Freitag, 1. September 2017

Rezension zu New York zu verschenken

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Das letzte Buch welches ich im August gelesen habe war New York zu verschenken von Anna Pfeffer, hinter dem Pseudonym stecken Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit. Das Buch habe ich netter Weise vom cbj-Verlag und dem Bloggerportal zugeschickt bekommen, worüber ich mich sehr freue und mich hier auch noch mal dafür bedanken möchte. Es geht um Liv, die Antons übriges Flugticket nach New York haben möchte. Während sie miteinander schreiben, entwickelt sich etwas zwischen ihnen und es scheint, als würden sie sich kennen... 



Allgemeines:
Autorinnen: Ulrike Mayrhofer und Carmen Schmit (Anna Pfeffer)
Titel: New York zu verschenken
Verlag: cbj
Seiten: 331
Preis: 14,99 €
Genre: Jugendroman
Erscheinungsdatum: 28. August 2017
ISBN: 978-3-570-17397-8
Kaufen?!


Inhalt:

Anton hat alles, was sich ein 17-Jähriger wünscht: vermögende Familie, liebende Eltern und keine Geschwister. Was Anton seit Kurzem auch noch hat: eine Ex-Freundin. Olivia hat ihn grundlos nach ein paar Monaten abserviert, und das, obwohl er sie doch mit einer Reise nach New York überraschen wollte. Das Ticket ist auch schon auf ihren Namen gebucht. Kurzerhand startet der selbstsichere Sonnyboy via Instagram die Suche nach einer neuen Olivia Lindmann. Der Andrang ist mäßig, aber es meldet sich eine 16-jährige Liv, die ganz anders ist, als die Mädchen, die Anton sonst trifft …



Meinung:
Das Cover gefällt mir sehr gut, den es hat so viele Details und immer wieder entdeckt man etwas Neues. Die Freiheitsstatue und die Brücke daneben stehen für zwei Wahrzeichen von New York und ich finde es toll, dass sie auf dem Cover zu sehen sind, den so sieht man gleich das es um New York geht. Die ganzen kleinen Bildchen, die um den Titel und diese zentralen Abbildungen wild durcheinander angeordnet sind gefallen mir sehr gut und alle haben auch etwas mit New York oder dem Buch zu tun.

Kann man zu dem Schreibstil eigentlich etwas sagen? Ich weis es nicht so genau, da das Buch ja durchgängig in Nachrichtenform geschrieben ist. Beim Lesen bin ich auf jeden Fall sehr gut vorangekommen und habe es auch sehr schnell beenden können. Liv ist eine sehr mysteriöse Protagonistin, da man eigentlich recht wenig über sie erfährt. Trotzdem ist sie mir sehr sympathisch, da sie Anton mit spitzen Bemerkungen und lustigen Sprüchen die Stirn bietet und er so merkt, dass er nicht jedes Mädchen haben kann. Er ist eigentlich auch sehr nett, nur leider hält er ein bisschen zu viel von sich und wirkt schnell eingebildet, auch wenn er eigentlich ganz anders sein kann. Ein bisschen schade finde ich, dass das Buch eigentlich nur in Deutschland spielt und der Trip nach New York eigentlich immer mehr in den Hintergrund rückt und nur ein paar Seiten am Ende eben in dieser atemberaubenden Stadt spielen. Die Wendung am Ende hat mich echt schockiert, den ich habe gar nicht damit gerechnet, aber trotzdem finde ich Antons Verhalten ein bisschen übertrieben. Die Handlung des Buches hat mir sehr gut gefallen, den sie haben sich kennen gelernt und waren von Anfang an zwar immer wieder unterschiedlicher Meinung, aber trotzdem passen sie sehr gut zusammen. Es gab auch immer wieder größere Streits, die oft unerwartet kamen, aber trotzdem gut ins Buch gepasst haben, den Liv und Anton sind einfach sehr unterschiedliche Charaktere.


Bewertung:
Es gibt zwar ein paar kleine Kritikpunkte, aber trotzdem war das Buch mega gut und da es auch mal etwas anderes war, vergebe ich 5 Sterne.

Das Buch kann ich euch wirklich nur empfehlen, wenn ihr auf locker leichte Liebesgeschichten steht. Außerdem ist es auch mal was komplett anderes, den das Buch ist komplett in Nachrichtenform geschrieben und so etwas habe ich vorher noch nie gelesen. Um ehrlich zu sein würde aber genau deswegen mich der Preis des Buches ein bisschen abschrecken, aber seit versichert, es lohnt sich wirklich auch wenn die Geschichte rund um New York ein bisschen in den Hintergrund rückt. Außerdem besitz das Buch am Ende eine unglaubliche Wendung, mit der ich persönlich nicht gerechnet hatte. Ihr könnt mir ja mal schreiben ob es auch da genau so ging und wie euch das Buch allgemein so gefallen hat. Außerdem würde ich mich sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag wieder vorbeischauen würdet.
Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer
eure Marlene❤

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen