Dienstag, 12. Dezember 2017

//Malle´s Monday// Weihnachtsbücher

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Gestern war schon der zweite Advent, dass heist, es sind nur noch zwei Wochen bis Weihnachten und deshalb möchte ich euch heute gerne die winterlichsten und weihnachtlichsten Bücher aus meinem Regal vorstellen. Ich hoffe euch gefallen meine weihnachtlich/ winterlichen Blogposts im Dezember, den ich mache diese Malle´s Mondays ja nicht nur, weil es mir Spaß macht, sondern möchte euch damit eine kleine Freude bereiten und euch eventuell auf wirklich tolle Bücher aufmerksam machen. Ich habe nicht wirklich viele solcher Bücher in meinem Regal stehen, was ich schon ein bisschen schade finde, aber hoffentlich wird sich das im Laufe der nächsten Jahre noch ändern. Ihr könnt mir auch super gerne Bücher empfehlen, bei denen ihr sagt, die muss ich unbedingt lesen. Und jetzt wünsche ich euch ganz viel Spaß mit diesem Malle´s Monday Post!
Ja ich weis heute ist nicht Montag und das tut mir auch total leid, aber ich dachte es eingestellt gehabt zu haben, doch leider hat das nicht so richtig geklappt. Deshalb kommt der Malle´s Monday nun erst heute online, aber ich hoffe, das stört euch nicht weiter.


Am längsten in meinem Regal steht Küss mich unter Nordlicht von Joanna Wolfe aus dem cbt Verlag. Das Buch habe ich ungefähr vor drei oder vier Jahren gelesen, leider kann ich mich nicht mehr hundertprozentig an den Inhalt erinnern, doch ich weis noch, dass es mir leider nicht besonders gut gefallen hat. Es geht um zwei Junge Menschen, die relativ unterschiedlich sind und bei einem Unglück auf ein mal zusammen arbeiten müssen. Und dabei war das Problem, dass ich die Protagonisten nicht besonders sympathisch fande und das Verhalten von Jennys Vater mir auch sehr auf di Nerven ging. Bei Gelegenheit möchte ich das Buch aber gerne noch mal lesen, um zu schauen, ob es mir nun besser gefällt oder ob ich es immer noch nicht leiden kann. Und sobald ich das Buch gelesen habe, veröffentliche ich natürlich auch eine Rezension dazu, den ich möchte irgendwann mal alle meinen Bücher rezensiert haben.
Inhalt:
Seit dem Tod ihrer Mutter betreibt die achtzehnjährige Jenny mit ihrem Vater eine Lodge in Alaska und hilft bei der Husky-Zucht. Sie will unbedingt in die Fußstapfen ihrer Mutter treten und an dem legendären Iditarod-Hundeschlittenrennen teilnehmen. Gemeinsam mit dem gleichaltrigen Mike, der in der Lodge zu Gast ist, unternimmt sie Touren durch Schnee und Eis, aber sie geraten in große Gefahr, als sie militanten Umweltschützern in die Quere kommen ...


Im Sommer 2016 habe ich mir als Mängelexemplar Dash & Lilys - Ein Winterwunder von Rachel Cohn und David Levithan ebenfalls aus dem cbt Verlag. Dieses Buch hatte ich schon sehr lange im Blick, auch schon bevor ich mit Bookstagram angefangen habe, nur irgendwie habe ich es mir nie geholt. Und dann war es endlich soweit und letzten Winter habe ich es dann auch gelesen und leider hat es meine Erwartungen nicht wirklich erfüllt. Eigentlich hatte ich halt etwas ganz anderes erwartet, eine sehr spannende Weihnachtsgeschichte, doch das habe ich leider nicht bekommen. Aber im Großen und Ganzen hat mir das Buch trotzdem sehr gut gefallen und ich würde es jederzeit weiterempfehlen. Vor ein paar Wochen ist dazu auch der zweite Teil erschienen, was mich schon sehr gefreut hat, den ich habe Dash und Lily wirklich in mein Herz geschlossen, doch eigentlich hätte es auch ein Einzelbuch bleiben können. Bis dato habe ich das Buch leider auch noch gar nicht gelesen, was vor allem daran liegt, dass ich es noch gar nicht besitze. Demnächst würde ich es mir aber sehr gerne zulegen, da ich gerne wissen möchte, wie die beiden dieses Weihnachtsfest verbringen und ob es mir so gut gefällt, wie der erste Teil. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn ihr bei meiner Rezension vorbeischauen würdet. 
Inhalt:
Kurz vor Weihnachten entdeckt Dash in einer Buchhandlung ein rotes Notizbuch, in dem ein Mädchen namens Lily den Finder zu einem geheimnisvollen Spiel auffordert. Bald schicken sich die beiden gegenseitig quer durch Manhattan. Über das Notizbuch tauschen sie ihre Gedanken und Träume aus und kommen sich dadurch näher – das erste Treffen zögern sie hinaus, bis es fast zu spät ist …


Als Rezensionsexemplar vom cbt Verlag habe ich dann Anfang des Jahres Wintersternschnuppen von Kim Culbertson zugeschickt bekommen, worüber ich mich sehr gefreut habe. Den das war eins der zwei Bücher, die ich tatsächlich zugeschickt bekommen habe. Und auch dieses Buch hat mich ein bisschen enttäuscht, da ich mir eine zuckersüße Liebesgeschichte vorgestellt habe, die es in meinen Augen nicht gab. Die meisten Protagonisten gingen mir auf die Nerven und in dem Buch ging es mir auch zu viel ums Skifahren, aber letztendlich habe ich doch 4 Sterne vergeben, da es mir wohl ganz gut gefallen hat. Auch hier kann ich mich leider nicht mehr ganz genau an die Handlung erinnern, aber nachdem ich noch mal in meiner Rezension nachgelesen habe, ist mir einiges wieder eingefallen, was ich immer wieder bemerkenswert wird.
Inhalt:
Mara James war schon immer eine Perfektionistin und zielstrebige Eliteschülerin. Doch dann hat sie einen totalen Nervenzusammenbruch während einer wichtigen Prüfung. Mara beschließt, sich eine Auszeit bei ihrem biologischen Vater zu gönnen, der im kalifornischen Wintersportort Tahoe in einem Outdoor-Laden jobbt. Eine perfekte Gelegenheit, ihn endlich mal näher kennenzulernen. Dass sie sich in Tahoe in ihren süßen Skilehrer Logan verliebt, wirbelt Maras Leben erst recht durcheinander, und sie muss sich entscheiden, was ihr wirklich wichtig ist ...


Außerdem hat mir der Goldmann Verlag Anfang des Jahres Winterzauber in Manhattan von Mandy Baggot zugeschickt und das Buch hat mir unglaublich gut gefallen. Die Geschichte war sehr glaubwürdig und auch die Charaktere habe ich alle sehr in mein Herz geschlossen. Es ist toll zu sehen, wie sehr Hayley sich bemüht ihre Tochter glücklich zu machen und was sie dafür alles auf sich nimmt. Die Liebesgeschichte finde ich unglaublich toll, da sie ein paar Tiefpunkte aufweist, aber trotzdem unglaublich toll ist. Bei Gelegenheit möchte ich das Buch auch unbedingt noch mal lesen, da es mir total toll gefallen und ich unbedingt noch mal Hayley und Oliver begleiten möchte. In meiner Rezension erfahrt ihr meine Meinung auch noch ein bisschen detaillierter. Auch hierzu ist letztens ein weiteres Buch erschienen, was mit diesem aber wenig zu tun hat, da es um ganz andere Charaktere geht und diese Geschichte in Paris spielt.
Inhalt:
Die Engländerin Hayley und ihre Tochter Angel sitzen im Flieger Richtung New York, um im Big Apple Weihnachten zu feiern. Begeistert stürzen sie sich ins Abenteuer: Kutschfahrten im Central Park, Schlittschuhrunden am Rockefeller Centre und Bummel auf der 5th Avenue. Doch die Stadt, die niemals schläft, hat mehr zu bieten – und Angel hat einen Herzenswunsch: ihren Vater kennenzulernen. Während Hayley sich auf die Suche nach dem Mann macht, mit dem sie die eine folgenreiche Nacht verbrachte, läuft sie Oliver über den Weg: Milliardär und Weihnachtsmuffel – bis jetzt. Denn dieses Fest könnte auch für ihn zu einem Fest der Liebe werden ...


Das letzte Buch welches ich euch nun vorstellen möchte ist Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber, welches ich vom blanvalet Verlag zugeschickt bekommen habe. Dieses Buch habe ich erst vor ein paar Tagen beendet und auch wenn es etwas ganz anderes war, hat es mir sehr gut gefallen. Die Rezension zu diesem Buch ist leider noch nicht online, doch in den nächsten Tagen sollte sie online kommen, also seit aufmerksam.
Inhalt:
Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ...


So und das wars auch schon wieder für diesen Montag! Ich hoffe sehr, dass euch dieser Beitrag gefallen hat und es würde mich auch sehr interessieren, falls ihr eins der oben genannten Bücher bereits gelesen habt. Schreibt mir das doch gerne mal in die Kommentare!
Vielen Dank auch noch mal an die Verlage und das Bloggerportal, die mir die meisten der oben genannten Bücher zur Verfügung gestellt haben.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

Montag, 4. Dezember 2017

//WTR// Dezember 2017

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Das Jahr 2017 neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu, weshalb dieser Post der letzte WTR-Post für dieses Jahr sein wird. Keine Angst auch 2018 werde ich euch am Anfang jeden Monats wieder all die Bücher auflisten, die ich lesen möchte. Das ist zum Einen sehr gut für mich, den so habe ich einen kleinen Plan, an den ich mich zwar nicht immer halte, aber trotzdem finde ich es toll soetwas zu haben. Außerdem bleibt ihr so auch auf dem aktuellsten Stand und wisst auch, was ich lesen will. Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen!


Zunächst ein Mal sind wieder ein paar Rezensionsexemplare auf die Liste gewandert, da ich diese nicht so lange unglesen in meinem Regal stehen haben möchte. Außerdem handelt es sich dabei auch um das erste Weihnachtsbuch welches ich lesen werde und zwar rede ich von Der Weihnachtswald von Angelika Schwarzhuber. Das Cover sieht sehr winterlich aus, weshalb es mich sofort angesprochen hat. Auch der Inhalt klang interessant, da er ein aufregendes Weihnachtsfest verspricht, was sehr lesenswert klingt und um so mehr habe ich mich natürlich auch gefreut, als es dann im Oktober bei mir eingetrudelt ist.
Inhalt:
Wie jedes Jahr an Weihnachten macht sich die alleinstehende Anwältin Eva auf den Weg zu ihrer Großmutter Anna. Das stattliche Anwesen der Familie, umringt von einem Garten mit einem Wald aus Tannenbäumen, ruft viele Erinnerungen hervor. Hier wuchs Eva auf, nachdem ihre Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen waren. Im Haus trifft sie nicht nur auf ihren Jugendfreund Philipp, sondern auch auf das Waisenkind Antonie. Während draußen ein Schneesturm tobt, verschwindet das Kind plötzlich spurlos. Auf der gefährlichen Suche nach Antonie landen Eva und Philipp unversehens in der Vergangenheit ...


Das Rezensionsexemplar Léon & Claire - Er fand sie im Licht von Ulrike Schweikert kam erste Ende November bei mir an, da mich der Inhalt aber sehr anspricht und ich unbedingt wissen möchte, wie es den beiden Protagonisten ergeht, möchte ich das Buch so schnell wie möglich lesen. Das Cover ist unglaublich hübsch, weshalb ich überhaupt darauf aufmerksam geworden bin. Leider habe ich zu spät gemerkt, dass es sich bei dem Buch um einen zweiten Teil handelt, was hoffentlich nicht so schlimm ist.
Inhalt:
Claire glaubt ihre große Liebe Léon, den Jungen aus der dunklen Welt der Katakomben unter Paris, für immer verloren. Da bekommt sie von einer alten Frau einen geheimnisvollen Stein, den nur Léon ihr geschickt haben kann. Claire spürt, dass er lebt – und spürt die magische Verbindung. Doch die Spur des Steins führt ins Leere. Gleichzeitig kreuzt Cato, der unheimliche Onkel ihres Erzfeindes Adrien, immer wieder Claires Weg. Steht er in Verbindung mit den mächtigen Zauberern des Lichts und der Schatten? Und kann Léon sich jemals aus der dunklen Welt befreien? Verzweifelt versuchen Léon und Claire, in der Stadt der Lichter einen Weg zueinander zu finden. Liebe ist Magie, doch ist sie stärker als die Magie des Schattens?


Schon längere Zeit auf meinem SuB liegt Und wieder Winter von Anja Schauberger, was ich mal sehr günstig bei KIK erworben habe. Um ehrlich zu sein, weis ich nicht, ob die Geschichte wirklich im Winter spielt, aber trotzdem möchte ich es gerne im kalten, winterlichen Dezember lesen um das herauszufinden. Das Cover ist sehr schlicht gehalten, aber der Inhalt klingt wahnsinnig emotional, was mich sehr neugierig macht. Auch die Innengestaltung gefällt mir sehr gut, den sie ist anders als bei anderen Verlagen, sie ist krasser! natürlich werde ich euch wieder berichten, wie es mir gefallen hat, sobald ich es gelesen habe.
Inhalt:
Annas Mutter hat Brustkrebs – und das nun schon zum zweiten Mal. Während ihre kleine Schwester Emma sich kaum dafür zu interessieren scheint, begleitet Anna ihre Mutter zur Bestrahlung, versucht, ihr zu helfen, wo es nur geht. Auch weil die 18-Jährige sich schuldig fühlt – hat sie ihrer Mutter in der Vergangenheit doch viel zugemutet. In der Gegenwart der Krankheit vergisst Anna jedoch nur allzu gern ihre eigene Zukunft.


Um noch eine weitere Reihe im Jahr 2017 zu beenden, möchte ich gerne Driven - Starkes Verlangen von K. Bromberg. Auch hier bin ich wahnsinnig traurig, dass die Reihe nun zu Ende ist, den die Autorin hat wirklich einen tollen Schreibstil und ihre Bücher beinhalten keine 0815 Geschichten, den sie sind alle wahnsinnig emotional und die Geschichten fesseln den Leser von der ersten bis zur letzten Seite. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, was die Geschichte von Rylees Bruder Tanner zu bieten hat und ob er auch so ein liebenswürdiger Typ ist, wie alle anderen der Reihe und ob er auch so kampfbereit ist, wie seine Schwester.
Inhalt:
Kriegsberichterstatter Tanner Thomas liebt das Leben am Limit. Ständig stürzt er sich in neue Gefahren, immer auf der Jagd nach der nächsten Story – bis die Fotojournalistin Beaux Croslyn auftaucht. Doch die beiden müssen ihre Leidenschaft verbergen. Denn auch Beaux hat ihre Geheimnisse ...





Auch erst Ende letzten Monats bei mir eingezogen ist Nur noch ein einziges Mal von meiner Queen Colleen Hoover und auch hier kann ich nicht länger warten, ich muss es unbedingt lesen. Ich weis jetzt schon, dass die Autorin mich mit dem Buch zerstören wird, den ich habe mittlerweile schon ein paar ihrer Bücher gelesen und außerdem klingt der Klappentext auch schon wieder so mega emotional. Gefühlt alle auf Bookstagram haben es schon gelesen, aber sehr viel habe ich, um ehrlich zu sein noch nicht davon gehört, aber es wird schon gut sein, den alles was Colleen Hoover anpackt wird grandios, warum sonst ist sie Bestseller Autorin?
Inhalt:
Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …


Das letzte Buch was ich gerne lesen möchte ist Weil du bei mir bist von Anna McPartlin, welches ich mir vor einiger Zeit von meiner Tante ausgeliehen habe. Und da wir an Weihnachten wieder in die Heimat fahren, möchte ich es ihr gerne mitnehmen, da es mir ja nicht gehört. Auch dieses Buch klingt sehr emotional, da es um ein wahnsinnig emotionales Thema geht, was sicherlich nicht spurlos an mir vorbeiziehen wird. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, was mich erwartet und ob ich mir das richtige Buch rausgesucht habe.
Inhalt:

Emmas Leben ist einfach perfekt. Und seit sie mit John zusammenwohnt, scheint das Glück vollkommen. Aber dann passiert ein schrecklicher Unfall, und plötzlich ist Emma allein. Als wäre auch sie selbst gestorben, verkriecht sie sich im Schneckenhaus ihres Schmerzes. Doch dem sehen Emmas Freunde nicht lange tatenlos zu. Und irgendwie ist auch John immer noch für sie da. Bald wird Emma klar, dass sie von den Menschen, die sie liebt, gebraucht wird. Dass sie stark sein muss, wenn sie für andere da sein will. Und sie begreift, dass das Glück ganz nah sein kann, wenn man meint, es für immer verloren zu haben.


So und das sind nun alle Bücher, die ich mir für den Dezember vorgenommen habe. Natürlich möchte ich auch noch andere Bücher lesen, was sicherlich machbar ist, da ich nun wieder Praktikum habe und nichts lernen muss. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, wenn ihr eins der oberen Bücher schon gelesen habt und wie es euch gefallen hat. Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbeischauen würdet.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eurer Marlene❤

//Malle´s Monday// Weihnachtswunschliste 2017

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Es ist wieder so weit, heute ist Montag und das heist, es gibt einen neuen Malle´s Monday Post. Und wie ihr oben schon lesen konntet, möchte ich euch nun ein paar Bücher vorstellen, die ich mir dieses Jahr zu Weihnachten wünsche. Ich habe mir nur ein paar rausgesucht, den wenn ich alle aufzählen würde, wäre der Post sehr lang und darauf habt ihr sicherlich keine Lust. Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß beim Lesen!


Von einer meiner absoluten Lieblingsautorinnen wünsche ich mir die ersten zwei Teile einer Reihe und zwar geht es um Dämonentochter von Jennifer L. Armentrout. Ich habe den ersten Teil der Spinn Off Reihe schon im Regal stehen und da ich mich nicht spoilern möchte, werde ich zuerst die "Hauptreihe" lesen. Deshalb habe ich auf meine Wunschliste auch gleich den ersten und den zweiten Teil gesetzt, damit ich nicht so lange warten muss, um weiterzulesen, falls der erste Band mit einem krassen Kliffhänger endet. So richtig weis ich noch nicht worum es in den Büchern geht, nur das es um Götter geht und natürlich auch um die Liebe. Mir gefallen die deutschen Cover sehr gut, doch als ich ein Referat über die Autorin halten musste, habe ich die englischen Cover gesehen und sie sehen um weiten besser aus, aber trotzdem möchte ich sie erstmal auf deutsch lesen, damit ich auch weis was ich lese.
Inhalt Band 1:
Alex‘ Mutter wurde von Dämonen verwandelt und macht nun Jagd auf Menschen. Einzig Alex kann sie aufhalten. Doch sie ist noch keine voll ausgebildete Dämonenjägerin. Als Alex‘ Mutter einen Freund ihrer Tochter entführt, bleibt Alex keine Wahl. Sie zieht in einen Kampf auf Leben und Tod, und stellt sich allein ihrer größten Angst ...


Außerdem wünsche ich mir auch noch den ersten und dritten Teil der Sea Breeze Reihe von Abbi Glines, nämlich Breathe - Jax und Sadie und While It Lasts - Cage und Eva. Ihr fragt euch sicherlich warum genau diese beiden Teile und diese Frage kann ich euch ganz einfach beantworten: Ich habe mir letztes Jahr unbewusst den zweiten und vierten Teil als Mängelexemplare geholt und seit dem stehen sie in meinem Regal. Auch wenn man die Bücher eigentlich unabhängig voneinander lesen kann, möchte ich sie in der richtigen Reihenfolge lesen. Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, erst die Rosemary Beach Reihe zu beenden, doch da ich auch diese Reihe vervollständigen möchte, habe ich sie mit auf die Liste gesetzt.
Inhalt Breathe:
Sadie White wird ihre Sommerferien nicht am Strand von Sea Breeze verbringen, sondern als Hausangestellte einer wohlhabenden Familie. Was sie nicht ahnt: Der Besitzer des Anwesens ist Jax Stone, einer der heißesten Rockstars der Welt. Müsste Sadie sich nicht um ihre Mutter und die Familienfinanzen kümmern, wäre sie vielleicht begeistert, einem Rockstar so nah sein zu dürfen. Ist sie aber nicht. Doch während Sadie sich von Jax und dessen Ruhm nicht allzu beeindruckt zeigt, fühlt er sich umso...
Inhalt While It Last:
Cage York ist ein Playboy. Alkohol, Partys und schöne Frauen sind für den aufsteigenden Stern am College-Baseball-Himmel alltäglich. Als er unter Alkoholeinfluss am Steuer erwischt wird, gibt es für ihn nur eine Möglichkeit, sein Stipendium zu behalten: Er muss den Sommer über auf einer abgelegenen Ranch arbeiten. Das bedeutet aber auch: Keine Frauen weit und breit. Doch dann trifft er die wunderschöne Eva Brooks, die ihn vom ersten Moment an nicht ausstehen kann.


Da ich gerade schon von der Rosemary Beach Reihe geredet habe, mache ich doch gleich damit weiter. Und zwar habe ich mir von dieser Reihe Take a Chance - Begehrt und One more Chance - Befreit rausgesucht, da ich die ersten sechs Bände schon gelesen habe und nun endlich auch Grants Geschichte lesen möchte. Ich mag Abbi Glines Bücher bisher sehr gerne, auch wenn ich leider noch nicht besonders viele gelesen habe. Das möchte ich aber ändern, weshalb auch diese beiden Bücher auf meine Wunschliste gewandert sind.
Inhalt:
Harlow wird von ihrem Vater nach Rosemary Beach geschickt, um bei ihrer Halbschwester Nan zu wohnen. Doch da gibt es gleich zwei Probleme: Zum einen kann Nan sie auf den Tod nicht ausstehen, weshalb Harlow versucht, ihr möglichst aus dem Weg zu gehen. Zum anderen kommt eines Morgens Grant Carter aus Nans Zimmer – in nichts als seinen Boxershorts. Harlow weiß, dass sie mit diesem verboten attraktiven Playboy nichts zu tun haben will, der sich von ihrer fiesen Halbschwester um den Finger wickeln lässt … allerdings sollte sie dann auch aufhören, ihn so anzustarren.


Das nächste Buch ist der Auftackt einer Trilogie, die auf Bookstagram sehr gehypte ist und die ich nun auch endlich in Angriff nehmen möchte. Und zwar handelt es sich um Begin Again von Mona Kasten, den Begin der Again Reihe, die mittlerweile sogar ins englische übersetzt wurde. Ich bin sehr froh, dass ich die Reihe jetzt erst beginne, da ich so alle drei Teile hintereinander lesen kann und nicht besonders lange warten muss, den alle sind schon erschienen. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, ob mich die Reihe auch so sehr begeistern kann und sobald ich das Buch gelesen habe, werde ich natürlich auch eine Rezension dazu online stellen.
Inhalt:
Noch einmal ganz von vorne beginnen – das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv – mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren …


Das letzte Buch, welches ich mir für diesen Blogpost rausgesucht habe ist Winterzauber in Paris von Mandy Baggot. Ich habe Anfang des Jahres bereits ein anderes weihnachtliches Buch von ihr gelesen und da mir das sehr gut gefallen hat, möchte ich dieses Geschichte auch unbedingt lesen. Das Buch habe ich auch beim Bloggerportal angefragt, doch leider wurde es mir nicht zugeschickt was ich schon sehr doof finde, doch zum Glück ist ja Weihnachten und da kann man sich das Buch problemlos wünschen. Ich bin schon sehr gespannt, was ich in diesem Buch erwarten wird, den ich weis das es ein bisschen in eine andere Richtung geht, als Winterzauber in Manhattan. Es wäre wirklich super toll, wenn dieses Buch unter dem Weihnachtsbaum liegen würde.
Inhalt:
Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen.


So und das wars auch schon wieder für heute, den wie oben schon erwähnt, habe ich mir für diesen Beitrag nur ein paar Bücher rausgesucht. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr eins der oben genannten Bücher schon gelesen habt und wie sie euch gefallen haben. Hat es ein Buch vielleicht nicht verdient, auf meiner Wunschliste zu sein? Dann hinterlasst mir sehr gerne einen Kommentar und freut euch auf den nächsten Post, den es bleibt winterlich...

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

Sonntag, 3. Dezember 2017

//Neuzugänge// November 2017

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Nun ist auch der vorletzte Monat des Jahres 2017 vorbei und natürlich möchte ich euch wieder alle Bücher zeigen, die im November bei mir eingezogen sind. Eigentlich wollte ich mir keine Bücher mehr zulegen, da ich meinen SuB bis zum Ende des Jahres noch ein wenig reduzieren wollte, doch wie ihr sicher wisst, konnte ich dieses Vorhaben nicht durchsetzen. So sind es wieder einige geworden, die ich euch nun vorstellen möchte!


Das erste Rezensionsexemplar, welches bei mir eingetrudelt ist, war Und ich hab dich doch vermisst von Rachel Harris, welches ich auch schon gelesen habe. Das Cover hat mich sofort an eine jugendliche Sommergeschichte erinnert, von der ich unbedingt wissen wollte, was passiert. Deshalb habe ich mir den Klappentext durchgelesen und sofort war klar, dass ich das Buch haben muss, den ich liebe Geschichten, in denen es um Geheimnisse geht und der Inhalt hat auch schon sehr viel Herzschmerz versprochen. Da ich das Buch schon gelesen habe findet ihr hier auf meinem Blog auch schon eine Rezension dazu, bei der ihr gerne vorbeischauen könnt.
Inhalt:
Justin Carter hat ein Geheimnis. Er ist gar nicht der große Player, für den er sich ausgibt. Nicht wirklich. Denn eigentlich wollte er immer nur eine: seine große Liebe Peyton. Blöd nur, dass er ihr vor drei Jahren das Herz gebrochen hat. Wegen eines Schulprojekts müssen die beiden wieder mehr Zeit miteinander verbringen. Und während Justin alles versucht, um Peyton zurückzugewinnen, versucht Peyton alles, um ihn und auch sich selbst davon zu überzeugen, dass sie längst über ihn hinweg ist. Was natürlich eine fette Lüge ist ...


Auch als Rezensionsexemplar bei mir angekommen ist Léon & Claire - Er fand sie im Licht von Ulrike Schweikert, bei dem es sich um einen zweiten Teil handelt, was ich erst im Nachhinein gemerkt habe. Aber der Klappentext hat das meiner Meinung nach nicht wirklich durchblicken lassen, weshalb ich es angefragt habe. Hoffentlich ist es nicht so schlimm, dass ich den ersten Band noch nicht gelesen habe, was sich spätestens nächsten Monat herausstellen wird, wenn ich es lesen.
Inhalt:
Claire glaubt ihre große Liebe Léon, den Jungen aus der dunklen Welt der Katakomben unter Paris, für immer verloren. Da bekommt sie von einer alten Frau einen geheimnisvollen Stein, den nur Léon ihr geschickt haben kann. Claire spürt, dass er lebt – und spürt die magische Verbindung. Doch die Spur des Steins führt ins Leere. Gleichzeitig kreuzt Cato, der unheimliche Onkel ihres Erzfeindes Adrien, immer wieder Claires Weg. Steht er in Verbindung mit den mächtigen Zauberern des Lichts und der Schatten? Und kann Léon sich jemals aus der dunklen Welt befreien? Verzweifelt versuchen Léon und Claire, in der Stadt der Lichter einen Weg zueinander zu finden. Liebe ist Magie, doch ist sie stärker als die Magie des Schattens?


Auf den letzten Drücker hin sind noch drei weitere Bücher bei mir eingezogen, die ich mir alle selber gekauft habe. Um die Driven Reihe von K. Bromberg dieses Jahr noch beenden zu können habe ich mir den leider letzten Teil Driven - Starkes Verlangen gekauft. Davon erwarte ich mir wieder eine sehr emotionale Geschichte, den die vorherigen Bände hatten alle einen sehr ernsten Hintergedanken, der aber nie zu übertrieben war. Ich bin schon sehr gespannt, wie es Rylees Bruder Tanner in dem Buch ergehen wird und ob es mich auch wieder so fesseln kann, wie alle anderen Bände.
Inhalt:
Kriegsberichterstatter Tanner Thomas liebt das Leben am Limit. Ständig stürzt er sich in neue Gefahren, immer auf der Jagd nach der nächsten Story – bis die Fotojournalistin Beaux Croslyn auftaucht. Doch die beiden müssen ihre Leidenschaft verbergen. Denn auch Beaux hat ihre Geheimnisse ...


Außerdem habe ich mir auch noch den letzten Teil der Jahreszeiten Reihe von Jennifer Wolf gekauft, nämlich Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten. Auf dieses Buch habe ich sehr lange gewartet und nun bin ich sehr froh, es endlich zu besitzen. Leider endet mit der Geschichte von Yannis auch schon die Reihe, doch zum Glück erscheint auch die Spin Off Geschichte Göttertochter - das Kind der Jahreszeiten im Frühjahr 2018 als Taschenbuch. Was das Ende zwar nur ein bisschen verzögert, aber das ist ja besser als gar nichts.
Inhalt:
Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Für seine Familie würde er sein Leben geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Die beiden trennen ganze Welten an gelebter Zeit. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…


Und auch ich habe es endlich geschafft. Und zwar habe ich mir nach Wochen der Quälerei nun auch das neue Buch von meiner Queen Colleen Hoover gekauft, nämlich Nur noch ein einziges Mal. Hier hat der Verlag endlich mal das englische Cover übernommen, worüber ich sehr froh bin, den es ist wunderschön. Leider gefällt mir der Titel nicht so, aber das ist ja nicht das Wichtigste, den es geht um den Inhalt. Und auch hier bin ich schon wahnsinnig gespannt, was mich erwarten wird, den ich weis wie emotional die Autorin schreiben kann und um ehrlich zu sein, habe ich davor ein bisschen Angst. Aber ich werde mich einfach überraschen lassen und mich von der Geschichte einspannen lassen.
Inhalt:
Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily squattete – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …


So und das waren auch schon all die Bücher, die im November bei mir eingezogen sind. Leider habe ich davon kaum welche gelesen, da es aber auch nur 5 Neuugänge sind, ist das nicht ganz so schlimm. Nächsten Monat ist dann auch schon Weihnachten, weshalb für Dezember absolutes Kaufverbot gilt! Mal schauen, ob ich das dieses mal einhalten kann... Ihr werdet es Ende des nächsten Monats erfahren!
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich beim Bloggerportal und den jeweiligen Verlagen bedanken, die mir netter Weise die Bücher zur Verfügung gestellt haben.


Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

//Lesemonat// November 2017

Hallo Ihr Bücherwürmer da draußen!


Es ist schon wieder so weit, der November ist vorbei und natürlich möchte ich euch auch heute wieder eine Übersicht der Bücher zeigen, die ich im vergangenen Monat gelesen habe. Leider sind es wieder nur 5 Bücher geworden, was zum einen daran liegt, dass ich einiges für die Schule machen musste, aber auch in einer kleinen Leseflaute gesteckt habe. Insgesamt bin ich deshalb auch nur auf 2.028 Seiten gekommen, was ca. 68 pro tag entspricht, was ich nicht besonders gut finde, aber ich hoffe, dass ich im Dezember mehr lesen werde. Nun wünsche ich euch ganz viel Spaß mit diesem Blogpost.


Das erste Buch welches ich im vorangegangenen Monat gelesen habe war Driven - Bittersüßer Schmerz von K. Bromberg und auch der sechste und vorletzte band der Reihe hat mir wieder richtig gut gefallen. Die Geschichte von Coltons Schwester Quinlan und dem Rockstar Hawkin hat mich wieder sehr berührt, den die Autorin bringt in all ihre Bücher sehr ernste Themen ein und das ganz ohne die Sache zu übertreiben. Sie findet einfach immer die richtige Mischung aus positivem und negativem Herzschmerz, weshalb man das Buch einfach nicht aus der Hand legen kann und immer weiter lesen muss. So war es zumindestens bei mir, weshalb ich auch gar nicht anders konnte, als 5 Sterne zu vergeben. Und falls ihr meine Meinung zu dem Buch noch mal genauer wissen wollt, dann schaut doch gerne mal bei meiner Rezension vorbei.
Inhalt:
Rockstar Hawkin hilft seinem Zwillingsbruder Hunter immer wieder aus der Patsche – und landet dafür vor Gericht. Um einer Haftstrafe zu entgehen, muss er als Gastdozent am College unterrichten – und trifft dort auf die attraktive Assistentin Quinlan Westin. Sie zu verführen ist ein leichtes Spiel, denkt er ...


Damit das Rezensionsexemplar vom dtv-Verlag nicht so lange ungelesen bei mir rumsteht, habe ich danach gleich Und du kommst auch drin vor von Alina Bronsky gelesen. Mir hat das Buch relativ gut gefallen, auch wenn meine Erwartungen vor dem Lesen ein bisschen geschrumpft sind, da einigen das Buch nicht so gut gefallen hat. Ich gebe zu, dass die Protagonistin Kim ein bisschen eigenartig ist, aber das macht das Buch eben auch aus, den so ist nicht nur die Geschichte ein bisschen komisch, sondern auch die Hauptfigur. Ein alles in allem sehr gutes Buch, was ich sehr gerne weiterempfehlen würde. Letztendlich habe ich dem Buch dann 4,5 Sterne gegeben, womit ich eigentlich sehr zufrieden bin. Und hier kommt ihr zu meiner Rezension, falls ihr meinen Meinung genauer wissen wollt.
Inhalt:
Seit der ersten Klasse sind sie beste Freundinnen: Kim, 15, eher unauffällig, und Petrowna, klug, exzentrisch und daran gewöhnt, immer und überall den Ton anzugeben. Alles wird anders, als die beiden mit ihrer Klasse zu einer Schullesung gehen: Während die anderen tuscheln, sich die Haare kämmen oder aus dem Fenster schauen, wird Kim hellhörig, denn was die Autorin da vor sich hin nuschelt, handelt von ihr. Okay, es kommen andere Namen vor und ein paar unwichtige Details stimmen nicht, aber der Rest ist sie! Doch die Geschichte geht nicht gut aus, vor allem nicht für Jasper, Kims Klassenkameraden, der, wenn das Buch die Wahrheit sagt, am Ende an einem Wespenstich stirbt. Um das zu verhindern, bleibt Kim nichts anderes übrig, als ihr Leben völlig auf den Kopf zu stellen. Auf einmal macht sie alle möglichen Dinge zum ersten Mal, wie zum Beispiel Jasper zu küssen. Das aber passt Petrowna ganz und gar nicht ins Konzept ...


Außerdem habe ich es auch geschafft meine signierte Ausgabe des Buches Wolkenschloss geschrieben von Kerstin Gier zu lesen, was ich wieder in vollen Zügen genossen habe. Meiner Meinung nach mal ein etwas anderes Buch der Autorin, den ich finde, auch wenn es vor allem am Ende sehr viel Action gibt, dieses Buch passt eher in die Kinderbuchabteilung. Trotzdem hat es mir sehr gut gefallen, den Fanny ist wieder eine ganz besonders tolle Protagonistin, wie man sie nur von Kerstin Gier kennt. Leider nicht ihr bestes Jugendbuch, doch trotzdem sehr empfehlenswert. Wegen einiger Kritikpunkte habe ich auch nur 4 Sterne vergeben und falls ihr genauer wissen wollt warum, dann schaut gerne bei meiner Rezension vorbei.
Inhalt:
Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung. Die siebzehnjährige Fanny hat wie der Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gutaussehende Tristan lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen? Schon bald steckt Fanny mittendrin in einem lebensgefährlichen Abenteuer, bei dem sie nicht nur ihren Job zu verlieren droht, sondern auch ihr Herz.


Gleich nachdem das Rezensionsexemplar Und ich hab dich doch vermisst von Rachel Harris angekommen ist, habe ich begonnen es zu lesen und darüber bin ich sehr froh. Das Buch war sehr emotional, den man taucht auch in die Vergangenheit der beiden Protagonisten ein, die wirklich berührend ist. Aber auch die Gegenwart hat mich immer wieder berührt, weshalb ich es kaum aus der Hand legen konnte und es gleich am nächsten Tag beendet habe. Ein total tolles Jugendbuch, was der Verlag zum Ende des Jahres noch mal rausgebracht hat! Ein sehr emotionales Buch, welches eigentlich mehr als 5 Sterne verdient hat und warum, dass erfahrt ihr auch noch mal in meiner Rezension.
Inhalt:
Justin Carter hat ein Geheimnis. Er ist gar nicht der große Player, für den er sich ausgibt. Nicht wirklich. Denn eigentlich wollte er immer nur eine: seine große Liebe Peyton. Blöd nur, dass er ihr vor drei Jahren das Herz gebrochen hat. Wegen eines Schulprojekts müssen die beiden wieder mehr Zeit miteinander verbringen. Und während Justin alles versucht, um Peyton zurückzugewinnen, versucht Peyton alles, um ihn und auch sich selbst davon zu überzeugen, dass sie längst über ihn hinweg ist. Was natürlich eine fette Lüge ist ...


Das letzte Buch, welches ich im November gelesen habe war Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten von Jennifer Wolf, der vierter und leider letzte Teil der Jahreszeitenreihe. Endlich ging es um den Sommer Sol, der nach seiner großen Liebe sucht. Meiner Meinung nach, ist dieser Teil, der absolut emotionalste Teil der Reihe, was wahrscheinlich auch an der verbotenen Liebe liegt. Ich bin sehr froh, nun auch seine Geschichte zu kennen, auch wenn ich ein bisschen traurig von, dass die Reihe nun zuende ist. Einen kleinen Trost gibt es dennoch, den nächstes Jahr erscheint ein Spinn Off Buch, in dem es um das Kind von Ilea und Aviv geht. In meiner Rezension erfahrt ihr detailliert, warum ich dem Buch 5 Sterne gegeben habe und es zu meinen Monatshighlights gehört.
Inhalt:
Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Für seine Familie würde er sein Leben geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Die beiden trennen ganze Welten an gelebter Zeit. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…


Mit den wenigen Büchern, die ich im November gelesen hab bin ich sehr zufrieden, da sie mir alle sehr gut gefallen haben. Zu meinen Monatshighlights gehören auf jeden Fall Driven - Bittersüßer Schmerz von K. Bromberg, Und ich hab dich doch vermisst von Rachel Harris und wie könnte es auch anders sein Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten von Jennifer Wolf. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr eins der oben erwähnten Bücher auch schon gelesen habt und wenn ja, wie sie euch gefallen haben. Danke das ihr bei diesem Post vorbeigeschaut habt und nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag.


Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

//Rezension// Tagwind - Jennifer Wolf

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Ende letzten Monats war es endlich so weit und ich konnte Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten von Jennifer Wolf lesen. Auf dieses Buch hatte ich mehrere Monate gewartet und nachdem es dann Ende November bei mir eingezogen ist, musste ich es natürlich sofort lesen. Nun möchte ich euch natürlich berichten, wie mir der vierte und leider auch letzte Teil der Jahreszeiten Reihe gefallen hat. Nun geht es endlich um den Sommer Sol, der sich in den Menschenjungen Yannis verliebt. Doch ob diese Liebe bestehen kann ist fraglich, den Yannis sendet keine Signale und die Bewohner Hemeras würden diese Liebe auch nicht akzeptieren.


Allgemeines:
Autorin: Jennifer Wolf
Titel: Tagwind - Der Bewahrer der Jahreszeiten
Band: 4
Verlag: Carlsen
Seiten: 284
Preis: 7,99 €
Genre: Fantasy
Erscheinungsdatum: 30. November 2017
ISBN: 978-3-551-31616-5
Verlagsseite


Informationen zur Autorin:
Jennifer Wolf lebt mit ihrem Mann und ihrer Tochter in einem kleinen Dorf zwischen Bonn und Köln. Aufgewachsen ist sie bei ihren Großeltern und es war auch ihre Großmutter, die die Liebe zu Büchern in ihr weckte. Aus Platzmangel wurden nämlich alle Bücher in ihrem Kinderzimmer aufbewahrt und so war es unvermeidbar, dass sie irgendwann mal in eins hineinschaute. Als Jugendliche ärgerte sie sich immer häufiger über den Inhalt einiger Bücher, was mit der Zeit zu dem Entschluss führte, einfach eigene Geschichten zu schreiben.


Inhalt:
Yannis Tagwind zählt nicht nur zu den attraktivsten Junggesellen Hemeras, sondern ist auch mit Abstand der warmherzigste und liebenswerteste Mann, der jemals unter der Göttin Gaia gelebt hat. Für seine Familie würde er sein Leben geben. Während diese darauf hofft, dass er sich bald eine Frau sucht, gehört sein Herz jedoch jemandem, den er nicht lieben darf. Die beiden trennen ganze Welten an gelebter Zeit. Doch Yannis könnte den Lauf der gesamten Erdengeschichte ändern…


Meinung:
Das Cover gefällt mir wieder sehr gut, den es passt perfekt zu den vorherigen Bänden, aber auch alleine sieht es wunderschön aus. Der Junge auf dem Cover sieht sehr genau so aus, wie ich mir Yannis vorstelle, da man ihn ja bereits im dritten Band kennenlernen durfte. Das Grün, in dem das Buch gehalten ist, gefällt mir sehr gut und passt auch sehr schön zu der Jahreszeit Sommer.

Zu Beginn muss ich erst mal etwas loswerde und zwar ist dieser Teil der Reihe, der absolut emotionalste, wahrscheinlich auch deshalb, weil die Liebe zwischen Sol und Yannis nicht akzeptiert wird. Mir hat die Geschichte wieder von Anfang an sehr gut gefallen, den es wird nicht nur aus Yannis Sicht erzählt, sondern auch aus Sols Sicht und deshalb erfährt man viel mehr über die beiden und weis auch, was sie gegenseitig von einander halten. Manche stellen waren besonders emotional, den zwischen den beiden hat es immer wieder gefunkt, auch wenn sie das selber gar nicht so mitbekommen habe. Vor allem das Ende des ersten Teils hat mich schockiert, den da ist etwas überaus schlimmes passiert, womit ich immer noch nicht klar komme. Doch zum Glück hat sich das alles aufgeklärt und die Geschichte ging aber trotzdem noch sehr emotional weiter. Yannis ist ein wirklich toller, hilfsbereiter Junge, den man einfach nur in sein Herz schließen kann. Ich mochte ihn schon seit der ersten Seite, als ich ihn in Nachtblüte, der Geschichte von Ilea und  Aviv, kennen gelernt habe. Auch Sol ist ein sehr netter Mann, der genauso Kinderlieb ist, wie Yannis. Auch alle anderen Charaktere aus dem Buch sind total toll, den sie sind alle etwas ganz besonderes, was mich um so mehr traurig stimmt. Am Ende sind auch noch mal ein paar andere Charaktere aus früheren Büchern aufgetaucht, was mich sehr gefreut hat, den ich habe alle in mein Herz geschlossen und kann immer noch nicht so richtig glauben, dass die Reihe nun zu Ende ist.
Bewertung:
An diesem Buch gibt es absolut nichts auszusetzen, weshalb ich 5 Sterne vergebe und jetzt schon weis, dass das Buch zu meinen Monatshighlights im November gehören wird.
Nun ist diese unglaublich tolle Reihe leider auch schon zu Ende, was ich wirklich schade finde. Doch einen kleinen Trost gibt es für mich und alle anderen Fans der Reihe, den nächstes Jahr erscheint die Zusatzgeschichte Göttertochter - Das Kind der Jahreszeiten und darauf freue ich mich auch schon sehr, den da geht es um Liora, die Tochter von Ilea und Aviv. Das wird dann aber sicherlich der endgültige Abschluss sein, woran ich jetzt noch gar nicht denken möchte, den das macht mich sehr traurig. Hier noch eins meiner absoluten Lieblingszitate, das mich lange zum schmunzeln gebracht hat:

"Ach komm schon, du bist doch nicht nackt!
Na, das wäre es noch...
Selbst wenn, du hast nichts, was Sol nicht selber hat.
Ist das ein Herzinfarkt oder steckt einfach nur Luft in meiner Lunge fest?"

Schreibt mir doch mal gerne, wenn ihr das Buch auch schon gelesen habt und ob ihr auch so traurig seit, dass die eigentliche Reihe nun zu Ende ist.
Danke das ihr bei dieser Rezension vorbeigeschaut habt.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

//Rezension// Und ich hab dich doch vermisst - Rachel Harris

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Bereits vor einiger Zeit habe ich das Rezensionsexemplar Und ich hab dich doch vermisst von Rachel Harris gelesen und nun möchte ich euch natürlich berichten, wie es mir gefallen hat. Die liebe Eva von evasbookworld das Buch zufällig auch wie ich gelesen habe, haben wir es zusammen gelesen und uns immer wieder darüber unterhalten. Ihre Rezension zu dem Buch ist schon online, also schaut da doch auch gerne mal vorbei. Es geht um Peyton und Justin, die für ein Schulprojekt zusammenarbeiten müssen. Doch sie waren vor Jahren schon ein mal zusammen und haben sich nicht im Guten getrennt. Können sie das hinter sich lassen und von vorne anfangen?


Allgemeines:
Autorin: Rachel Harris
Titel: Und ich hab dich doch vermisst
Verlag: cbt
Seiten: 440
Preis: 9,99 €
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 13. November 2017
ISBN: 978-3-570-31159-2
Verlagsseite


Informationen zur Autorin:
Bestsellerautorin Rachel Harris schreibt humorvolle Liebesgeschichten, die jeden zum Dahinschmelzen bringen. Große Emotionen und überzeugende Beziehungen bilden die Grundlage für ihre Bücher … und Küsse. Viele Küsse.
Rachel schreibt Bücher für Jugendliche und Erwachsene und liebt es mit ihren Lesern im Gespräch zu sein!


Inhalt:
Justin Carter hat ein Geheimnis. Er ist gar nicht der große Player, für den er sich ausgibt. Nicht wirklich. Denn eigentlich wollte er immer nur eine: seine große Liebe Peyton. Blöd nur, dass er ihr vor drei Jahren das Herz gebrochen hat. Wegen eines Schulprojekts müssen die beiden wieder mehr Zeit miteinander verbringen. Und während Justin alles versucht, um Peyton zurückzugewinnen, versucht Peyton alles, um ihn und auch sich selbst davon zu überzeugen, dass sie längst über ihn hinweg ist. Was natürlich eine fette Lüge ist ...


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, den es ist relativ schlicht, aber trotzdem sehr schön. Nur wenn ich das Cover sehen würde, würde ich eher an einen sommerliche Liebesgeschichte denken, doch das passt zu diesem Buch gar nicht. Trotzdem finde ich das Cover sehr gelungen, den meiner Meinung nach passt es einfach perfekt zur Geschichte. Auch die Platzierung der Überschrift finde ich toll und das Herz ist auch super.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen, den das Buch hat sich super schnell und leicht lesen lasen. Schon nach den ersten paar Seiten, war ich emotional sehr mitgenommen und wusste, dass mir das Buch sehr gut gefallen wird. Peyton leidet unter einer seltenen Krankheit, die sie immer noch nicht komplett überwunden hat und genau das macht das Buch so emotional. Vor allem in den Rückblicken erfährt man von den Anfängen ihrer Krankheit, aber auch der Liebesgeschichte. Justin und Peyton waren bereits zusammen, was ebenfalls in dem Buch beschrieben wird, was mir sehr gut gefallen hat, den sonst wüsste man in der Gegenwart überhaupt nicht, warum sie sich von ihm distanziert, obwohl sie offensichtlich Gefühle für ihn hat. Mir hat der Perspektivenwechsel sehr gut gefallen, den so hat man viel mehr von der unglaublich emotionalen Geschichte mitbekommen und ich habe mich auch immer sehr mit einbezogen gefühlt. Das Buch hat sich auch nie gezogen, was für mich als Leser natürlich total toll ist, den so kann man das Buch sehr schnell durchlesen, ohne es je aus der Hand geben zu wollen. Die Autorin hat den Überraschungseffekt auch immer wieder mit eingebaut, was das Buch sehr spannend gestaltet hat. Die Geschichte beinhaltet eine wahnsinnig emotionale Liebesgeschichte zusammen mit dem Ernst des Lebens und Vergebung. Und die Autorin hat mit diesem Buch genau die richtige Mischung aus allen wichtigen Dingen gefunden, die mir als Leser sehr wichtig sind.


Bewertung:
Das Buch gehört auf jeden Fall zu meinem Monatshighlights, da es nichts zu meckern gibt und wie ihr euch sicherlich denken könnt, kann ich deshalb auch nur 5 Sterne vergeben.
Das Buch bekommt von mir eine riesen große Leseempfehlung, da mich das Buch emotional sehr mitgenommen habe und ich einfach finde, dass es jeder lesen sollte. Hier noch ein Zitat aus dem Buch, was mich besonders berührt hat:

"Wenn ich bei dir bin, weiß ich wieder, wie es sich anfühlt, am Leben zu sein."

Ich habe gesehen, dass die Autorin bereits ein anderes Buch im cbt Verlag veröffentlicht hat, was ich auch unglaublich gerne lesen möchte. Ihr könnt mir ja gerne mal schreiben, ob ihr das Buch schon gelesen habt und wenn ja wie es euch gefallen hat. Danke das ihr mal wieder bei einer meiner Rezensionen vorbeigeschaut habt!
An dieser Stelle möchte ich mich auch noch mal ganz herzlich beim cbt-Verlag und beim Bloggerportal bedanken, die mir das Buch netter Weise zur Verfügung gestellt haben.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤