinung nach etwas reduzieren. Teilweise finde ich die Handlung schon etwas sehr unrealistisch, aber da ist dieses Serie nicht die Einzigste und es hält sich auch noch in Grenzen!

Letztens hat die zweite Staffel von Club der Roten Bänder begonnen und ich muss sagen, ich bin echt überrascht wie sehr ich mich auf die Vortsetzung der Serie freue. Um ehrlich zu sein habe ich die Folgen von Montag noch nicht geschaut, aber das will ich so schnell wie möglich nachholen. Am Anfang habe ich mich schon gewundert warum es eine zweite Staffel gibt, aber ich schaue sie mir liebend gerne an, denn ich finde die Geschichte die da erzählt wird echt toll und finde es gut, dass Albert Espinosa sich getraut hat, aus seiner Geschichte eine Serie zu machen! Ich bin gespannt wie es mit den alten Charakteren weitergeht, wie die neuen sind und was es damit auf sich hat, dass Alex in der „Beschreibung“ dabei steht. Am meisten freue ich mich aber auf Hugo der am Ende der ersten Staffel ja aufgewacht ist und hoffe mit ihm ist soweit alles in Ordnung(was eben normal sein kann, wenn man 2 Jahre im Koma lag). Emma und Jonas haben ja das Krankenhaus verlassen, was ich echt blöd finde, denn ich denke sie hätten noch einiges zusammen erleben können! Manchmal ging mir Emma aber schon auf die Nerven, vor allem weiß man bei ihr nicht wenn sie jetzt mag, sie war zwar mit Jonas zusammen, aber Leon mochte sie ja auch, ich hoffe sie entscheidet sich bald mal, meinetwegen muss sie sich ja nicht mal für einen von denen entscheiden!
Die fünfte Staffel von Arrow kommt seit kurzem in Amerika und es regt mich so auf, dass ich noch so lange warten muss, bis sie bei uns kommt! Auf YouTube habe ich schon Ausschnitte der Staffel gesehen und das klingt wieder soooo spannend, vor allem kommen neue Figuren dazu, gute sowie böse und ich bin echt gespannt, was Oliver noch so auf der Insel bzw. in der Zeit in der er weg war erlebt hat, den wie wir alle wissen, ist er ja nicht immer auf der Insel gewesen! Olicity fehlt mir, sie passen so gut zusammen und ich hoffe sie finden wieder zueinander genauso wie Thea und Roy meiner Meinung nach zusammen gehören! Apropot Roy, er soll auch endlich wieder auftauen, aber nicht nur für eine Folge, sondern für immer, ich weiß das das nicht ganz so einfach ist, aber wenn er nicht kommen kann, dann soll Thea eben zu ihm gehen, die gehören verdammt noch mal einfach zusammen! Einen habe ich in der vierten Staffel total ins Herz geschlossen und ich bin schon gespannt, wie er sich in der neuen Staffel macht, ob er zu einem Kämpfer wird oder ob er eher im Versteck mit Felicity sitzt und zusammen mit ihr alles managed! Aber leider weiß ich nicht mehr wie er heißt und irgendwie habe ich ihn auch nirgends wo gefunden, aber vielleicht können die die die Serie schauen vielleicht helfen: Ich meinen den Mann, der bei Felicity in der Firma gearbeitet hat, schwul ist und etwas für sie entwicklt hat, dass sie wieder sie selbst sein kann (ich will nicht zu viel verraten, das wäre ja für die blöd, die noch nicht so weit sind oder gar nicht wissen um was es geht). Außerdem bin ich gespannt, was die Personen drauf haben, die Arrow helfen wollen und ob da nicht vielleicht ein böser dabei ist! Ich hoffe, dass die Serie dann nicht zu Ende ist, den jetzt sind ja fünf Jahre vorbei, seit dem er wider nach Hause gekommen ist und in der Zeit hat man dann sicherlich alles erfahren, was auf der Insel passiert ist! Natürlich hoffe ich, dass es noch weiter geht, aber da ich das eh nicht beeinflussen kann, warte ich einfach ab!

Game of Thrones habe ich dieses Jahr begonnen und habe vor kurzem die vierte Staffel beendet und bin echt gespannt wie es in der fünften Staffel weitergeht! Manche Stellen sind meiner Meinung nach schon ganz schön krass und da verstehe ich warum die Serie ab 16 ist, aber meistens passiert ja gar nichts schlimmes! Meine Lieblingscharaktere sind Arya Stark, Daenerys Targaryen, Tyrion Lannister und sonst eigentlich niemanden so richtig, also ich komme eigentlich mit fast jedem klar, nur Joffrey Baratheon und John Schnee(teilweise finde ich ihn dann doch wieder cool, z.B. als er auf der Mauer die Befehle gibt) kann ich überhaupt nicht leiden! Am besten gefallen mir aber die Drachen, den irgendwie sehen sie total realistisch aus und ich finde es schlimm, was Daenerys mit ihnen machen muss, aber irgendwie ist es auch gut, den was sie getan haben war nicht in Ordnung. Man muss aber auch sagen, das es wilde Tiere sind und sie den Umgang mit Menschen ja nicht kennen und das auch gar nicht zu ihrer Natur gehört. Mir gefällt die Story richtig gut, dass sich die Häuser um einen Thron streiten, die Intriegen, die Geschichte der Mauer und alles andere finde ich echt cool und umgesetzt ist auch alles richtig gut! Zur Zeit komme ich nicht so dazu die Serie zu schauen, doch dass muss sich schleunigst ändern, denn ich will wissen wie es mit dem Berg, Arya und den ganzen anderen nun weiter geht!

Bei Flash warte ich auf die dritte Staffel, den so wie die zweite Staffel zu Ende gegangen ist kann ich nicht weiterleben! Wie kann er seine Familie und Seine Freunde nach allem was sie zusammen durchgemacht haben, alleine lassen? Ich habe vorhin die „Beschreibung“ der nächsten Staffel durchgelesen und ich muss sagen, das ist schon echt krass was die da geplant haben, es klingt auf jeden Fall nach mehr Aktion und Sprünge in andere Dimensionen sowieso! Um ehrlich zu sein habe ich auch ein bisschen Angst weiter zu schauen, denn was ich da gelesen habe macht ihr Angst, ich möchte nicht, dass das mit den Personen passiert und langsam wird es dann auch einfach zu viel, mit den ganzen Charakteren aus anderen Serien und die die dazu kommen! Genauso wie es von der Handlung zu viel wird, am Anfang hat es doch auch gereicht, das es Metawesen gibt und jetzt auf einmal gibt es auch noch andere Welten und irgendwelche geheimen Kräfte, irgendwann reicht es auch mal! Aber irgendwie glaube ich, dass das die Produzenten nicht merken und auch nicht merken wollen! Bei der Serie hoffe ich, dass sie nach dieser Staffel zu Ende ist, denn wie schon gesagt, für mich ist es dann genug!

Wenn ihr Lust habt, könnt ihr mir gerne schreiben, wie eure Meinung ist und vielleicht könnt ihr mir auch Serien empfehlen!

So und das war der erste Teil, beim nächsten Mal werde ich euch Serien vorstellen, die ich nicht mehr schaue! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr wieder dabei seit!

Also bis zum nächsten mal ihr Bücherwürmer und Serienjunkies!
;D



Sonntag, 6. November 2016

WTR November

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute möchte ich euch gerne die Bücher zeigen die ich diesen Monat lesen möchte!

Als erstes möchte ich das Buch Club der roten Bänder - Blaub´an deine Träume, und sie werden wahr
von Albert Espinosa beenden, dass ich letzten Monat begonnen habe! Es geht darum um die Geschichte des Autors, zu wessen Geschichte es die Fernsehserie Club der roten Bänder gibt! Morgen beginnt auch endlich die zweite Staffel, auf die ich mich schon echt freue und auch schon gespannt bin wie es mit Emma, Hugo und Co weitergeht! Das Buch habe ich aber heute zum Glück endlich beendet, aber ich dachte trotzdem sollte ich es in diesem Betrag erwähnen, den es gehört ja zu meinem WTR!

Außerdem muss ich auch endlich mal das Buch Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe von Kamia Garcia und Margaret Stohl beenden, das ich ebenfalls letzten Monat angefangen habe! Dazu gibt es
auch eine Film und zwar Beautiful Creatures, hätte ich ihn nicht schon einige Male angeschaut, würde mich das Buch vielleicht nicht so langweilen, aber das werden wir nie herausfinden! Im Moment zieht es sich richtig, aber ich will es ungern abbrechen, denn ich möchte ja wissen, wie sich der Rest noch vom Film unterscheidet! Ich bin noch nicht mal bei der Hälfte angekommen, aber ich hoffe das ändert sich bald!

Rereden möchte ich diesen Monat unbedingt das Buch Girl Online on Tour von Zoe Sugg, denn diesen Monat kommt endlich der dritte Teil raus und da ich mich nicht mehr an alles erinnern kann möchte ich es zusammen mit der lieben Laura (sie hat es noch nicht gelesen) eben lesen! Ich freue mich schon sehr wieder in die Welt von Penny, Noah, Elliot und Co einzutauchen und ebenfalls möchte ich diesen Monat den dritten Teil lesen, also zumindestens beginnen!

Auf meinem Sub liegt schon seit geraumer Zeit das Buch Leaving Paradise von Simone Elkeles,
welches ich diesen Monat unbedingt noch lesen möchte! Bis jetzt haben mir alle Bücher von ihr richtig gut gefallen, weshalb ich mir einiges von diesem Buch erwarte! Ich bin schon echt gespannt, wie sich die Geschichte von den beiden Protagonisten entwickelt und freue mich auch echt wieder eins von Simone Elkeles Büchern lesen!

Außerdem muss ich endlich mal Leberkäsjunkie von Rita Falk aus der Eberhofer-Reihe
lesen, denn diesen Monat erscheint der neue Teil und denn möchte ich natürlich auch lesen, aber erst muss der andere ja gelesen werden!

Das wars eigentlich auch schon, mehr habe ich mir für diesen Monat nicht vorgenommen, natürlich möchte ich noch mehr lesen, aber die suche ich mir dann spontan aus!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D






Trailer zum Film Beautiful Creatures:
https://www.youtube.com/watch?v=vwz6ZGB15sg

Rezension zu Club der roten Bänder

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute kommt eine weitere Rezension online und zwar zu dem Buch Club der roten Bänder - Glaub´an deine Träume, und sie werden wahr von Albert Espinosa, in dem der Autor über seine Krankheit redet und Tricks erzählt, die ihm das Leben noch heute ein bisschen einfacher machen!

Allgemeines:

Autor: Albert Espinosa
Verlag: GOLDMANN
Seiten: 224
Preis:8,99 €
Genre:
ISBN: 978-3-442-22176-9


Inhalt:
Albert Espinosa ist dreizehn Jahre alt, als er an Knochenkrebs erkrankt. Doch statt zu resignieren, nimmt er den Kampf gegen die Krankheit auf. Mit fünf anderen >>Todgeweihten<< gründet er den Club der roten Bänder. Gemeinsam finden sie heraus, wie Glücklichsein wirklich geht. Albert ist davon überzeugt, dass eine Glücksakte viel wichtiger ist als eine Krankenakte mit Fieberkurve. Als sein Bein amputiert werden muss, veranstaltet er eine Abschiedsparty für das Bein. Seine Glücksregeln stecken voller Humor und Optimismus und zeigen: Glück, das nicht auf der Hand liegt, sondern sich erst auf den zweiten Blick zeigt, ist dafür umso intensiver.


Meinung:

Es ist cool, dass auf dem Cover die Hauptpersonen der Serie zu sehen sind, so könnte man aber meinen, dass es um die Serie geht, aber um die geht es ja nicht wirklich. Sondern es geht um Albert Espinosa, der seine Geschichte erzählt, weshalb ich es cool gefunden hätte, wenn er zusammen mit den Protagonisten der Serie auf dem Cover zu sehen wäre, aber macht ja nichts! Ich finde das Cover trotzdem total toll!

So und nun kommen wir zum Inhalt:
Um ehrlich zu sein hatte ich das Buch nur begonnen, weil ich das sowieso mit nach Frankfurt nehmen wollte, denn an dem Wochenende als die Buchmesse war, waren die Darsteller der Serie und Albert Espinosa auch in Frankfurt und deshalb sollte ich das Buch für die Arbeitskollegin meiner Mam signieren lassen! Das hat aber leider nicht geklappt, denn dann hätte ich nicht wieder auf die Messe gehen können und das wäre schon echt blöd gewesen, aber ich denke sie wird es überleben! Naja und deshalb habe ich es angefangen und ich bin echt froh, dass ich es nun beendet habe, denn es war gar nicht so einfach es zu lesen! Albert erzählt zwar nur wenig von seiner Krankheit, aber trotzdem fand ich es nicht einfach zu lesen! Manche Dinge haben mich auch gar nicht so interessiert, aber andere Tipps wiederum waren echt cool und ich denke, wie er in seinem Buch auch sagt, auch gesunde Menschen wie ich können diese Tricks anwenden! Ich habe meine Sicht gegenüber manchen Dingen auch ein bisschen geändert und denke das Buch ist am Ende betrachtet, doch nicht so schlimm, wie ich an manchen Stellen gedacht habe! Für jeden ist das Buch sicherlich nichts, aber für Leute die sich gerne mit ernsteren Themen beschäftigen ist es genau das richtige!


Bewertung:
Im Großen und Ganzen war das Buch doch schon ganz gut, aber an manchen Stellen war es schon anstrengend, weshalb es dreieinhalb Sterne von mir bekommt!



Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und hoffe meine nächsten Beiträge
schaut ihr euch auch an!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D






Trailer zur ersten Staffel von Club der roten Bänder:
https://www.youtube.com/watch?v=Np9LXvR23qs

Freitag, 4. November 2016

Rezension zu Silber

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Heute kommt meine erste Rezension zu dem Buch Silber - Das erste Buch der Träume von Kerstin Gier auf meinem Blog online, ich werde sie ein bisschen anders aufbauen, als die dich ich bereits auf Instagram veröffentlicht habe!

Allgemeines:

Autorin: Kerstin Gier
Verlag: FJB
Seiten: 408
Preis: 18,99 €
ISBN: 978-3-8414-2105-0
Genre: Fantasy


Inhalt:
Zögernd sah ich mich um. Ich war in einem Korridor gelandet, einem schier unendlich langen, mit zahllosen Türen rechts und links. Die Tür, durch die ich gekommen war, hatte einen Anstrich in sattem Grün, dunkle, altmodische Metallbeschläge, einen Briefschlitz aus dem gleichen Material und einen hübschen Messing-Türknauf in Form einer gekrümmten Eidechse.

Plötzlich war mir sonnenklar: Wenn ich wissen wollte, was es mit diesen rätselhaften Türen auf sich hatte, dann musste ich sie öffnen. Und hindurchgehen.

Wenn ich den Mut dazu hatte.


Meine Meinung:

Die Cover des Buches gefallen mir total gut! Der Schutzumschlag an sich ist schon so wunderbar, dass die Motive wie draufgelegt sind, das man sie spürt wenn man drüber fährt ist total toll, aber auch die Motive an sich sind wunderschön! Auch ohne den Umschlag hat das Buch ein schönes Cover, es ist ein bisschen schlichter, als der Umschlag und es ist eine Tür zu sehen, ich schätze, das ist die Türe von Liv! Auch die Innengestaltung ist der Wahnsinn! Die ganzen Augen auf den ersten Seiten, sind vom Umschlag übernommen, was ich toll finde, den so passt alles gut zusammen! Auch die Gestaltung der Kapitel ist schön, mit den Blumen darüber, aber es gefällt mir auch, dass zwischendurch auf manchen Seiten Blumen auftauchen!

So und nun zur Handlung:
Ich finde es toll, dass Kerstin Gier diese Reihe geschrieben hat, den wie der Titel schon sagt, ist es ein Buch der Träume und sowas habe ich vorher noch nie gelesen! Der Leser wird genauso wie Liv langsam zu dieser Traumsache geführt und ich finde das hat die Autorin wundervoll gemacht! Mir sind Liv, Mia, Henry, Grayson und die meisten anderen in dieser kurzen Zeit richtig ans Herz gewachsen, dass ich es kaum erwarten kann, den zweiten Teil endlich zu lesen! Die Entwicklung der Personen vor allem die von Liv ist schon beachtlich, wie sie über die Liebe denkt, was sie sich traut, das sie über ihren Schatten springt finde ich echt cool und ich denke sie ist deshalb für viele ein Vorbild, auch wenn sie nur ein Buchcharakter ist! Die Wendung am Schluss, war schon echt überraschend, auch wenn ich das Buch schon mal gelesen habe, hatte ich das ganz vergessen, aber ich war darüber ehrlich gesagt schon glücklich, denn ich habe mir schon über genug andere Sachen ständig Gedanken gemacht! Das Ende war auch nochmal richtig spannend und ich konnte das Buch gar nicht aus der Hand legen, ich wollte unbedingt wissen wie es ausgeht! Irgendwie endet es ja gut und schlecht zugleich, aber das ist ja oft so, wenn es noch weitere Teile gibt und ich bin schon echt gespannt was aus allen wird! Der Tittle-Tattle Blog hat mir richtig gut gefallen, es war echt cool, auch über andere Schüler der Schule etwas zu erfahren und ich bin die ganze Zeit am überlegen, wer Secrecy ist und dieses Mal habe ich überhaupt keine Ahnung, wer dahinter steckt! Ich hoffe das Geheimnis wird so schnell wie möglich gelöst, am besten noch non Livs kleiner Schwester Mia, der kleinen Detektivin.


Bewertung:
Das Buch hat mir total gut gefallen, ich habe nichts zu meckern, weshalb das Buch
auch 5 Sterne von mir bekommt!



Ich hoffe die Rezension gefällt euch und ich freue mich, wenn ihr meine nächste Rezension auch lesen würdet!

Also bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Mittwoch, 2. November 2016

Lesemonat, Neuzugänge, Highlights Oktober

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen,

heute möchte ich euch die Bücher zeigen, die ich im Oktober gelesen habe!!! Dieses Mal werde ich euch aber auch gleich meine Neuzugänge und Highlights zeigen!

Diesen Monat habe ich sieben Bücher komplett beendet, zwei weiter habe ich angefangen!
Das heißt insgesamt habe ich 1.836 Seiten gelesen, das sind ungefähr 60 Seiten am Tag!

So und jetzt möchte ich euch die Bücher natürlich auch noch vorstellen!

Als erstes habe ich zusammen mit der lieben Laura (@_laura.reads_) das Buch Girl Online reredet, Laura hat es zum ersten Mal gelesen, was sich jetzt zum Glück geändert hat! Das Buch hat mir auch beim ersten Mal wieder super gefallen und ich würde es sofort wieder lesen! Demnächst werde ich auch den zweiten Teil rereden (für Laura wird es wieder das erste Mal sein) und am 28. November kommt dann endlich der langersehnte dritte Teil Solo für Girl Online raus und ich denke auch den werde ich zusammen mit Laura lesen! Wie schon gesagt, auch beim erneuten lesen hat mich das Buch total überzeugen können, ich habe immer noch die gleichen Lieblingscharaktere und freue mich schon total auf die nächsten Bücher! Das Buch bekommt von mir 5 Sterne!!!

Zwischendurch habe ich aber das Buch Rush of Love – Verführt von Abbi Glines gelesen, da ich schneller bei Girl Online vorankam als Laure und auf sie warten wollte(bin ich nicht mega nett?!?! ;D)! Das Buch habe ich mir in den Sommerferien als Mängelexemplar für 2,99€ gekauft und bin echt froh, dass ich das gemacht habe! Am Anfang habe ich schon lange überlegt, da ich noch nicht wirklich Erfahrung mit New Adult Büchern habe! Doch dann habe ich mir den ersten Teil der Rosemary Beach Reihe und noch andere Bücher von Abbi Glines gekauft, was ich eigentlich nicht bedauer! Auch diese Buch bekommt 5 Sterne, da mich die Geschichte wirklich gefesselt hat, auch wenn das Ende voraussehbar war und mir die Protagonisten manchmal ein bisschen genervt haben!

Danach habe ich das Buch Wenn Mädchen die Sonne sind, sind Jungs das Eis von Eva Völler gelesen und ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich das Buch aus der Bücherei nur mitgenommen habe, weil ich den Titel total lustig fand! Am Anfang hat mir das Buch auch echt gut gefallen, doch dann ist jeder mit seinen Verdächtigungen zu Jule gekommen und das hat mir überhaupt nicht gefallen und das hat mich auch genervt! Mal ist sie der Meinung, dann wieder einer anderen, dann weiß der Leser bei anderen Personen wieder nicht, was mit denen los ist und das war schon echt teilweise ganz schön komisch! Auch hier war das Ende voraussehbar und ich war froh als ich auf der letzten Seite angekommen war, den zum Schluss war es schon anstrengend weiterzulesen, aber ich wollte nun mal wissen wie sich alles aufdeckt! Deshalb bekommt das Buch auch nur 3,5 Sterne, wobei ich ihm am Anfang sogar 5 gegeben hätte!

Sixteen Moons – eine unsterbliche Liebe von Kami Garcia, Margaret Stohl habe danach angefangen, doch auf Seite 242 bin ich stehen geblieben, da das Buch langweilig geworden ist! Erst als ich angefangen habe es zu lesen ist mir aufgefallen, dass das das Buch zum Film Beautiful Creatures ist und der Film hat mir schon echt gut gefallen, doch das Buch konnte mich bis jetzt noch nicht wirklich überzeugen! Was wirklich schade ist, den ich dachte das Buch sei genauso gut wie der Film. Das Buch habe ich bei einer Verlosung auf Instagram gewonnen, da es spannend klang, als ich es dann erhalten habe, habe ich gemerkt, dass es davon noch weitere Bücher gibt. Da hatte ich mir vorgenommen die auch noch zu lesen, ich bin froh, dass ich sie mir noch nicht gekauft habe, den wenn das Buch so weiter geht, dann breche ich die Reihe nach dem ersten Band ab!

Daraufhin hab ich angefangen Morgentau von Jennifer Wolf zu lesen, was ich schon lange im Auge hatte, doch mir am Anfang erst mal gekauft hatte um es mir von der Autorin auf der Frankfurter Buchmesse signieren zu lassen! Doch in der Woche vor der Messe hatte ich auf einmal totale Lust das Buch zu lesen, was ich dann auch gemacht habe! Am nächsten Tag hatte ich es schon wieder beendet, da es mich total gefesselt hat. Die gesamte Geschichte fand ich schon seit der ersten Seite total toll und auch echt spannend, die Figuren konnten mich alle von sich überzeugen und ich habe wirklich alle ins Herz geschlossen! Vor allem das Ende gefiel mir richtig gut, da es unerwartet war, doch es war eine positive Überraschung und das nicht nur für den Leser! Das Buch bekommt von mir natürlich 5 Sterne, den es hat mir alles gefallen und ich habe nichts zu meckern!

Dann habe ich sofort Abendsonne von Jennifer Wolf begonnen und auch dieses Buch konnte ich nicht aus der Hand legen, den ich wollte immer wissen wie es weiter geht! Auch die Geschichte von Daliah hat mir total gute gefallen und ich finde es toll, dass der Leser auch von den anderen Jahreszeiten ein bisschen was mitbekommen! Ich wusste sofort was passiert, als sie in Gaias Garten geht und war dann aber doch irgendwie überrascht auch über das was danach passiert ist! Ein bisschen blöd finde ich, dass sich die Jahreszeiten die sich in die Mädchen verliebt haben, immer so abwertend zu ihnen sind! Das verstehe ich nicht so ganz, aber dadurch bleibt die Geschichte bis zum Ende total spannend und man will das Buch gar nicht weglegen! Auch bei diesem Buch gab es kurz vor Schluss eine überraschende Wendung, die wie beim ersten Teil aber zum Glück positiv war, deshalb bekommt auch dieses Buch 5 Sterne von mir! Ich freue mich schon total auf den 03.03.2017, den da erscheint (laut der Autorin) der dritte Teil der Reihe!!!

Als nächstes habe ich das Buch zur Serie Club der Roten Bänder von Albert Espinosa, in der er seine Geschichte über den Krebs erzählt, angefangen. Es ist total ungewöhnlich mal so etwas zu lesen, den so was habe ich bis jetzt noch nicht gelesen. Doch irgendwie bin ich dann nicht weitergekommen und habe deshalb ein anderes Buch angefangen!

Auf der Frankfurter Buchmesse haben Laura und ich uns das Buch Rubinrot – Das offizielle Buch zum Film gekauft, dass ich dann im Zug auf der Heimfahrt gleich komplett gelesen habe. Es war total interessant, man hat erfahren wie es überhaupt zum Film gekommen ist, was alles organisiert werden muss, wie die ersten Eindrücke der Schauspieler waren, die letztendlich die Rollen bekommen haben und noch ganz andere Dinge! Wenn man den Film sieht, denkt man gar nicht so darüber nach, was alles dahinter steckt und das es auch total kompliziert ist die Requisiten, die Schauplätze und die Kostüme zu beschaffen, doch wenn man dann so ein Buch liest wird einem das klar! Der Leser erfährt auch wie die Zeitsprünge inszeniert werden, Skizzen der Kostüme sind vorhanden und auch wunderschöne Bilder aus dem Film sind zu sehen! Ich bin wirklich froh, dass ich das Buch im Regal stehen habe und werde es sicherlich oft durchblättern! Das Buch bekommt von mir wie der Film und auch das originale Buch von Kerstin Gier 5 Sterne!

Saphirblau – Das offizielle Buch zum Film jedoch habe ich nicht so schnell gelesen, da ich schulisch einiges erledigen musste. Aber auch das Buch war total toll, es ist eigentlich im großen ganzen so aufgebaut wie das Buch zum ersten Teil und auch hier war ich sehr überwältigt. Die Einblicke die man dadurch bekommt sind echt Wahnsinn und ich bin froh, dass ich auch das Buch von der Frankfurter Buchmesse mit nach Hause nehmen konnte! Auch hier sind sooo tolle Bilder drinnen, man erfährt so viel, das man einfach nicht wusste und der Leser erfährt auch was Kerstin Gier von den Schauspielern hält, ob sie sich ins Drehbuch eingemischt hat und noch ganz andere Dinge, die echt interessant sind. Man erfährt auch was es für Schwierigkeiten gibt, die neuen Schauspieler/ Charaktere lernt man kennen und ich habe es sehr gerne gelesen und war immer ein wenig traurig, wenn ich das Buch weglegen musste! Auch dieses Buch bekommt, wie schon einige andere in diesem Monat auch, 5 Sterne!

Das wars auch schon, mit meinem Lesemonat! Meine Highlights diesen Monat waren alle Bücher die ich gelesen habe, bis auf Wenn Mädchen die Sonne sind, sind Jungs das Eis, denn das hat ja auch keine 5 Sterne erhalten!

Gekauft habe ich mir diesen Monat Morgentau, Abendsonne und Silber – Das erste Buch der Träume um sie mir auf der Buchmesse signieren zu lassen! Und auf der Buchmesse habe ich mir dann die Bücher zu den Filmen Rubinrot und Saphirblau noch geholt! Diesen Monat ist meine Ausbeute zwar überschaubar, aber das tut meinem Geldbeutel und meinem Sub echt gut, denn ich jetzt erst mal verkleinern möchte! Dazu kommen jetzt aber erst mal nur Girl Online 3 und natürlich die Bücher die ich zu Weihnachten bekomme, aber die werden dann eh gleich gelesen!

So und das wars auch schon wieder für heute, ich wünsche euch allen noch einen wunderschönen Tag!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D






Dienstag, 1. November 2016

Mein erster Post!

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Das hier ist, wie man sicherlich sieht, mein erster Blogpost, den ich erstelle, also seit bitte nicht so kritisch mit mir.

Ich heiße Marlene, bin 15 Jahre, habe seit dem 11.11.2015 auf Instagram eine Buchseite, einige von euch kennen mich vielleicht, ich heiße da @bookloverin29 und ich habe schon länger mit dem Gedanken gespielt, mir einen Blog zu erstellen! Ich liebe es zu lesen, in de Welt der jeweiligen Protagonisten einzutauchen und einfach mal alles um mich zu vergessen! Doch das hat aus ein paar Gründen bis jetzt noch nicht geklappt, doch jetzt ist es so weit: Auch ich habe nun einen Blog!!! Da wir gerade umgezogen sind, hatte ich nicht so viel Zeit doch immer wenn ich ein bisschen Luft hatte, habe ich schon mal Blogbeiträge geschrieben, da ich euch ja einiges berichten möchte!

Erstellt habe ich den Blog bereits am 24.10.2016, dann habe ich ihn zusammen mit der lieben Chanti etwas aufgehübscht und heute kommt nun endlich mein erster Post online!

Ich habe mir zum einen einen Blog erstellt, um nicht nur Teil von Bookstagram zu sein, sondern auch ein Blogger, um auch hier meine Liebe zu Büchern mit euch zu teilen! Außerdem möchte ich aber auch Leute kennenlerne, mit denen ich mich dann eventuell mal irgendwann treffen könnte!(Auf der Frankfurter Buchmesse zum Beispiel, da habe ich nämlich Chanti von Instagram kennengelernt, die mir mit meinem Blog geholfen hat, den ich habe mich teilweise ganz schön blöd angestellt! Sie stand vor mir in der Schlange bei der Signierstunde von Kerstin Gier!)

Was wird euch auf meinem Blog erwarten?
Ich werde euch am Ende des Monats meinen Lesemonat, mein Lesehiglight und meine Neuzugänge zeigen!
Am Anfang des Monats werdet ihr erfahren, welche Bücher ich in dem Monat unbedingt lesen möchte!
Am Ende des Jahres (was gar nicht mehr so lange hin ist, habe ich gerade gemerkt) wird das gleiche kommen wie am Ende des Monats nur das es da auf das ganze Jahr bezogen ist
Meinen Sub möchte ich euch bei Gelegenheit ebenfalls vorstellen, genauso wie mein Bücherregal und sonst werde ich mir immer spontan etwas überlegen!
Das wichtigste hätte ich fast vergessen: Natürlich werde ich auch Rezensionen schreiben und hier veröffentlichen! Auf Instagram werde ich sie vielleicht nicht immer posten, aber hier schon, wenn ich mich dazu aufrappeln kann welche zu schreiben, denn ich muss sagen, ich schreibe nicht so gerne Rezis!


Ich habe mir noch nicht so Gedanken darüber gemacht an welchem Tag ich etwas posten werden, aber wahrscheinlich einmal unter der Woche und einmal am Wochenende.
Aber am Anfang werde ich wahrscheinlich wild drauflos posten. Rezensionen werde wahrscheinlich eh immer dann posten wenn ich sie geschrieben habe, sonste vergesse ich es wahrscheinlich.

Vielleicht werde ich in naher Zukunft einen Beitrag zur Frankfurter Buchmesse schreiben, wenn mir genug enfällt, was ich euch erzählen kann! Für mich war es die erste Frankfurter Buchmesse und auch allgemein die erste Buchmesse und ich wollte eigentlich gar nicht wieder nach Hause, es hat mir dort echt total gut gefallen! Es war wirklich toll, ich habe ein paar neue Leute kennengelernt, Autoren getroffen und die liebe Laura (von Instagram) endlich mal persönlich getroffen.

Ich denke das reicht fürs Erste auch mal, denn ich habe gerade auch gar nichts mehr, was ich euch erzählen könnte!

Bis zum nächsten mal Bücherwürmer!
;D