Sonntag, 14. Mai 2017

Lesemonat April

Hallo ihr Bücherwürmer da draußen!


Es ist bereits Mitte Mai und endlich kommt mein Beitrag zum Lesemonat April online. Letzten Monat habe ich 7 Bücher gelesen, wobei einige Enttäuschungen dabei waren. Insgesamt waren es 3.049 Seiten was ca. 102 pro Tag entspricht und womit ich auch sehr zufrieden bin.



Als erstes Buch habe ich das Rezensionsexemplar Die Prinzen von C. S. Pacat gelesen, welches mir von Bloggerportal und dem Heyne< Verlag netter Weise zur Verfügung gestellt wurde. Leider hat es mir nicht so gut gefalle, den die Protagonisten waren mir sehr unsympathisch und auch die Handlungen finde ich sehr komisch. Irgendwann wusste man auch gar nicht mehr, jetzt noch gut oder böse ist, den irgendwie hat jeder jeder hintergangen. Deshalb hat das Buch auch nur 2 Sterne bekommen und wenn ihr meine Meinung genauer wissen wollt, dann kommt ihr hier zu meiner Rezension.
Inhalt:
Damen, der schöne Kronprinz von Akielos, verliert durch einen Komplott seines Halbbruders den Thron und wir in die Sklaverei verkauft - ausgerechnet an Laurent, den Prinzen des verfeindeten Königreiches Vere. Laurent - eitel, arrogant und grausam - steht für alles, was Damen hasst. Doch noch während er Fluchtpläne schmiedet, entdeckt Damen eine andere Seite von Laurent, und schon bald weiß er nicht mehr, was wichtiger für ihn ist: Freiheit oder Laurent ....



Danach habe ich Dark Love - Dich darf ich nicht finden von Estelle Maskame gelesen, den ich wollte schon lange wissen wie es mit den beiden weiter geht. Das Buch hat leider nicht die gleichen Gefühle geweckt wie der erste Teil, was wirklich schade ist. Trotzdem habe ich mich sehr gefreut, Eden und Tyler wieder zu begleiten und da die Geschichte immer besser wurde hat das Buch auch 4 Sterne von mir bekommen. Hier kommt ihr zur komplette Rezension, wenn euch meine Meinung genauer interessiert.
Inhalt:
Vor genau dreihundertneunundfünfzig Tagen hat Eden ihn zuletzt gesehen - ihren Stiefbruder Tyler. Den Jungen, den sie heimlich liebt. Den sie aber eigentlich nicht lieben darf, weil ihre Familie strickt dagegen ist. Doch nun endlich werden sie einen herrlichen Sommer gemeinsam verbringen: in New York, der Stadt, die nie schläft. Mit tausend Schmetterlingen im Bauch kommt Eden am Flughafen an, und als sie in Tylers smaragdgrünen Augen blickt, ist es auch schon um sie geschehen. Gemeinsam streifen sie durch den Big Apple, und es wird immer klarer, dass die beiden nicht voneinander loskommen. Werden sie ihren verbotenen Gefühlen widerstehen können?



Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands von Salvatore Basile ist ein weiteres Rezensionsexemplar welches ich letzten Monat gelesen habe. Leider hat mir das Buch nicht gefallen, den ich bin irgendwie nicht richtig warm mit den Protagonisten geworden und auch die Handlungen konnten mich nicht überzeugen. Teilweise war das Buch sehr vorhersehbar, was mich bei diesem Buch sehr gestört hat. Deshalb hat das Buch auch nur einen Stern von mir bekommen und hier kommt ihr zur kompletten Rezension.
Inhalt:
Seit seine Mutter ihn als Kind verlassen hat, lebt der dreißigjährige Michele von der Außenwelt abgeschottet im Bahnhofshäuschen eines verschlafenen, idyllischen Dorfs in Italien. Seine einzige Gesellschaft sind die liegengebliebenen Gegenstände, die er im täglich ein- und ausfahrenden Zug einsammelt und in seinem Zuhause um sich schart. Doch dann begegnet ihm Elena, die sein Leben wie ein Wirbelwind auf den Kopf stellt und ihn aus seiner Einsamkeit reißt. Als er kurz darauf sein altes Tagebuch wiederfindet, das seine Mutter damals mitnahm, als sie aus seinem Leben verschwand, gibt dies den Anstoß für eine wundersame Reise quer durch Italien, die Micheles ganzes Leben verändern wird…



Auf der Zugfahrt zur lieben Laura habe ich dann mit dem Buch Dark Elements - Sehnsuchtsvolle Berührung von Jennifer L. Armentrout begonnen und es natürlich wie alle anderen Bände verschlungen. Es war schön wieder in Laylas Welt einzutauchen und alle noch ein letztes Mal zu begleiten, auf ihrem Kampf gegen das Böse! Der Schreibstil der Autorin hat mir wieder sehr gut gefallen und es ist gelungener Abschluss der Reihe, mit dem ich jetzt leben muss. Natürlich hat das Buch 5 Sterne bekommen und hier erfahrt ihr genau warum, falls es euch interessiert.
Inhalt:
Roth oder Zayne, Hölle oder Himmel? Beide lieben Layla, und sie muss sich entscheiden. Layla weis bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Aber während sie noch mit ihrem Gefühlschaos ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn - in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann...



An nur einem Tag habe ich das Buch Royal - Ein Königreich aus Glas von Valentina Fast verschlungen, den es ist einfach genial. Tatyana zu begleiten, war sehr schön, den sie ist eine echt tolle Person, die es verdient hat glücklich zu werden. Die Auswahl zur Prinzessin hat die Autorin richtig gut strukturiert, den es wurde nie langweilig und immer war etwas los. Das Ende des zweiten Teils hat mich umgebracht, doch trotzdem hat das Buch 5 Sterne von mir bekommen. Hier kommt ihr zur vollständigen Rezension, wenn euch meine Meinung genauer interessiert.
Inhalt:
Im Königreich Viterra, einem durch eine Glaskuppel vom Rest der Welt abgeschirmten Land, findet alle paar Jahrzehnte eine prunkvolle Fernsehshow zur Prinzessinnenwahl statt. Zusammen mit den schönsten Mädchen der Nation soll die 17-jährige Tatyana um die Gunst von vier jungen Männern werben, von denen nur einer der wahre Prinz ist. Sie alle haben royale Eigenschaften und eine geheimnisvolle Vergangenheit, aber wer ist wirklich königlich?



Als vorletztes Buch letzten Monat hab ich Dark Love - Dich darf ich nicht begehren von Estelle Maskame gelesen, um die Reihe zu beenden. Er war wie schon der zweite Teil schwächer als der Auftackt der Reihe, doch trotzdem war es schön wieder in die Welt von Eden und Tyler einzutauchen. Am Anfang gingen mir die beiden und auch viele andere Personen sehr auf die Nerven, doch das hat sich zum Glück geändert. Hier kommt ihr zur kompletten Rezension doch trotzdem kann ich euch sagen, dass das Buch 4 Sterne von mir bekommen hat.
Inhalt:
Ein Jahr ist vergangen, seit Eden zuletzt ein Wort mit Tyler gesprochen hat. Noch immer ist sie verletzt, weil er sie verlassen hat. Und wütend, weil sie sich allein den Anfeindungen all jener stellen musste, die ihre verbotene Liebe verurteilen. Zum Glück liegt nun ein herrlicher Sommer vor Eden, voller Pläne für lange Tage am Strand mit ihrer besten Freundin. Doch dann taucht Tyler plötzlich wieder auf. Was will er hier in L.A.? Und wieso sieht er sie mit seinen smaragdgrünen Augen noch immer an, als sei sie alles, was er begehrt? Denn Eden ist sich sicher: Nie mehr wird sie sich auf ihren Stiefbruder einlassen. Da macht Tyler einen unglaublichen Vorschlag, der alles verändern könnte ...



Und als letztes habe ich Glückliche Menschen küssen auch im Regen von Agnés Martin-Lugand gelesen, was mir auch nicht besonders gefallen hat. Die Protagonistin ging mir mit ihrem Selbstmitleid auf die Nerven und der Protagonist war ständig unfreundlich und zurückweisen, was mich ebenfalls genervt hat. Auch die Handlungen waren schrecklich, total undurchdacht, genauso wie die Kapitelaufteilungen. Deshalb hat das Buch auch nur einen Stern bekommen und hier kommt ihr zur kompletten Rezension.
Inhalt:
Seitdem ihr Mann Colin und ihre Tochter Clara bei einem Unfall starben, lebt Diane zurückgezogen. Der Einzige, den sie in ihre Wohnung lässt, ist ihr Freund Félix, mit dem sie bis vor einem Jahr ein Literaturcafé betrieben hat. Eines Tages jedoch beschließt sie Hals über Kopf, Paris zu verlassen und nach Irland zu ziehen, was ursprünglich einmal Colins Traum war. Ihr Ziel heißt: Mulranny. In dem kleinen Dorf am Meer hofft sie ein neues Leben aufbauen zu können – an einem Ort, an dem Claras Lachen nie erklang. Sie hätte aber nie erwartet, dass es ausgerechnet im regnerischsten Kaff der Welt jemanden gibt, der wieder Licht in ihr Leben bringt …



Meine Highlights im letzten Monat sind auf jeden Fall der letzte Teil der Dark Elements-Reihe von Jennifer L. Armentrout und Royal - Ein Königreich aus Glas von Valentina Fast, da sie auch die höchstmögliche Bewertung bekommen haben.

Schreibt mir doch gerne mal, wenn ihr eins oder mehrere der oben genannten Bücher kennt und eventuell schon gelesen habt. Es würde mich auch sehr freuen, wenn ihr auch bei meinem nächsten Beitrag vorbeischauen würdet.

Bis zum nächsten Mal ihr Bücherwürmer!
;D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen