Sonntag, 19. März 2017

Rezension zu Nachtblüte

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Vor kurzem erschien das Buch Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten von Jennifer Wolf und natürlich musste ich es sofort lesen. Und jetzt möchte ich euch erzählen, wie mir das Buch gefallen hat. Es geht um Ilea, Enkel von Sol, und als dieser auf die Erde kommt, überschlagen sich die Ereignisse und es passiert sehr viel, auch bei Gaia, Mutter aller Dinge. Und da passiert es: Ilea verliebt sich, aber hat ihre Liebe überhaupt eine Chance?


Allgemeines:
Autorin: Jennifer Wolf
Titel: Nachtblüte - Die Erbin der Jahreszeiten
Band: 3
Verlag: CARLSEN
Seiten: 284
Preis: 7,99 €
Genre: Fantasyroman
ISBN: 978-3-551-31617-2


Inhalt:
Ilea Sola Sommerkind kann Licht brechen und eine warme Brise herbeirufen. Sie ist nicht das einzige Jahreszeitenkind auf der Erde und trotzdem ist sie etwas Besonderes, denn nur sie stammt vom Sommer ab. Und so ist ihr Heim auch dasjenige, das sich der Sommergott diesmal für seinen Aufenthalt ausgesucht hat. Als er jedoch schwer verunglückt, muss sie einen weiteren Gott beherbergen: Aviv, den Frühling, der seit fünfhundert Jahren den Frauen entsagt und die Erde gemieden hat ...


Meinung:
Das Cover ist ja mal wieder der Hammer. Es ist wieder genau so schön, wie schon die anderen beiden! Das Feld im Hintergrund, in dem das Mädchen mit dem weißen Kleid steht ist sehr sehr schön. Auch der Titel ist wieder perfekt platziert und auch die Farben passen super zum Cover. Alles was auf dem Cover zu sehen ist, ergänzt sich irgendwie und ich könnte mir überhaupt kein besseres Cover für dieses tolle Buch vorstellen! So richtig in Worte fassen kann ich es nicht, aber ich glaube es reicht auch wenn ich einfach sage, das es wunderschön ist und ich denke, wenn ihr es euch anschaut, dann wisst ihr schon was ich meine.


So jetzt kommen wir aber mal zum Inhalt: Also ich hatte ziemlich hohe Erwartungen an das Buch, den die anderen beiden Teile waren schon sooooo mega gut, weshalb das Buch es ja eigentlich auch sein muss. Und Jennifer Wolf hat mich nicht enttäuscht, den auch dieser Teil war genial! Der Schreibstil war ist wieder genial und man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen, da man immer wissen will wie es weiter geht! Dieses Mal geht es ja um Ilea und sie ist eine sehr sympathische Protagonistin, die mir sofort ans Herz gewachsen ist. Die Jahreszeiten haben ja schon einen Platz in meinem Herzen, aber alle anderen um die es ging, haben jetzt auch einen Platz! Die Geschichte ist jetzt ja ganz anders, als wie sie am Anfang war, aber das finde ich nicht schlimm, den so wird's nicht langweilig! Aviv ist ein echt toller Man den man sich nur wünschen kann, den er ist so gefühlvoll, romantisch, aufopferungsvoll und hilfsbereit. Doch die Entscheidung die er trifft, hat mich zerstört, den damit hatte ich nicht gerechnet! Klar kann ich ihn auch verstehen, aber trotzdem bin ich damit nicht einverstanden! Wie Ilea sich um ihre Familie kümmert ist bemerkenswert und als sie sich dann auch noch um ihren Großvater, den Sommer kümmert, den sie überhaupt nicht kennt, war es um mich geschehen! Ihr bester Freund ist auch wahnsinnig toll, er hilft ihrer Familie obwohl er eine eigene hat die seine Hilfe auch bracht! Es war auch schön den Winter und den Herbst wieder zu treffen und den Sommer und den Frühling genauer kennen zu lernen! Auch den gebürtigen Herbst wieder zu treffen ist wahnsinnig spannend, womit ich überhaupt nicht gerechnet habe! Jennifer Wolf hat einige unerwartete Handlungen eingebaut, die das Buch nur noch viel besser gemacht haben! Einen richtigen Liebling habe ich nicht, den ich liebe sie alle und möchte nicht, dass es zu Ende geht!



Bewertung:
Auch der dritte Teil der Jahreszeiten Reihe hat mir wieder total gut gefallen, weshalb ich nur 5 Sterne vergeben kann!


Wenn ihr die Reihe noch nicht kennt, dann konnte ich euch nun hoffentlich drauf aufmerksam machen, den sie ist ein absolutes MUSS! Wenn ihr die Bücher schon kennt, dann könnt ihr mir ja gerne schreiben wie ihr den dritten Teil findet!
Irgendwie freue ich mich schon wahnsinnig auf den vierten Teil, aber irgendwie auch nicht, da ich weiß, dass es dann zu Ende ist! Und das will ich nicht, aber leider kann ich es nicht ändern!

Falls euch meine Rezension gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr bei meiner nächsten Rezi auch wieder vorbei schauen würdet!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Rezension zu Punktlandung in Sachen Liebe

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Das Buch Punktlandung in Sachen Liebe von Jennifer E. Smith habe ich bereits im Februar gelesen und möchte euch nun endlich berichten, wie es mir gefallen hat! Es geht um Hadley, die am Flughafen Oliver trifft. Sie verbringen die gesamte Zeit die sie haben miteinander, doch der Abschied fällt ihnen schwer. Werden sie sich wiederbegegnen oder bleibt es bei der einen so tollen Begegnung?


Allgemeines:
Autorin: Jennifer E. Smith
Titel: Punktlandung in Sachen Liebe
Verlag: CARLSEN
Seiten: 222
Preis: 6,99 €
Genre: Roman
ISBN: 978-3-551-31257-0


Inhalt:
Hadley graut schon seit Monaten vor diesem Tag: Sie muss bei der Hochzeit ihres Vaters Brautjungfer sein - dabei hat sie seine Verlobte noch nicht einmal kennengelernt. Zu allem Überfluss verpasst sie auch noch ihren Flug und sitzt für ein paar Stunden auf dem überfüllten New Yorker Flughafen fest. Doch dann trifft sie Oliver, den Jungen mit dem verwuschelten Haar und dem Puderzucker auf dem Hemd, der wie sie nach London fliegt. Hadley bleibt genau eine Fluglänge Zeit, um sein Herz zu gewinnen ...


Meinung:
Das Cover finde ich sehr hübsch! Die Farben gefallen mir sehr gut und auch die Personen die zu sehen sind passen sehr gut! Das der Junge das Mädchen so hochhebt, als würde sie fliegen sieht nicht nur cool aus, sondern passt auch noch perfekt zum Buch! Der Titel ist total toll gestaltet, mit den Schwingen und dem Flugzeug am Ende, sieht er richtig toll aus und passt auch perfekt zum Rest des Covers! Es ist zwar doch relativ schlicht, aber trotzdem gefällt es mir sehr gut!


Den Klappentext fande ich sehr interessant, weshalb ich das Buch auch mitgenommen habe! Mir war aber schon von Anfang an klar, das es nur ein Buch für zwischendurch ist, womit ich auch Recht behalten habe! Trotzdem finde ich, dass es eine sehr süße Geschichte mit voraussehbarem Ende ist! Die Geschichte beginnt sehr realistisch, denn wer kennt es nicht Flugzeug, Bahn oder Bus zu verpassen und daraus eine Geschichte zu machen finde ich cool! Im Verlauf der Geschichte lernen Hadley und Oliver sich besser kennen, was nicht nur für die beiden spannend ist, sondern auch für den Leser! Es ist interessant, was sich die beiden gegenseitig so erzählen, obwohl sie sich noch nicht lange kennen und wahrscheinlich nie wieder sehen werden! Die beiden Hauptpersonen habe ich in mein Herz geschlossen, den es sind ganz normale Teenager. Das Buch ist leicht zu lesen, nicht nur durch die Handlung sondern auch durch den Schreibstil, der sehr angenehm ist!



Bewertung:
Es ist ein locker leichtes Buch das man schnell mal zwischendurch lesen kann! Es hat mir aber ganz gut gefallen, weshalb es 3,5 Sterne von mir bekommt!



Vielleicht konnte ich euch ja aufmerksam auf das Buch machen, das würde mich sehr freuen! Und falls euch meinen Rezension gefallen hat, könnt ihr gerne bei der nächsten Rezi wieder vorbeischauen! Ihr könnt mir auch gerne schreiben, was ihr einem Jungen über euch erzählen würdet, wenn ihr ihn im Flugzeug oder so kennenlernt und wisst, dass ihr euch wahrscheinlich nie wieder sehen werdet!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Rezension zu Rosemary Beach 4

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Bereits im Februar habe ich das Buch Rush too Far - Erhofft von Abbi Glines gelesen, den vierten Teil der Rosemary Beach Reihe, und möchte euch nun endlich berichten, wie es mir gefallen hat. Ich diesem Teil wird aus Rush Sicht erzählt, wie er Blaire kennenlernt und auch wie er sich in sie verliebt! Man erfährt einiges Neues, weshalb es sich auf jeden Fall lohnt, das Buch zu lesen.


Allgemeines:
Autorin: Abbi Glines
Titel: Rush too Far - Erhofft
Band: 4
Verlag: PIPER
Seiten: 280
Preis: 8,99 €
Genre: New Adult Roman
ISBN: 978-3-492-30622-5


Inhalt:
Rush Finlay weiß, dass er in der Hölle landen wird, als er Blaire zum ersten Mal sieht. Sie ist jung, unschuldig und seine Stiefschwester. Doch für den stadtbekannten Bad Boy ist sie vor allem eins: verboten verführerisch. Da sie ganz offensichtlich Hilfe braucht und ihr Vater gerade mit Rushs Mutter nach Paris verschwunden ist, nimmt Rush sie widerstrebend bei sich auf - und versucht, ihr möglichst aus dem Weg zu gehen. Doch sein Widerstand droht mit jedem Tag, den Blaire unter seinem Dach wohnt, zu schwinden ...


Meinung:
Das Cover ist leider auch nicht das tollste, wie bis jetzt leider alle der Reihe! Jetzt erkennt man durch das Aussehen nicht mehr wirklich, dass das Buch zu den vorherigen dreien gehört, beim Titel aber zum Glück schon! Das Blumenmuster oder was das darstellen soll, was der Typ auf dem Cover "trägt" finde ich nicht sehr schön und irgendwie sieht es auch sehr nach photoshop aus, wenn ich das mal sagen darf! Es ist vielleicht nicht das Schönste Cover, aber auch nicht das Schlechteste!


Aber da der Inhalt wichtiger ist, werde ich euch jetzt einfach erzählen, wie mir das Buch von innen gefallen hat! Ich bin wieder sehr gut in die Geschichte gekommen, was an Abbi Glines wundervollem Schreibstil liegen muss und daran, dass sie die Geschichten einfach so toll aufs Papier bringt! Im Großen und Ganzen kannte man die Geschichte ja schon, aber trotzdem war es cool, die ersten Begegnungen der beiden aus Rushs Sicht mitzuerleben, den er weiß ja einiges, das Blaire erst am Ende des Buches erfährt! Natürlich habe ich mich auch in diesem Band sofort wieder in die ganzen Charaktere verliebt und bin der Autorin wahnsinnig dankbar dafür, dass sie diese Geschichten für uns geschrieben hat! Die Einzigste die ich immer noch nicht mag ist eindeutig Nan, da sie Blaire einfach nicht in Ruhe lassen kann und sich ständig zwischen sie und Rush drängt! In diesem Buch ist man zwar wieder am Anfang der Geschichte, aber da ich weis, dass es nicht wirklich besser wird kann ich es nur immer wieder sagen: Ich kann Nan nicht leiden, hoffe aber trotzdem, dass sie irgendwann jemanden findet, der sie zu einer netten Person macht! Rush ist ein richtiger Bad Boy und das macht ihn so interessant, den mal ist er total nett und dann ist er wieder das grüßte Arschloch auf der Welt, dem man am liebsten töten würde! Aber von Anfang an weis er eigentlich, was er will nur leider gibt er es zu spät zu und als alles gut zwischen den beiden scheint, fliegt ein großes Geheimnis auf und er verliert Blaire, was mich auch in diesem Buch wieder zerstört hat! Darauf komme ich immer noch nicht klar, weshalb ich das hoffentlich nie erleben muss! Auch die anderen Charaktere sind mir wieder sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich schon wahnsinnig auf die anderen Teile der Reihe!


Bewertung:
Das Buch hat mir wieder so gut gefallen, wie schon der erste Teil der Reihe, weshalb ich nichts anderes als 5 Sterne vergeben kann!

Vielleicht konnte ich euch ja aufmerksam auf dieses süchtigmachende Reihe machen oder ihr teilt meine Meinung zum Buch, dann könnt ihr mir ja gerne mal schreiben!
Ich freue mich schon wahnsinnig auf die nächsten Teile der Rosemary Beach Reihe und wenn euch meine Rezension gefallen hat, könnt ich ja gerne bei meiner nächsten Rezi wieder vorbei schauen!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Rezension zu Rosemary-Beach 3

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!

Das Buch Rush of Love - Vereint von Abbi Glines, den dritten Teil der Rosemary Beach-Reihe, habe bereits im Februar gelesen und jetzt möchte ich euch gerne sagen wie es mir gefallen hat, da ich es vorher immer vergessen hatte! Es geht um Blaire und Rush, die glücklich zusammen sind, doch wieder ist es Nan die sich zwischen die beiden stellt. Wird Rush sich für seine Schwester entscheiden oder für seine Verlobte und sein Kind?


Allgemeines:
Autorin: Abbi Glines
Titel: Rush of Love - Vereint
Band: 3
Verlag: PIPER
Seiten: 255
Preis: 8,99 €
Genre: New Adult Roman
ISBN: 978-3-492-30468-9


Inhalt:
Alles scheint endlich perfekt: Blaire ist mit ihrer großen Liebe Rush verlobt und trägt sein Kind unter ihrem Herzen. Sie hat in Rosemary Beach echte Freunde gefunden und sogar damit begonnen, die verkorkste Beziehung zu ihrem Vater zu kitten. Doch ein erster Schatten fällt auf das Glück der beiden Liebenden, als Rushs Vater auftaucht, um ihn um Hilfe zu bitten, und schon bald ziehen noch dunklere Gewitter auf ...


Meinung:
Das Cover finde ich, um ehrlich zu sein, nicht besonders. Es gibt wirklich hässlichere Cover, aber das schönste ist es nicht! Gut finde ich aber, dass die ersten drei Teile der Reihe ein sehr ähnliches Cover haben, den so merkt man sofort, dass sie auch von der Handlung zusammengehören (Ich hoffe ihr versteht, was ich meine!). Die Farbe der Oberteile finde ich sehr toll, da ich grün sehr gerne mag und diese Art von grün ganz besonders!

Dieser Teil hat mir wieder etwas besser gefallen, als der zweite Teil. Ich bin wieder sehr gut in die Geschichte gekommen und hatte es auch schnell wieder beendet, da Abbi Glines Schreibstil einfach nur toll ist! Ich habe mich wieder in die ganzen Personen verliebt, nur leider ist Nan mir immer noch ein Dorn im Auge, da sie Blaire und Rush einfach nicht in Ruhe lassen kann! Es war toll wieder in die Welt der beiden einzutauchen und es ist echt Wahnsinn wie Rush sich zum Positiven verändert hat! Er ist jetzt ein richtiger Gentelmen, der durchaus noch Bad Boy Potenzial hat, aber das lieben wir doch alle an ihm! Blaire hat es aber auch in diesem Teil wieder nicht besonders einfach und ich bewundere sie sehr dafür, dass sie nicht aufgibt und immer weiter kämpft! Alle ihre Freunde sind mir auch wieder wahnsinnig ans Herz gewachsen und ich kann es gar nicht erwarten, die anderen Teile der Reihe endlich lesen zu können. Die Geschichte hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn ich mich manchmal gefragt habe, warum manche Personen so gehandelt haben, wie sie es eben haben! Ich bin froh, das Blaire sich ihrem Vater wieder annähert und Rush sie da auch sehr unterstütz! Das Ende des Buches hat mir super gut gefallen und besser könnte die Geschichte der beiden, meiner Meinung nach auch nicht enden! Danke Abbi Glines für diese tolle Reihe und für die unglaublich tollen Charaktere die du erschaffen hast!


Bewertung:
Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen, da es aber ein bisschen schwächer war als der erste Teil
bekommt es 4,5 Sterne!

Vielleicht konnte ich auch ja aufmerksam auf die Reihe und die Autorin machen, den ich bin mittlerweile süchtig danach! Vielleicht kennt ihr die Bücher ja aber schon und seid ähnlicher Meinung wie ich, dann könnt ihr mir ja gerne mal schreiben!

Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und ich würde mich sehr freuen, wenn ihr bei der nächsten wieder vorbei schauen würdet!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Dienstag, 14. März 2017

Rezension zu Auf leisen Tatzen ins Glück

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!




Da ich letztens das Buch Auf leisen Tatzen ins Glück von Cathy Woodman beendet habe, möchte ich es nun für euch rezensieren. Es geht um Tessa deren Leben sich mit nur einem Satz komplett verändert! Sie fängt an in der Tierauffangstation zu arbeiten und dabei kommen alte Gefühle wieder hoch! Doch dafür hat sie gar keine Zeit, den es ist zu wenig Geld da um alle Rechnungen zu bezahlen? Doch ob die Geschichte gut ausgeht, müsst ihr selber herausfinden!


Allgemeines:
Autorin: Cathy Woodman
Titel: Auf leisen Tatzen ins Glück
Verlag: blanvalet
Seiten: 415
Preis: 9,99 €
Genre: Roman
ISBN: 978-3-7341-0213-4


Inhalt:
Tessa Wilde ist Tierarzthelferin mit Leib und Seele. Als ausgerechnet der Wagen, der sie zu ihrer eigenen Hochzeit bringen soll, einen Hund anfährt, denkt sie keine Sekunde nach und rettet das Tier. Sie schafft es zwar in letzter Minute noch zur Trauung, aber vor dem Altar geht es turbulent weiter: Jack Miller, einer ihrer ältesten Freunde, stürmt in die Kirche und fleht sie an, Nein zu sagen. Tatsächlich kommt Tessa ins Zweifeln und lässt die Hochzeit platzen. Ist vielleicht doch Jack der Mann ihres Lebens? Als sie anfangen, zusammen in der Tierklinik zu arbeiten, knistert es auf jeden Fall gewaltig zwischen den beiden ...


Meinung:
Das Cover finde ich sehr süß! Die Gummistiefel an dem das kleine Kätzchen versucht hochzuklettern ist einfach nur goldig und auch die Hintergrundfarbe ist  wunderschön! Auch die vereinzelt verteilten gezeichneten Blumen sind sehr hübsch und alles zusammen ergibt eins der schönsten Cover die ich je gesehen habe!


Ich muss zugeben, dass ich nicht so ein großer Tierfreund bin, aber trotzdem wollte ich das Buch unbedingt lesen! Denn es geht ja nicht nur um die Tiere, sondern auch um Tessa und Jack, die irgendwie immer noch Gefühle füreinander haben! Klar manchmal hätte die Autorin mehr auf die Liebesgeschichte eingehen können, aber so schlimm finde ich es nicht! Den die Protagonistin liebt die Tiere ja genauso, also wäre es unberechtigt, den Tieren mehr Aufmerksamkeit zu schenken! Tessa ist mir sehr ans Herz gewachsen, genauso wie Jack, den sie sind zusammen einfach nur toll, nur leider merken sie das viel zu spät! Libby, Jacks Schwester, finde ich auch total nett und es ist bemerkenswert, wie sie alleine kämpfen will, obwohl sie genug Hilfe angeboten bekommt! Tessas beste Freundin hingegen war mir von Anfang an nicht ganz geheuer, aber zum Glück merkt Tessa das auch! Auch die Tiere habe ich in mein Herz geschlossen und ich da kommen sie auch gar nicht mehr raus! Die Geschichten jedes einzelnen Tieres sind wahnsinnig toll, weshalb auch die eine oder andere Träne geflossen ist! Das Buch ist sehr leicht geschrieben, man kann es also ohne Probleme lesen, was ihr unbedingt machen solltet, wenn ihr Tiere mögt oder auch nicht!


Bewertung:
Es ist ein wunderschönes Buch, von außen wie auch von innen! Da es aber ein paar kleine Mängel gibt, bekommt es 4,5 Sterne von mir.

Ich kann euch dieses Buch wirklich nur empfehlen, bitte lest es! Hoffentlich konnte ich euch neugierig auf das Buch machen und wenn euch meine Rezension gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr bei meiner nächsten Rezension auch vorbeischauen würdet!

Danke nochmal an den blanvalet-Verlag und Bloggerportal, die mir das Buch zugeschickt haben!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Rezension zu Wir Glücklichen

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Das Buch Wir Glücklichen von Amy Bloom habe ich vor kurzer Zeit gelesen und möchte euch jetzt gerne mitteilen, wie es mir gefallen hat. Es geht um zwei Schwestern, die von Zuhause abhauen, damit die eine Schauspielerin werden kann! Doch angekommen, wird alles ein bisschen anders und es passieren teilweise sehr schlimme Dinge! Wie endet die Geschichte der Mädchen?


Allgemeines:
Autorin: Amy Bloom
Titel: Wir Glücklichen
Verlag: btb
Seiten: 330
Preis: 9,99 €
Genre: Roman
ISBN: 978-3-442-71430-8


Inhalt:
Die eine hält große Reden und träumt von einer Karriere in Hollywood, die andere taucht am liebsten in Bücher ab und legt Frauen die Tarotkarten. Iris und Eva könnten nicht unterschiedlicher sein, und doch sind sie Schwestern, die alles teilen: das Glück, die zerbrochenen Träume, den nichtsnutzigen Vater – und den Glauben, dass es immer irgendwie weitergeht. Eine berührende Geschichte – so groß und klein und wunderbar wie das Leben selbst.


Meinung:
Das Cover finde ich leider nicht so besonders toll, den es sind ja nur zwei Mädchen zu sehen, die Lacken auf der Wiese liegen! Die Farben finde ich auch nicht besonders, aber irgendwie finde ich es auch gut, dass sie die Farben genommen haben! Den so wird deutlich, dass das Buch in den 40er Jahren spielt und nicht irgendwann in der Neuzeit! Der Titel ist meiner Meinung nach nicht besonders gut platziert, aber bei dem Hintergrund wird wahrscheinlich nichts wirklich gut aussehen!


Die Geschichte beginnt mit einem klaren Handlungsstrang, zwei unglaublich sympathische Hauptcharaktere und ein wirklich angenehmer Schreibstil. Der Anfang ist wirklich schön umgesetzt. Doch dann kommen wir zum Hauptteil der Geschichte. Es gab auf einmal immer mehr und mehr Handlungsstränge und auch Charaktere, was dazu führte, dass ich schnell nicht mehr wusste worum es gerade ging. Viel kann ich irgendwie nicht dazu sagen, da ich einfach nicht weis, wie ich es finden soll! Auch im Hauptteil gab es noch Stellen, die mir gut gefallen haben, aber die Teile die ich nicht so mochte, überwiegen halt leider! Der Inhalt klang sehr interessant, weshalb ich es angefordert habe. Aber die Geschichte wurde leider einfach falsch umgesetzt, was das Buch eben so schlecht macht! Zu den Personen: Iris mochte ich nicht, da sie mir zu eingebildet war und ihre Schwester dann ganz alleine gelassen hat! Eva dagegen möchte ich sehr gerne, den sie versucht, trotz ihrer nicht besonders guten Lage, das beste rauszuholen. Wie sie sich um den Jungen kümmert und für ihn stark bleibt ist wahnsinnig beeindruckend und vor solchen Menschen muss man einfach Respekt haben, den die gibt es auch m wahren Leben. Der Junge ist mir auch ans Herz gewachsen und ich finde es gar nicht schlimm, dass er am Anfang komisch war, den er musste sich erst noch an die ganze Situation gewöhnen! Die Geschichte von Gus, ist meiner Meinung nach total unwichtig und hätte weggelassen werden können! Denn mich hat es in dieser Situation über Haupt nicht interessiert, wie die Menschen in Deutschland abgeschossen werden! Denn es sollte um die beiden Mädchen gehen, die in Amerika sind und nicht um eine unwichtige Person, die nach Deutschland abgeschoben wurde!


Bewertung:
Da das Buch einige ganz gute Stelen hatte, bekommt es mir gerade noch so 2 Sterne.

Empfehlen kann ich euch das Buch leider nicht, aber ich hoffe trotzdem, dass euch meine Rezension gefallen hat!
Danke nochmal an den btb-Verlag und Bloggerportal, die mir das Buch zugeschickt haben!
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr bei meiner nächsten Rezi auch wieder vorbeischauen würdet!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Sonntag, 12. März 2017

Rezension zu Alles eine Frage der Sterne

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Das Buch Alles nur eine Frage der Sterne von Silvia Zucca habe ich vor Kurzem gelesen und nun möchte ich euch gerne erzählen, wie es mir gefallen hat! Es geht um Alice, deren Leben gerade ganz anders läuft, als sie sich das vorstellt! Als sie Tio kennenlernt, ändert sich einiges, aber nicht zum negativen. Doch ob sie ihre große Liebe finden wird, bleibt bis zum Schluss ein Geheimnis.


Allgemeines:

Autorin: Silvia Zucca
Titel: Alles eine Frage der Sterne
Verlag: blanvalet
Seiten: 551
Preis: 9,99 €
Genre: Roman
ISBN: 978-3-7341-0244-8


Inhalt:
Es läuft nicht gerade rund für Alice: Nicht nur, dass sie soeben von ihrer großen Liebe verlassen wurde, nein, jetzt muss sie auch noch um ihren Job bangen. Erst die Begegnung mit Tio, einem Experten in Sachen Sterne, bringt die lang ersehnte Wendung: Die beiden entwickeln ein neues Sendekonzept, eine astrologische Gebrauchsanweisung für gebrochene Herzen. Das Format wird ein Riesenhit- aber können die Sterne wirklich alles richten? Und vor allem: Werden sie Alice auch das große Liebesglück bescheren?


Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut! Die Sterne due an der Seite runter hängen, das Süßigkeitenglas und dieser helle Hintergrund sind wunderschön! Durch das Cover bin ich erst richtig auf das Buch aufmerksam geworden, den wer schaut nicht erst aufs Cover bevor er sich den Inhalt durchließt? (Meistens lese ich den Klappentext aber auch, falls mir das Cover nicht so gut gefällt!) Auch mit diesem grün oben und mit der Art Fenster ohne Glas, sieht es einfach nur toll aus! Die Überschrift ist auch sehr schön von der Farbe, der Schriftart und auch die Position passt perfekt zum Rest des Covers!

Alice ist eine eigentlich selbstbewusste Frau, doch teilweise war sie sehr unbeholfen und immer wenn sie von einem Mann verlassen wurde oder hintergangen, ist sie ein wenig unausstehlich geworden! Das hat mich teilweise genervt, da das immer wieder von Vorne angefangen hat! Aber die Autorin hat das Buch aber auch sehr undurchsichtig geschrieben, also so, dass man nur wenig bis gar keine Vorahnung hatte! Am Anfang findet sie die Sache mit den Horoskopen ja gar nicht so toll, aber dann auf einmal achtet sie nur noch darauf und auf nichts anderes. Das finde ich ein wenig doof, den jeder Mensch ist anders und manchmal benimmt man sich bestimmten Personen gegenüber einfach anders. Deshalb sollte man sich immer selber ein Bild von der Person machen ohne Vorurteile! Tio ist ein toller Freund, den sich jede Frau nur wünschen kann und ich finde es gut, dass er Alice nicht immer aufbaut, sondern manchmal auch runter macht, also ihr sagt wos lang geht! Das mit den Horoskopen fande ich am Anfang sehr spannend, doch vor allem in der Mitte wurde mir zu viel darüber erzählt und so genau wollte ich es dann auch nicht immer wissen! Das Buch hat einiges an Humor vorzuweisen, was ich toll finde, den ich lächle gerne beim lesen! Auch die kurzen Texte übe die Sternzeichenmänner, vor manchen Kapitel, finde ich sehr cool und es ist auf jeden Fall mal etwas anderes. Zum Ende hin ging mir alles irgendwie zu schnell, was ich schade finde, den sonst hat es mir sehr gut gefallen. Es war teilweise auch spannend, mitzuerleben, wie Alice sich wieder aufrappelt, doch nach zwei Männern, wurde es dann nervig! Auch die Idee mit der Show, die in dem Buch entsteht finde ich sehr cool, auch die Ausschmückung der Szenen war genau richtig! Den Mann den ich mir für sie gewünscht habe, war vielleicht nicht immer der geborene Gentelman, aber trotzdem finde ich, dass die beiden gut zusammen passen!


Bewertung:
Alles in Allem eine lustige, aber auch ernstere Geschichte die teilweise sehr wissenschaftlich ist.
Trotzdem gebe ich dem Buch 4 Sterne!
Vielleicht konnte ich ja den einen oder anderen aufmerksam auf das Buch machen! Und wenn euch diese Rezension gefallen hat, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr meine nächste Rezension auch lesen würdet!

Danke an dieser Stelle auch noch mal an den blanvalet-Verlag und Bloggerportal, von denen ich das Buch zugeschickt bekommen habe!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Donnerstag, 2. März 2017

Rezension zu Black Dagger 6

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Zuletzt habe ich Black Dagger - Phury & Cormia, den sechsten Teil der Reihe,von J. R. Ward gelesen und nun möchte ich euch erzählen wie es mir gefallen hat! Es geht um die Auserwählte Cormia und den Krieger Phury, die sich ineinander verlieben. Doch sie können nicht einfach so zusammenkommen, den Phury hat eine wichtige Rolle. Hat ihre Liebe vielleicht doch eine Chance?


Allgemeines:

Autorin: J. R.Ward
Titel: Black Dagger - Phury & Cormia
Band: 6
Verlag: Heyne<
Seiten: 766
Preis: 9,99 €
Genre: Fantasyroman
ISBN: 978-3-453-31807-6


Inhalt:
Nach zweihundert Jahren des Zölibats hat der mächtige Vampirkrieger Phury das Amt des Primals übernommen. Als er bei einer feierlichen Zeremonie der schönen Auserwählten Cormia begegnet, hofft er, durch die Verbindung zu ihr endlich den Dämonen seiner Vergangenheit zu entkommen. Doch Cormia zweifelt an seinen Gefühlen, und zum ersten Mal in seinem Leben muss Phury um eine Frau kämpfen - und bringt dadurch nicht nur sich selbst, sondern die ganze Bruderschaft der BLACK DAGGER in Gefahr ...


Meinung:
Auch das Cover des sechsten Teils, finde ich etwas langweilig. Aber irgendwie hat es auch was, mit der aufgesetzten Schrift, die bei jedem Teil eine andere Farbe hat. Es ist sehr schlicht, was es aber irgendwie sehr luxeriös wirken lässt, aber irgendwie auch etwas fade. Ich kann euch immer noch nicht wirklich sagen, was ich von den Covern halte, weshalb ich euch lieber erzähle wie mir der Inhalt gefallen hat, den das kann ich euch genau sagen.

Auch bei diesem Teil war ich immer wieder verwirrt, da das Buch ja aus verschiedenen Sichten geschrieben ist und ich das teilweise nervig bzw. blöd fand. Manche Sachen möchte man einfach nicht so genau wissen, aber ich denke die Autorin wird schon wissen, was sie macht. Ein paar Dinge wusste ich zwar schon vom siebten Teil, aber man hat trotzdem noch einiges Neues erfahren. Cormia ist zwar sehr schüchtern, aber das ist ja irgendwie auch verständlich und außerdem wird das im Laufe des Buches ja auch besser. Wie sie sich um Bella kümmert ist echt toll von ihr und auch wie sie sich selber beschäftigt, bis John sich mit ihr anfreundet. Apropos John: Ich habe mich wieder in ihn verliebt. Er ist soooooo toll, zwar auch schüchtern, aber das finde ich überhaupt nicht schlimm, den Jungs können auch ruhig sein. Phury dagegen ist mir nicht so sympathisch, da er immer wieder zu Joint greift und irgendwie auch immer so komisch ist. Er kann sich nicht wirklich entscheiden, was er will und wenn er es doch weis, dann macht er alles ganz anders, was ich nicht verstehen kann. Ich finde es auch traurig, dass er erst sehr spät anfängt um Cormia zu kämpfen, was er eigentlich schon von Anfang an hätte tun sollen. Viele der anderen Personen finde ich aber echt cool und es ist auch interessant, wie Lash zu dem wird was er eben im siebten Teil ist. Die Handlung des Buches hat mir auch wieder ganz gut gefallen, wie oben schon erwähnt sind manche Dinge meiner Meinung nach unwichtig, aber im Zusammenhang ist es doch gut, dass das Buch so ist wie es ist. Am Ende haben sich die Ereignisse noch mal ganz schön überschlagen, was ein bisschen doof ist, denn am Anfang war die Geschichte schon etwas langweilig, das hätte man anders proportionieren müssen!


Bewertung:
Auch der sechste Teil bekommt von mir vier Sterne, da nicht alles perfekt war,
mir das Buch aber trotzdem sehr gut gefallen hat.
Wer auf Fantasyromane mit New Adult Passagen steht, dem kann ich diese Reihe nur empfehlen. Vielleicht konnte ich euch ja auf die Bücher neugierig machen oder euch dazu animieren, ungelesene Teile der Reihe endlich mal zu lesen. Es würde mich auch sehr freuen, wenn ihr meine nächste Rezension auch wieder lesen würdet!

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Mittwoch, 1. März 2017

Rezension zu Rosemary-Beach 2

 Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Zu Weihnachten habe ich den zweiten Teil der Rosemary-Beach-Reihe und zwar Rush of Love - Erlöst von Abbi Glines bekommen! Und da ich das Buch letztens gelesen habe, kommt heute meine Rezension zu dem Buch online und ich hoffe sehr, dass sie euch gefällt! Es geht um Rush, der Blaire unbedingt zurück gewinnen möchte. Doch auch in diesem Teil gibt es immer wieder Dinge, die sie auseinander treiben. Kommen sie wieder zusammen oder nicht?


Allgemeines:
Autorin: Abbi Glines
Titel: Rush of Love - Erlöst
Band: 2
Verlag: PIPER
Seiten: 257
Preis: 8,99 €
Genre: New Adult
ISBN: 978-3-492-30437-5


Inhalt:
Blaires Welt bricht mit einem Schlag zusammen. Alles, was sie für wahr hielt, ist nichts als Lüge. Sie weiß, dass sie niemals aufhören wird, Rush zu lieben - sie weiß aber auch, dass sie ihm niemals verzeihen kann. Sie versucht,ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Ohne ihn. Doch da wird ihre Welt erneut erschüttert.


Meinung:
Das Cover ist ganz okay, aber nicht unbedingt das beste. Ich finde es aber gut, dass die ersten vier Teile relativ ähnlich aussehen, den so erkennt man nicht nur am Titel, dass die Bücher zusammengehören! (Ich denke ihr wisst, was ich meine.) Gut am Cover finde ich, dass die Personen, die zu sehen sind, gleichfarbige Oberteile haben, aber das ist irgendwie auch schon das Einzigste! Es gefällt mir schon, aber ich kann nicht richtig erklären warum das so ist.


Der Schreibstil von Abbi Glines war wieder recht einfach, dass Buch lässt sich gut lesen und es ist auch leicht verständlich. Ich hatte mich sehr auf den zweiten Teil gefreut, da mich das Ende des ersten Teils zerstört hatte! Leider war dieser Teil ein wenig schlechter als der erste, was aber leider bei vielen anderen Reihen auch so ist! Am meisten hat mich Nan genervt, da sie Blaire ständig beleidigt und einfach nicht akzeptieren kann, dass Rush sie liebt! Sie macht Blaire dafür verantwortlich, dass sie keine Vater hatte, aber dafür kann sie überhaupt nichts. Und es ist wirklich traurig, dass sie das einfach nicht verstehen will. Er kämpft in diesem Teil sehr um Blaire und das beeindruckt mich sehr, den daran erkennt man wie sehr er sich entwickelt hat. Am Anfang war noch so ein richtiger Bad Boy, aber er wird immer mehr zum romantischen, pflichtbewusten Freund, aber seine ungezogene Seite, aber nie ganz verlieren wird. Aber ich denke genau das macht ihn so anziehend für Blaire, was ich sehr gut verstehen kann. Teilweise war Blaires Verhalten schon sehr zickig, aber ich denke soetwas ist normal, wenn man so verletzt wurde wie sie und dazu auch noch in eine völlig neue Rolle schlüpfen muss. Es war schön wieder in die Welt der beiden einzutauchen und auch zu sehen, wie ihre Freunde die Beziehung der beiden verfolgen und auch unterstützen. Bis jetzt sind die beiden meine absoluten Lieblinge, aber ich denke auch die anderen werden noch dazu werden, denn die meisten sind mir in den ersten beiden Teilen schon sehr ans Herz gewachsen.


Bewertung:
Ein sehr gut gelungener zweiter Teil, der meine Vorstellungen relativ gut getroffen hat, weshalb das Buch von mir auch 4 Sterne bekommt, da es ein wenig schwächer war als der erste Teil. (Aber er war immer noch sehr gut!)

Wenn ihr den ersten Teil der Rosemary Beach Reihe schon gelesen habt und dessen Ende euch auch zerstört hat, wie mich, dann müsst ihr unbedingt den zweiten Teil lesen. Die ersten beiden Teile haben mich süchtig gemacht, weshalb ich unbedingt die anderen Teile von Rush und Blaire lesen muss, aber auch die anderen Bücher der Reihe kaufen muss.

Vielleicht konnte ich euch ja neugierig auf die Reihe machen, oder euch dazu anspornen den zweiten Teil der Reihe endlich zu lesen, weil er noch ungelesen im Regal steht! Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen und es wäre schön, wenn ihr euch meine nächste Rezension auch wieder durchlesen würdet.
Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer! ;D